Perry Rhodan Heft Nr. 2113

Gefangen in der Zitadelle

Ein Schicksal in Tradom -
die düstere Seite des Reiches

von Uwe Anton

tibi
Tibi: Ralph Voltz

Hauptpersonen:

Ikanema Two - Der Landesherr von Pombar durchreist die Weiten der Galaxis Tradom
Perry Rhodan - Der Aktivatorträger sammelt Erkenntnisse über die fremde Sterneninsel
Tratto - Die seltsame Frau ist Trägerin einer geheimnisvollen Botschaft
Pirguso - Der Kommandant der ZIGZAG stinkt buchstäblich zum Himmel
Ascarde - Die Rishkanische Kara verschenkt einen wertvollen Stein

Auf Jankar: Perry Rhodan ist sich nun fast sicher, das der PHÖNIX etwas zugestoßen ist. Er beschließt ein Suchunternehmen zu starten. Die Arkonidin Ascari da Vivo, deren Flaggschiff KARRIBO wieder hergestellt ist, verfolgt jedoch eigene Pläne. Sie möchte sich Rhodans Suchaktion nicht anschließen und lieber den kürzlich entdeckten PULS erforschen, der rund 185.000 Lichtjahre vom Virginox entfernt geortet wurde. Rhodan hat zwar seine Bedenken gegenüber Ascaris Entschluss, kann aber im Prinzip keine Befehlsgewalt über die Arkonidin und ihr Schiff. So kommt es das beide Schiffe, die LEIF ERIKSSON und die KARRIBO von Jankar aufbrechen, jedoch zu unterschiedlichen Zielen und Missionen.

Ikanema Two und seine Freundin Tratto, eben erst auf dem Planeten Aeusen XIV von den E’Valentern abgesetzt, werden Zeuge eines unglaublichen Vorgangs. Die Polizeikräfte des Reiches greifen mit ihren Schiffen und Waffen eine einheimische Siedlung an und gehen dabei äußerst brutal vor. Aus einiger Distanz erkennten die beiden Gestrandeten, wie die E'Valenter die Einheimischen morden und die Siedlung, geschützt wie eine Festung, überrennen. Tratto nimmt dieses Ereignis besonders mit, denn über den Verteidigungsständen der Einheimischen weht eine fremde Standarte, die Fahne des Trümmerimperiums. Der Kampf geht einige Zeit hin und her, dann setzen die E'Valenter einen mächtigen Kämpfer ein, ein grobschlächtiges Wesen von über zwei Meter Körpergröße, das mit messerähnlichen Waffen die Verteidiger schnell dezimiert. Der Widerstand bricht vollends zusammen.

Ikanema Two und Tratto sind aufs tiefste geschockt, denn als die Strafexpedition der E'Valenter beendet ist, werden sie einfach auf dem Planeten zurückgelassen. Sie arrangieren sich mit den Einheimischen und leben fast ein Jahr auf Aeusen XIV. Dabei erfährt Ikanema Two, dass der Angriff der E'Valenter bereits die fünfte Strafexpedition gegen diesen Planeten ist. Auch Tratto verhält sich seit dem Erlebnis merkwürdig. Ikanema Two vermutet seit einiger Zeit, dass seine Freundin in irgendeinem Zusammenhang mit dem geheimnisvollen Trümmerimperium steht. Eine Gelegenheit Aeusen XIV zu verlassen bietet sich erstmals, als ein heruntergekommener Handelsraumer namens ZIGZAG auf dem Planeten landet. Ikanema Two kann den Kommandanten Pirguso nur mit Mühe überzeugen, ihn und seine Freundin an Bord mitzunehmen. Letztlich gibt Ikanemas Leidenschaft für die Archäologie den Ausschlag, denn auch Pirguso interessiert sich für Artefakte und die Geschichte Tradoms. Wie Ikanema Two später erfährt, hat Pirguso bereits zahlreiche Artefakte, Schriften und Daten aus allen Teilen Tradoms gehortet und gesammelt. Seine Bibliothek an Bord der ZIGZAG stellt eine beachtliche Sammlung an Daten und Wissen dar. Das Leben an Bord der ZIGZAG war jedoch in erster Linie dem Handel verschrieben und das bedeutete harte Arbeit.

Als die ZIGZAG nach vielen Flügen wieder einmal am Planeten Aeusen XIV vorbeikommt, macht die Besatzung eine erschreckende Entdeckung. Der Planet ist total verwüstet, die Siedlungen sind ausgelöscht und die Oberfläche unbewohnbar. Die Valenter haben also eine letzte, vernichtende Strafexpedition gegen den Planeten gestartet. Ikanema Two ist zutiefst geschockt. Als eines Tages dann plötzlich Piratenschiffe auftauchen und die ZIGZAG verfolgen, kommen alte, belastende Erinnerungen auf. Ikanema Two denkt mit Grauen an die Zeit seiner Sklaverei an Bord des Piratenschiffes zurück und versucht vor den Verfolgern zu fliehen. Für das langsame und technisch veraltete Handelsschiff bleibt nur ein Weg den Piraten zu entkommen, der Flug durch eine Schmerzwechte. Zufall oder Bestimmung? Gerade in diesem Raumsektor liegt eine der 250.000 Schmerzwechten, die über ganz Tradom verteilt sind. Der Durchgang durch diese Raumphänomene erfolgt ähnlich wie durch einen Transmitter. Jedoch weiß man niemals an welcher Schmerzwechte man am Ende des Flugs austritt.

Der Flug durch die Wechte schüttelt zwar die Piraten ab, hat jedoch verheerende Folgen für die ZIGZAG. Das Schiff stürzt kurz nach dem Austritt auf einen Sauerstoffplaneten ab und muss als Totalverlust angesehen werden. Viele Besatzungsmitglieder sterben, darunter auch der Kommandant und Tratto, die Freundin Ikanema Twos. Kurz vor ihrem Tod gesteht Tratto, das sie eine Botschafterin des Trümmerimperiums ist. Sie hat eine wichtige Nachricht zu überbringen: Im Sektor Roanna wird ein Sternenfenster geöffnet. Konquestor Trah Rogue rüstet eine Flotte von AGLAZAR-Schlachtschiffen aus.

Es gibt nur zwei weitere Überlebende der ZIGZAG, die zusammen mit Ikanema Two Asyl bei den Einheimischen Bewohnern der Sauerstoffwelt erhalten. Die Einheimischen, bisher unbemerkt vom Reich Tradom, vermeiden jeden Kontakt zu den E'Valentern um ihre Eigenständigkeit zu erhalten. Als jedoch aus den Trümmern der ZIGZAG ein Hyperfunksender geborgen wird und ein Mitglied der ehemaligen Besatzung einen Hilferuf absetzt, ist es mit dem Frieden für die Einheimischen vorbei. Die E'Valenter erscheinen, pflanzen ihre Standarte in den Boden und erheben sofort hohe Tributszahlungen, denen die Einheimischen nur schwer nachkommen können. Ikanema Two fühlt sich mitschuldig am Schicksal der Bevölkerung des Planeten, die ihn so freundlich aufgenommen hatte.

Über Umwege gelangt Ikanema Two schließlich wieder zurück zu seinem Heimatplaneten Pombar. Kaum angekommen, wird er wieder von den E'Valentern verhaftet und für ein Verhör zu einem Tributkastell gebracht. Nach dem Verhör, bei dem ihm auch Fragen über das Trümmerimperium gestellt werden, wird Ikanema über eine Woche eingesperrt. Eine Zeit der Ungewissheit, wie seine Antworten bei dem Verhör gewertet werden würden. Als Ikanema freigelassen und nach Pombar zurückbefördert wird, kann er beobachten wie es zu einer kurzen Raumschlacht zwischen Einheiten des Trümmerimperiums und der E'Valenter kommt. Kurz nach Ausbruch der Kämpfe erscheint ein Doppelrumpfschiff und vernichtet die gesamte, bunt zusammen gewürfelte Flotte der Angreifer. Ikanema wird so erstmals Zeuge der Kampfkraft eines AGLAZAR Schiffes...

Ikanema hat seine Lebensgeschichte beendet, die noch mit dem Tod seiner ersten Liebe Ascarde endete. Ikanema wird Zeuge wie die Philosophin stirbt und erhält ihren Lebensstein. Noch immer befindet sich der Landesherr im Turmzimmer seiner Zitadelle und wartet auf den Abtransport durch die E'Valenter, wieder einmal......

Die LEIF ERIKSSON errecht die Randzone Tradoms und kann an der letzten bekannten Position, Kontakt zur PHÖNIX herstellen. Kommandant K'Renzer meldet große Schwierigkeiten und Rhodan denkt sofort dabei an Gucky, den Mausbiber.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Thomas Rabenstein zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 15. July 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2551 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com