Perry Rhodan Heft Nr. 2221

Die Sekte erwacht

Auf der Spur Gon-Orbhons -
das Chaos breitet sich in Terrania aus

von H. G. Francis

tibi
Tibi: Alfred Kelsner

Hauptpersonen:

Mondra Diamond - Die LFT-Staatssekretärin hat »tierisch« viel zu tun.
Clarian Goricellein - Der Heldentenor siegt und verliert.
Julian Tifflor - Dem Residenz-Minister macht Carlosch Imberlock viel zu schaffen.
Gaur - Ein junger Mann verliert seine Mutter.
Carlosch Imberlock - Der geheimnisvolle Prediger weiß seine Geheimnisse zu schützen.

Dieser Roman beginnt mit einer Veranstaltung der Sekte Gon-Orbhon, die durch den Gesang eines Mannes gestört wird. Der Name dieses Mannes ist Clarian Goricellein. Der Vater dieses jungen Mannes hat dummerweise einen riesigen Auftrag der Sekte erhalten, der zu einem Zerwürfnis der Familie führt.
Mondra Diamond - immer noch verwundert über die Sektenzugehörigkeit von Bré Tsinga - kämpft gegen die Sekte. Bei der feierlichen Eröffnung einer neuen Positronik-Fabrik kommt es zu Anschlägen in deren Verlauf mehrere Personen verletzt werden.
Doch das soll nicht die einzige Katastrophe sein: zusammen mit mehreren anderen Frauen wird sie von einem aus dem Zoo entflohenen Nashorntiger bedroht. Bré rettet sie, will aber ansonsten nichts mit ihr zu tun haben.
Als sei das noch nicht genug, stürzt Mondra kurz darauf in eine Röhre, die von einem ebenfalls aus dem Zoo entflohenen Tier gegraben wurde - wieder wird sie in letzter Minute gerettet. Durch diese Tunnel stürzen auch einige Terranianische Häuser ein - schnell ist ein Schuldiger gefunden - die Sekte Gon-Orbhons. So ist Mondra gezwungen, die Sekte in Schutz zu nehmen.
Ein Mitarbeiter des Zoos - Anhänger der Sekte - wird nachdem er Mondra interne Informationen verschaffte von seinen Tieren aufgefressen. Inzwischen sind die Eltern des Sängers zur Sekte übergelaufen - was ihn zu einem noch stärkeren Gegner macht. Bei dem Auftrag für des Sängers Vaters Firma handelt es sich um eine Fabrik für die Sekte und außerdem um den Tempel der Degression.
Bei einem Auftritt in der Öffentlichkeit wird der Heldentenor Clarian Goricellein von einer Anhängerin der Sekte getötet.
Um herauszufinden was das ist, bricht Mondra in das Gebäude ein. Sie stöß auf interessante Informationen wird aber in eine Schießerei verwickelt die sie nur mit Mühe für sich entscheiden kann. Der Angreifer, der sie schon vorher beobachtet hatte, ist der Mann den sie bei den Vorfällen um die Positronik-Fabrik zurückgewiesen hatte. Mit den Informationen kann sie fliehen.
Als sie zwei Stunden später mit einem Durchsuchungsbefehl auftaucht sind von der Schießerei keinerlei Spuren mehr zu sehen. Der festgenommene Sektenführer muss nach kurzer Zeit wieder freigelassen werden, doch ist jetzt wenigstens sicher, dass er nicht über Psi-Kräfte verfügt. Der Band endet mit der Vorstellung des Buches Gon durch die Gon-Orbhon-Sekte - bei dem es sich - oh Wunder - um ein echtes Buch und nicht um einen Speicherkristall handelt.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Berend Koll zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 19. Juni 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2846 mal aufgerufen.

Kolumnen

Sprachnörgelei

Im Visier

 

hosted by All-inkl.com