Perry Rhodan Heft Nr. 2127

Kampf der Titanen

List und Gegenlist -
der Konquestor am Ziel

von Arndt Ellmer

tibi
Tibi: Alfred Kelsner

Hauptpersonen:

Trah Rogue - Der Konquestor von Tradom möchte Informationen in die Heimat senden
Monkey - Der Kommandant der Neuen USO glaubt an ein Ablenkungsmanöver des Gegners
Reginald Bull - Der Residenz-Minister wartet auf die Raumschlacht am Sternenfenster
Noviel Residor - Der Chef des Terranischen Liga-Dienstes sichert das Sol-System ab.

Während Trah Rogue mit seinem Beiboot an einem geheimen Sammelpunkt mit den übrigen, sechs Kriegs-Katamaren zusammentrifft, beginnt am Sternenfenster eine hektische Umrüstungsaktion der terranischen Flotte. Riesige Tender treffen ein und nehmen sich der terranischen Flotte an. Dabei werden die letzten Erkenntnisse der geheimen Forschungsstation Merkur-Alpha umgesetzt, welche die Effektivität der Paratronstaffeln um einige Prozentpunkte verbessern soll. Außerdem werden neue MVH-Geschütze, mit wesentlich verbesserter Durchschlagskraft, werden auf den Einheiten der Flotte installiert. Ob die Umrüstung allerdings den Kampfwert gegenüber der Kriegsflotte Tradoms wesentlich verbessert, bleibt fraglich.

Zur selben Zeit hat Trah Rogue die Spuren seiner kürzlich gestarteten Aktivitäten weitgehend verwischt. Für den TLD und die USO würde es sehr schwierig sein, ihn jetzt noch aufzuspüren. Der Konquestor ist über die aktuelle Flottenstärke der Galaktiker, sowie deren Offensivwert sehr gut informiert. Einzig die Bewaffnung des neuen Schiffsgiganten, auf dessen Konto der Abschuss eines Kriegs-Katamars geht, hat Trah Rogue nachhaltig Respekt eingeflösst. Mit dem Gehirn des Rudimentsoldaten, das Trah Rogue in einer Art Rücksack mit sich trägt, beschließt er seinen nächsten Schachzug und sendet die verbliebenen Katamare zum Sternenfenster. Ihr Befehl lautet Durchbruch nach Tradom und Überbringung der ausgespähten Daten der Aagendfelt-Barriere an die wartende Kriegsflotte des Reiches. Trah Rogue selbst hat andere Pläne. Seine technischen Möglichkeiten werden die Terraner fraglos überraschen, davon ist der Konquestor überzeugt.

Und noch jemand bereitet sich auf einen Einsatz vor. Monkey, Chef der USO und gerade vom Atombrand Inferno des Planeten Paricza gerettet, glaubt die nächsten Schritte des Konquestors zu kennen. Für Monkey gibt es nur ein Ziel. Es muss unter allen Umständen verhindert werden, das Trah Rogue die ausgespähten Daten der Erdverteidigung an das Reich Tradom weitergeben kann. Monkey entsendet die TRAJAN mit persönlicher Order zum Sternenfenster. Offiziell um die Blockadeflotte zu verstärken, inoffiziell mit dem ausdrücklichen Schutzbefehl der ROALD AMUNDSEN und Reginald Bulls. Monkey ist überzeugt, dass in Kürze die sechs Kriegs-Katamare am Sternenfenster auftauchen werden. Monkey selbst macht sich auf den Weg ins Sol-System, sein Ziel ist der Planet Trokan.

Am Sternenfenster kommt es zu einer Umgruppierung der arkonidischen Flotte. Kurz darauf kommen weitere arkonidische Schiffe am Sternenfenster an. Zu Bullys großer Überraschung warten die Arkoniden mit einem neuen Schiffstyp auf. Die Schiffe besitzen eine kugelförmige Basiszelle von 2400 Metern und am Heck eine kegelförmige Erweiterung von 750 Metern, die nahe der Kugelzelle 1200, am Ende 900 Meter Durchmesser aufweist. Die obere Kugelhälfte wirkt unvollständig. Unter einem Prallschirm zeigt sich eine 2100 Meter durchmessende, plane Oberfläche. Trotz der eigenwilligen Form, übertreffen die neuen, arkonidischen Kampfschiffe, die terranichen ENTDECKER bei weitem. Insgesamt 1100 dieser Schiffe kommen am Sternenfenster an. Reginald Bull wird erneut Arkons Überlegenheit in Punkto Werftkapazität vor Augen geführt. Kurz darauf erfahren die Terraner, das die Hauptaufgabe der neuen GWALON-Klasse die Bekämpfung der Kriegs-Katamare sein wird.

Monkey ist mittlerweile auf Trokan angekommen. Er begibt sich direkt zu den Sicherungsanlagen des Pilzdomes und bereitet sich auf eine Auseinandersetzung mit dem Konquestor vor. Für Monkey ist klar, Trah Rogue wird sich mit Hilfe seiner technischen Möglichkeiten einen Weg über die Brücke in die Unendlichkeit suchen! Noch ist fraglich, wie der Konquestor ohne Passantum den Pilzdom betreten will. Doch der Chef der USO kalkuliert die Möglichkeit ein, das Tradom über das entsprechende, technische Potential verfügen könnte. Monkey ergänzt die Sicherungsanlagen um den Pilzdom um einige Komponenten und legt sich auf die Lauer.

Am Sternenfenster gibt es kurz darauf Alarm. Sechs Katamare sind im Hayok Sektor eingetroffen und nehmen direkten Kurs auf das Sternenfenster! Die Blockadeflotte wird sofort in höchste Alarmbereitschaft versetzt und die Galaktiker gehen direkt zum Angriff über. Arkoniden, Posbis und Terraner werfen sich den sechs Schiffen entgegen. Auch die ROALD AMUNDSEN greift in den Kampf ein. Wieder erweisen sich die Kriegs-Katamare den galaktischen Schiffen überlegen. Kurz nachdem die Schlacht entbrennt, muss Reginald Bulls ENTDECKER schwere Treffer einstecken. Auch die Posbis und Arkoniden verlieren Schiffe, außerdem erweist sich die Aagenfelt-Barriere, die von den Terranern um das Sternenfenster aufgebaut wurde, als wirkungslos. Die Katamare haben sich bereits auf die Barriere eingestellt.

Es gelingt dem Konquestor ohne große Mühe ins Herz des Sol-Systems vorzustoßen und Trokan zu betreten. Wie Monkey vorausgesehen hat, sucht der Konquestor tatsächlich einen Weg über die Brücke in die Unendlichkeit. Trah Rogue verfügt zwar nicht über ein Passantum, doch der Rudimentsoldat würde einen Weg finden, den Pilzdom zu öffnen. Als Trah Rogue mühelos alle Absperrungen durchschreitet und auch der Paratronschirm um den Pilzdom kein Hindernis bildet, sieht er sich bereits am Ziel seiner Wünsche. Doch da tritt ihm jemand in den Weg! Monkey, der Chef der USO! Für Trah Rogue besteht kein Zweifel, dass Monkey für die Vernichtung seines Stützpunktes auf Paricza verantwortlich ist. Jetzt will ihn der Oxtorner am Betreten der Brücke in die Unendlichkeit hindern. Doch Trah Rogue verfügt über eine Waffe, mit der Monkey nicht rechnen konnte. Dem Rudimentsoldaten! Das Gehirn, das Trah Rogue noch immer huckepack trägt, verfügt über starke suggestive Kräfte, doch damit nicht genug. Es kann sich und seine Umgebung in eine Pararealität versetzen!

Am Sternenfenster wird es gefährlich für das Flaggschiff Reginald Bulls. Der ENTDECKER wird von schweren Treffern erschüttert und Bully erkennt, das sein Schiff kurz vor der Vernichtung steht. In letzter Sekunde rast ein riesiger Schiffskörper heran und gibt dem Flaggschiff Bullys Deckung. Kurz darauf explodiert der erste Katamar unter den Salven des riesigen Schiffes. Die TRAJAN meldet sich über Notkanal und identifiziert sich. Das war Rettung in letzter Sekunde. Bully ist verblüfft und höchst erfreut zugleich. Das Eingreifen der TRAJAN wirkt wie eine Initialzündung und die übrigen Katamare können kurz darauf von der vereinten Flotte abgeschossen werden. Noch einmal konnten die Galaktiker der Gefahr entschlossen abwenden.

Auch auf Trokan entwickelt sich ein verbissener Kampf. Trah Rogue muss an Monkey vorbei und setzt alle sein Waffen ein. Die Zacken seiner Krone erweisen sich dabei als tödliche Wurfgeschosse. Gleichzeitig zwingt der Rudimentsoldat den Oxtorner in seinen Bann. Die Realität um die Kämpfer verändert sich und der Oxtorner wird vom Angriff des Konquestors überrascht. Alle zwanzig Zacken seiner Krone wirft der Konquestor Monkey entgegen und alle zwanzig Messer bohren sich in die Brust der Oxtorners. Erst dann kippt der Körper des Oxtorners und schlägt hart auf dem Boden auf. Erst als sich der Konquestor über ihn beugt und Monkey den Todesstoß versetzen will, gelingt dem Chef der USO mit letzter Kraft ein tödlicher Schlag, der Trah Rogues Schicksal besiegelt. Dabei wird auch der Rudimentsoldat vernichtet.

Monkey erwacht Stunden später in der Spezialklinik auf Mimas. Der Oxtorner erfährt sogleich die neusten Nachrichten vom Sternenfenster. Zwar konnten alle Katamare vernichtet werden, dennoch ist es einer Sonde der Katamare gelungen, das Sternenfenster zu durchfliegen und die Daten über die Aagenfelt-Barriere nach Tradom zu bringen. Ein neues Rätsel stellt das seltsame Gehirn dar, welches Trah Rogue mit sich geführt hat. Zweifelsohne handelt es sich genetisch gesehen um ein terranisches Gehirn. Doch wie ist das möglich? Wie gelangte das Gehirn eines Terraners nach Tradom und in die Dienste des Konquestors? Neue Fragen die nach einer Antwort verlangen.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Thomas Rabenstein zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 15. July 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2593 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com