Perry Rhodan Heft Nr. 2126

Signalkode Feuerblume

Großeinsatz der Neuen USO -
der Rudimentsoldat tritt auf

von Rainer Castor

tibi
Tibi: Alfred Kelsner

Hauptpersonen:

Trah Rogue - Der Konquestor von Tradom verfolgt weiterhin seine Pläne
Monkey - Der Kommandant der Neuen USO setzt auf kompromisslose Härte
Tom Abertin - Der USO-Oberst kommandiert das stärkste Schiff seiner Organisation

Trah Rogue zieht weiterhin im Verborgenen seine Fäden. Noch immer denkt der Konquestor an die Schmach die ihm Rhodan auf Terra beigebracht hat. In Rhodans Holofilm, den der Resident als Antwort auf Tradoms Darstellung von Terras Unterwerfung einspielte, wurde Trah Rogue besiegt und gedemütigt dargestellt. Der Konquestor erinnert sich mit Wut an die Szene, die Rhodan in Siegerpose zeigt, kurz bevor der Resident ihm mit seinem Thermostrahler das Fell vom Leib brennt.

Doch Trah Rogue schwört Rache und ist dabei siegesbewusst. Noch immer verfügt er über sieben Kriegs-Katamare, die in der Milchstraße ein unbezwingbares Machtpotential darstellen. Allein wegen Arkons Kristallschirm und Terras Aagenfelt-Barriere hat der Konquestor noch nicht den Befehl zum Angriff auf die beiden Hauptwelten dieser Galaxis erteilt. Doch durch seine Spionageaktivitäten besitzt Trah Rogue bereits wertvolle Informationen um zumindest den Verteidigungsschirm der Terraner mit Hilfe seiner Wissenschaftler zu umgehen oder unwirksam zu machen. Der Konquestor bedient sich dabei seit einiger Zeit der Hilfe der Überschweren, die er über die Gaplon-Sippe kontaktieren konnte. Einzig ein kleiner aber gut ausgerüsteter Stützpunkt ist noch nötig, um die gestohlenen Daten von Merkur-Alpha auszuwerten......

Über einen geheimen Kanal tauschen Monkey und Noviel Residor ihre neuen Erkenntnisse über den Agenteneinsatz auf der BASIS aus. Ein Springerschiff der Gaplon-Sippe war als suspekte Einheit identifiziert worden. Merkwürdige Vorgänge an Bord des Schiffes ließen darauf schließen, dass der Gegner dabei war, eine Basis oder Station in der Milchstraße einzurichten. Außerdem verfügt Trah Rogue bereits über sensible Daten die Aagenfelt-Barriere betreffend. Noviel Residor und Monkey sind sich einig. Man muss unverzüglich gegen die Eindringlinge losschlagen. Noch ist es der Invasionsflotte aus Tradom nicht gelungen, dass Sternenfenster zu durchfliegen und über die Milchstraße herzufallen. Sieben Katamare sind leichter zu kalkulieren als 20.000 dieser mächtigen Kampfschiffe. Monkey einigt sich mit Noviel Residor, dass der bevorstehende Einsatz gegen die feindliche Basis allein von der USO durchgeführt wird. Monkeys Organisation ist an keine Parlamentsbeschlüsse gebunden und kann in gewisser Weise freier agieren, notfalls mit aller gebotenen Härte. Residor stimmt zu und übergibt den Einsatz an die USO. Kurz darauf startet Monkey die Operation »Feuerblume«.

Monkey plant, die von seinen Agenten gelegte Leitung zum Steuercomputer der GAP XX auszunutzen und sich persönlich und direkt zur Basis des Gegners befördern zu lassen. Die Reise geht über die Bordtransmitter des Springerschiffes, die fortwährend Gerätschaften und Nachschubsgüter über eine Transmitterstrecke zu einem unbekannten Ziel befördern. Als Beförderungsmittel dient ein Container, der unter anderem einige TARA-Uh Kampfroboter mit sich führt.

Doch die USO hat noch einen weiteren Trumpf im Ärmel, einen Trumpf, von dem nicht einmal die Terraner zu diesem Zeitpunkt wissen. In einem der vergessenen Hangars des Quinto-Center haben die ehemaligen Cameloter einen erstaunlichen Fund gemacht. Den Torso und halbfertigen Schiffskörper eines Ultraschlachtschiffes der Galaxis-Klasse! Die USO hat über die vergangenen Jahre keine Kosten und Mühen gescheut das Schiff zu restaurieren und wieder in Betrieb zu nehmen. Das hat die Organisation zwar enorme Mittel und Mühen gekostet, doch jetzt ist die TRAJAN als neues Flagg- und Trägerschiff der USO einsatzbereit. Monkey hat das Ultraschlachtschiff, das unter dem Kommando von Obert Tom Abertin steht, sogleich in seinen Einsatzplan eingebunden. Mit der stärksten, konventionellen Bewaffnung der Milchstraße und einer eigens am Pol installierten, überdimensionalen Intervallkanone, ist die TRAJAN nicht nur jedem Schiff der ENTDECKER-Klasse in Punkto Kampfkraft mehrfach überlegen, sondern das Schiff ist gleichzeitig speziell auf ein Gefecht mit Tradoms Katamaren ausgelegt und soll sich im Kampf zumindest als ebenbürtig erweisen.

Als Monkey in den Einsatz geht und sich über die Transmitterstrecke in die geheime Station der Feinde abstrahlen lässt, hofft er zumindest den Konquestor unschädlich machen zu können. Zu seiner großen Überraschung findet sich Monkey am Ziel auf einer Welt mit hoher Schwerkraft wieder. Wie der Oxtorner bald herausfindet, handelt es sich um den Planeten Paricza im Punta-Pono System. Der Planet, nur von wenigen Überschweren besiedelt und lediglich von einer kleinen Äquatorstation des Galaktikums kontrolliert, scheint das ideale Nest für die gegnerische Station zu sein. Monkey strahlt einen Kodeimpuls ab und führt so die TRAJAN and seinen Standort heran. Der Konquestor ist nicht anwesend, dafür aber ein seltsamer Computer, der offenbar mit einem organischen Gehirn verbunden ist. Einen ähnlichen Apparat kannte Monkey bereits von den Berichten seiner Agenten von Bord der BASIS. Der Versuch die Geheimnisse des Steuergehirns zu entschlüsseln, scheitern und Monkey sieht sich plötzlich in der defensive. Der ausgelöste Alarm lässt ihm keine Wahl. Der Oxtorner geht kompromisslos vor und zündet eine Arkon-Bombe, die zuerst die Station, dann den gesamten Planeten vernichten wird.

Trah Rogue, von Monkeys Aktion überrascht, setzt sich sofort mit seinem Beiboot ab. Monkey, der vor dem Atombrand in Richtung Äquator flüchtet, kann nur hoffen das die TRAJAN rechtzeitig erscheint, um ihn aufzunehmen. Nur noch einige Stunden und der Planet bricht auseinander. Als die TRAJAN endlich erscheint, erlebt Trah Rogue seine zweite Überraschung. Solch einen Kugelriesen hat er noch nicht gesehen. Es muss sich demnach um einen Neubau der Terraner handeln, schließt der Konquestor und schickt seinen im System stationierten Katamar in den Kampf.

Gleichzeitig beginnt sich Trah Rogue mit den erbeuteten Daten der Aagenfelt-Barriere und seinem Beiboot abzusetzen. Noch auf der Flucht muss er mit ansehen, wie die TRAJAN dem Angriff des Katamars standhält und ihre mächtige Polkanone einsetzt. Die Rechnung der USO Wissenschaftler und Techniker geht auf, die TRAJAN kann einige Wirkungstreffer landen und der Angriff des Katamars gerät ins Stocken. Trah Rogue traut seinen Augen nicht als er ansehen muss, wie sein Kriegsschiff unter dem wütenden Verteidigungsfeuer der TRAJAN erzittert und schließlich vernichtet wird. Während der Planet Paricza im Atombrand vergeht und sein Kriegsschiff als Plamawolke im All verweht, wird dem Konquestor langsam klar, dass die Terraner offensichtlich den technischen Vorsprung Tradoms aufgeholt haben. Er kann nicht wissen, dass die TRAJAN das einzige Schiff seiner Art ist. Schnellstens setzt sich der Konquestor zum geheimen Treffpunkt mit seinen übrigen, sechs Kriegs-Katamaren ab. Er wird nicht aufgeben und hat bereits einen neuen Plan gefasst. Monkey wird gleichzeitig unbeschadet von einem Beiboot der TRAJAN aufgenommen. Diese Runde ging an die USO!

Metadaten

Dieser Roman wurde von Thomas Rabenstein zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 15. July 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2507 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com