Perry Rhodan Heft Nr. 2062

Portal Installateure

Vorstoß zum Cluster 0001 -
ins Zentrum des Landes Dommrath

von Rainer Castor

tibi
Tibi: Ralph Voltz

Hauptpersonen:

Startac Schroeder - Der Orter und Teleporter muss sich spöttische Hinweise geradezu verkneifen
Ruben Caldrogyn - Der Sambarkin plant den Vorstoß in den geheimnisvollen Cluster-0001
Trim Marath - Der Monochrom-Mutant stellt Mutmaßungen über Raumschiffe an
Keifan - Der Druide vom Planeten Couxhal kämpft nach wie vor gegen den Gen-Defekt

20. Februar 1304 NGZ: Startac Schroeder, Trim Marath, der Druide Keifan und Ruben Caldrogyn, betreten das einzig verfügbare Fernraumschiff der Astronautischen Revolution, die CERRANGY. Ihr Ziel ist der sagenumwobene Cluster-0001, präzise, das System der Sonne Crozeiro. Crozeiro ist mit großer Wahrscheinlich der einzige Ort im Land Dommrath, an dem es ein geeignetes Schiff gibt, das Trim und Startac wieder nach Hause bringen kann. Nüchtern, jedoch mit der gebotenen Höflichkeit, analysieren die beiden Monochrom-Mutanten die angewandte Technik der CERRANGY und stellen wie erwartet große Defizite fest.

Bereits auf der Basis ihres durch Hypnoschulungen trainierten Grundwissens über Lineartriebwerkstechnik, können die beiden Terraner Hinweise geben, welche die Flugleistung der CERRANGY entscheidend verbessern. Ruben Caldrogyn erkennt, dass die technischen Standards seines Schiffes weit hinter den angewandten Techniken der Milchstraße hinterher hinken. Dennoch ist Ruben sehr stolz auf sein Schiff.

Nach dem Start verläuft der Flug wie erwartet schleppend, jedoch ohne größere Zwischenfälle. Als die CERRANGY bereits mehrere Tausend Lichtjahre auf dem Weg nach Crozeiro zurückgelegt hat, wird plötzlich eine unerwartete Kursabweichung registriert. Offensichtlich übt eine fremde Kraft Einfluss auf den Antrieb der CERRANGY aus. Dann geht alles sehr schnell. Das Schiff wird von einer unbekannten Kraft erfasst und mit einer Zwangstransition an einen unbekannten Ort versetzt.

Als das Schiff wieder in den Normalraum zurückfällt, geschieht das in direkter Nähe eines Planeten. Eine gigantische Raumstation füllt den Bildschirm aus, die aus dem Orbit des Planeten einen blassen uns stetigen Energiestrahl zur Oberfläche sendet. Die Besatzung der CERRANGY kann das Symbol der Ritter von Dommrath an der Station ausmachen, dann beginnt das Schiff abzudriften und der Anziehungskraft des Planeten zu erliegen. Die Zwangsversetzung hat viele wichtige Aggregate des Antriebs beschädigt und die CERRANGY beginnt abzustürzen.

Die Notlandung auf dem unbekannten Planeten ist hart und kostet vielen Mitgliedern der Besatzung das Leben. Startac, Trim, Keifan und Ruben Caldrogyn überstehen den Absturz unversehrt und beginnen sofort damit die Überlebenden zu befreien, ärztlich zu versorgen und sich in unmittelbarer Umgebung der Absturzstelle umzusehen. Die CERRANGY hat sich tief in die Oberfläche gebohrt und ist schwer beschädigt. Das Schiff wird niemals mehr fliegen und dient den Überlebenden bestenfalls als schützende Unterkunft. Auch die an Bord mitgeführte RIMBA hilft der Besatzung nicht weiter, denn sie ist nicht Hyperflugfähig.

Als Startac, Trim, Keifan und Ruben auf Erkundung gehen, entdecken sie unweit der Absturzstelle eine Baustelle. Saphoren, begabte Techniker aus Dommrath, unzählige Stabroboter und zahlreiche Legionsschiffe sind dabei ein neues Portal zu installieren. Die Portal-Installateure sind fieberhaft bei der Arbeit und schenken den Gestrandeten keine Aufmerksamkeit. Es scheint für sie nur ein Ziel zu geben, das Portal so schnell wie möglich zu eröffnen. Zahlreiche Stachelraumer, vom selben Typ wie das Schiff Morkhero Seelenquells, unterstützen die laufenden Arbeiten und führen Stabroboter, Arbeitskräfte und Material heran.

Als die Arbeiten am Portal fast abgeschlossen sind, entscheiden Startac, Trim, Keifan und Ruben heimlich an Bord eines der Legionsschiffe zu teleportieren, um auf diesem Weg nach Crozeiro vorzustoßen. Der Planet auf dem sie notgelandet sind ist unbewohnt. Wie die Gestrandeten mittlerweile feststellen konnten, liegt er im Larkinzo-System. Die Zwangsversetzung der CERRANGY war mit höchster Wahrscheinlichkeit ein Nebeneffekt bei der Tätigkeit der Portal-Installateure. Während die Besatzung der CERRANGY auf dem Planeten zurückbleibt und auf die Eröffnung des Portals warten will, schleichen sich Startac, Trim, Keifan und Ruben an Bord eines der Schiffe der Installateure.

Und wieder geht die Rechnung nicht auf. Das Schiff mit dem Namen RUMAHU nimmt nicht Kurs auf Crozeiro sondern fliegt die Zentrumsregion der Galaxis an. Im System der roten Sonne Annuze macht es halt und steuert den zweiten Planeten an. Als das Schiff der Portal-Installateure auf dem Planeten nieder geht, eröffnet sich den »Blinden Passagieren« ein beeindruckendes Bild. Auf gigantischen Landefeldern stehen Tausende von Legionsschiffen in Reih und Glied. Die Anzahl der Schiffe muss an die 70.000 betragen und ist nicht mehr zu überblicken. Das Ausmaß der Anlage ist nur mit den Raumhäfen des alten Arkon-III oder der terranischen Mondwerften zu vergleichen.

Als das Schiff aufsetzt öffnen sich die Schleusen und unzählige Stabroboter strömen ins Schiffsinnere. Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis die »Blinden Passagiere« entdeckt werden.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Thomas Rabenstein zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 22. July 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2394 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com