Perry Rhodan Heft Nr. 2067

Angriffsziel Terra

Zwischen Hoffen und Bangen -
die große Schlacht im Solsystem droht

von Hubert Haensel

tibi
Tibi: Alfred Kelsner

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Der Terraner sieht seine Heimat von einer arkonidischen Flotte bedroht.
Reginald Bull - In der Solaren Residenz hadert der Verteidigungsminister mit seinem Schicksal.
Bostich I. - Der ehemalige Herrscher des Göttlichen Imperiums stellt unglaubliche Forderungen.
Kraschyn - Der Mascant führt die größte Raumflotte seit Jahrtausenden in die entscheidende Schlacht.

Die Lage im Sol-System ist äußerst angespannt. Im Orion-Delta-System, nur wenige Flugminuten von Terra entfernt, ziehen die Arkoniden unter Mascant Kraschyn die größte Flotte seit Tausenden von Jahren zusammen. Es gibt kaum Zweifel über die Absichten der Arkoniden. Der Flottenaufmarsch gilt Terra! Hinter all dem steckt SEELENQUELL, die junge, negative Superintelligenz, die sich im Arkon-System eingenistet hat und von dort ihre unheilvollen Fäden zieht.

Im Sol-System herrscht bereits höchste Alarmstufe. Die Flotte der LFT und ihrer Verbündeten richtet sich auf eine bevorstehende Abwehrschlacht ein. Kaum ein Angehöriger der Flotte glaubt noch daran, dass die Arkoniden vor einem Vorstoß ins Zentrum der terranischen Macht zurückschrecken werden. Auf allen Welten des Systems sind deshalb die Zivilschutzmaßnahmen eingeleitet worden und die Heimatflotte hat ihre Abwehrposition bezogen. Perry Rhodan ist nach wie vor großer Hoffnung, dass die Präsents der Haluter sowie die erwartete Flotte der Posbis die Arkoniden von einem Angriff abschrecken werden. Die Aagenfelt-Barriere ist längst aktiv und durch eine redundante Anzahl von Wächterschiffen gesichert. Jeder der unerlaubt ins Sol-System einfliegt und dabei die Lichtgeschwindigkeit überschreitet, wird sich in einem tödlichen Mienenfeld wiederfinden.

Dann werden die bangen Vermutungen zur Gewissheit, die Arkoniden senden einen Hyperspruch an alle Völker und beschuldigen Terra des Mordes an Imperator Bostich I, der sich nach wie vor lebend in terranischem Gewahrsam befindet. Als offizieller Nachfolger des Imperators wird Enzon Bostich der Zweite präsentiert, zweifellos eine Marionette des SEELENQUELL. Die Galaxis hält den Atem an, als Enzon offiziell die Kriegserklärung an Terra verkündet. Zur selben Zeit erscheint die Ark'Imperion im Orion-Delta System und die arkonidische Armada nimmt Fahrt auf. Die vorgeschobenen Horchposten registrieren die feindlichen Schiffe als erste und schlagen Alarm. Durch das Sol-System gellt der Alarm als sich die Arkoniden mit mehreren Stoßkeilen von aus verschiedenen Richtungen der Heimat der Menschen nähern.

Rhodan versucht mehrmals Bostich-I zur Zusammenarbeit zu bewegen, doch der hat nur Hohn für die Lage der Terraner übrig. Er verlangt nach wie vor einen Zellaktivator für seine Hilfe und Mitarbeit, eine Forderung, die Rhodan nicht erfüllen kann und Bully zur Weißglut reizt.

Da trifft Bré Tsinga mit der PAPERMOON und der POSBI Flotte ein. Erleichtert gestattet Rhodan den Posbis den Einflug und weißt die Fragmentraumer in die Verteidigungslinien der Heimatflotte ein. Doch zum Entsetzen der Terraner wenden sich die Posbis gegen Terra und beginnen mit ihrem Angriff auf terranische Einheiten. Kurz darauf treffen die ersten Verlustmeldungen der WÄCHTER Einheiten ein. Die Aagenfelt-Barriere wird teilweise aufgehoben und bietet keinen Schutz mehr. Die Arkoniden dringen bereits in die äußeren Bereiche des Systems ein und harte Kämpfe entfachen zwischen den Angreifern und Verteidigern.

Rhodan ist tief betroffen, denn mit einer Unterstützung der Arkoniden durch die Posbis hat er nicht gerechnet. Die Kämpfe toben und die ersten Solaren Planeten werden von den Angreifern bombardiert. Mit tödlicher Präzision läuft die Kriegsmaschinerie der Arkoniden ab und es ist abzusehen wie das Ende für die LFT aussieht. Eine Simulation NATHANs macht Rhodan klar, das eine Verteidigungsschlacht bis zum bitteren Ende den Untergang der Terraner und die Vernichtung der Erde nach sich ziehen wird.

Als sich die terranischen Einheiten bereits ins innere System zurückziehen müssen, gibt Rhodan den einzig richtigen Befehl. Er ruft Karthagos Fall aus. Die Solare-Residenz, an Bord Verteidigungsminister Bull, löst sich aus ihrer Verankerung und startet ins All. Von vier Schiffen der Entdecker-Klasse eskortiert, wird die Residenz aus dem Sol-System evakuiert. Mit ihr geben alle Schiffe der LFT den Kampf auf und ziehen sich zurück. Das Sol-System liegt nun schutzlos vor den Angreifern und Rhodan trägt schwer an seiner Entscheidung. Er entlässt die Heimatwelt und die terranische Bevölkerung in die Hände der Besatzer. Doch was wäre die Alternative gewesen? Die totale Vernichtung Terras und der Menschheit? Jene Schiffe, denen die Flucht geglückt ist, sammeln sich im Raumsektor Gamma-Cenix. Das sind immerhin 200.000 Schiffe der Heimatflotte, von denen allerdings 10.000 so schwer beschädigt sind, dass sie aufgegeben werden müssen.

Die Haluter, die ebenfalls Verluste hinnehmen mussten, verabschieden sich um ihre eigene Heimat zu schützen. Auch Halut muss nun eine Invasion befürchten und Rhodan hat Verständnis, das sich die Haluter zurückziehen. Während sich die Flotte der LFT im Sektor Gamma-Cenix sammelt und Bestandsaufnahme macht, landet das Flaggschiff der Arkoniden und Morkhero Seelenquell betritt den Boden Terras. Mit einer herrischen Geste nimmt er die Welt für SEELENQUELL in Besitz, ein Tiefpunkt in der terranischen Geschichte.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Thomas Rabenstein zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 20. July 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2389 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com