Perry Rhodan Heft Nr. 227

Der Duplo und sein Schatten

Sein Spiel ist längst durchschaut -
noch bevor die Mutanten ihn verhören...

von William Voltz

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Tronar Woolver - Der Mutant ist tot - doch sein Duplikat erscheint in der Galaxis.
Rakal Woolver - Tronars Zwillingsbruder.
Grek-1 - Oberbefehlshaber der Maahks.
Kal-Rah - Kommandant eines akonischen Raumschiffes.
Perry Rhodan - Großadministrator des Solaren Imperiums.
Brawhrzwaran - Ein seltsamer König.
Gucky - Der Mausbiber macht eine Schlankheitskur.
Dr. Nardini und Dr. Latham - Ärzte einer Klinik auf Kahalo.

Seit zehn Tagen existiert der Duplo Tronar Woolver an Bord des großen Maahk-Raumschiffs. Er weiß, das Grek-1 bemüht ist, für ihn einen Weg nach Kahalo zu finden und er wird gequält von einem imaginären Schatten, was er aber verschweigt. Was er nicht weiß, dieser Schatten beschreibt die Wissenslücke um die Existenz seines Zwillingsbruders sowie seiner Para-Fähigkeit (wie der Original-Tronar auf sein Schiff kam und wie er im Multiduplikator verschwand, sind weitere Rätsel, mit denen sich Grek-1 beschäftigt).

Der akonische Kreuzer ASTAGUN, unter Kal-Rah, patrouilliert im Zentrumssektor, um die terranischen Aktivitäten zu beobachten. Wie seine Vorgesetzten ist der Kommandant der Auffassung, die Terraner hätten in ihrer jetzigen Machtposition nichts zu suchen und es müsste dementsprechend alles getan werden, dieses zu ändern.

Auch Rakal Woolver, der sich wieder auf Kahalo befindet, wird von einem Schatten verfolgt. Es ist die Erkenntnis aus der Gewissheit, dass sein Bruder tot ist und ein perfektes Duplikat von ihm existiert. Der Wellensprinter befindet sich momentan in der psychologischen Betreuung von Dr. Nardini und Dr. Latham.

Grek-7 ist seit einigen Tagen im Auftrag von Grek-1 mit vier Beibooten des großen Schiffes unterwegs. Nun erobert er den akonischen Kreuzer ASTAGUN, wobei er den Gedanken hat, es zu vernichten. Schließlich sind die Akonen die Vorväter der Arkoniden, die wiederum die Erzfeinde der Maahks sind. Aber der Auftrag ist eindeutig und die Vergeltung muss warten. Mit der Beute geht es zum Mutterschiff zurück, wobei die akonische Besatzung paralysiert bleibt.

Grek-1 denkt bezüglich der Akonen, oder auch der Arkoniden, wie sein Untergebener. Vor den Terranern könnte er dagegen Respekt haben.

Der Duplo wechselt auf den akonischen Kreuzer und das Schiff der Maahks zieht sich zurück. Duplo-Tronar besitzt in seinem Kombigürtel terranischer Bauart ein Instrument, mit dem er Grek-1 rufen kann. Jetzt aber bereitet er die Sprengung der ASTAGUN vor und ruft die Terraner um Hilfe.

Der Kreuzer LOS ANGELES, unter Major Dunnegan, empfängt den Notruf des vermeintlichen Mutanten, informiert Kahalo und geht auf Kurs. Dunnegan hofft, jetzt bald auch einen ungebetenen Gast an Bord los zu werden, den degenerierten arkonidischen Fürsten Brahrzwaran, den sie aus Raumnot retteten. Gemeinsam mit der CREST II erreicht die LOS ANGELES die ASTAGUN.

Aus dem akonischen Kreuzer startet ein kleines Beiboot. Kurz darauf explodiert die ASTAGUN. Tronar meldet sich bei Perry Rhodan zurück, der auch den arkonidischen Fürsten empfängt. Der wird allerdings sofort von Gucky als akonischer Agent Zar-Ban entlarvt.

Tronar ist schwer verletzt, was zum Plan von Grek-1 gehört. Er berichtet von einer Überladung eines neuen Transmitters auf dem akonischen Kreuzer, womit er die Vernichtung des Schiffs erklärt und erfährt seinerseits, das keiner der Terraner weiß, wie er aus der Korvette verschwand und auf das Maahk-Schiff gelangte.

Auf Kahalo wird Tronar von Dr. Nardini und Dr. Latham in Empfang genommen und in Tiefnarkose versetzt. Aus dieser soll er vorerst nicht erwachen, damit das Auflösungsprogramm des Duplos sich nicht aktiviert. Der Kombigürtel wird Rakal an diesem 19. Mai übergeben, der sich damit vertraut macht.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 22. Juni 2011 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2296 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com