Perry Rhodan Heft Nr. 2052

Verkünder des Imperators

Nach der Machtübernahme -
auf Arkon beginnt der Widerstand

von Arndt Ellmer

tibi
Tibi: Ralph Voltz

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Der Terranische Resident schmiedet Pläne gegen das »Göttliche Imperium«.
Bré Tsinga - Die Kosmospsychologin geht auf eine heikle Mission.
Cistolo Khan - Der ehemalige LFT-Kommissar wird einer besonderen Behandlung unterzogen.
Morkhero Seelenquell - Das Wesen aus dem Land Dommrath ringt ums Überleben.
Julian Tifflor - Der Galaktische Rat der Terraner wirkt als »Hand« der Superintelligenz.

Rhodan kann über Traversan und verschiedene Transmitterstationen nach Terra zurückkehren, wo er von Bully persönlich empfangen wird. Die Nachricht über die Wiederherstellung der Dreierkonstellation der Arkonplaneten und Fertigstellung des fliegenden Flottenzentralkommandos haben bereits für Aufregung gesorgt. Die Nachricht über die Entstehung der negativen Superintelligenz jedoch löst tiefe Betroffenheit und Sorge aus. Wie Rhodan selbst bestätigt besteht die Gefahr, die Mächtigkeitsballung von ES an eine andere, negative Entität zu verlieren. Rhodan hält es unter diesen Voraussetzungen für unerlässlich über die Brücke zu gehen und die anderen Thoregon Völker um Hilfe zu bitten. Als er jedoch den Pilzdom auf Trokan betritt, muss der Sechste Bote feststellen, das die Brücke nicht begehbar ist. Der Bohlensteg, der sicherlich nur als Symbol für etwas steht, das die Menschen nicht vollständig begreifen können, weißt große Lücken auf und scheint teilweise zerstört. Auch das Passantum kann keine Antwort geben, wer oder was die Brücke in diesen Zustand versetzt hat, so muss Rhodan unverrichteter Dinge nach Trokan zurück kehren.

Bei seinem Weg zurück stellt der Resident fest, das die Entfernung auf dem Steg zurück zum Pilzdom sich von seinem Eintritt unterscheidet. Auf Trokan angekommen erkennt Rhodan, das es zu einer Zeitverschiebung von mehreren Stunden gekommen ist, obwohl er nur wenige Minuten auf der Brücke verweilte. Die Brücke stellt also nicht nur einen Weg durch den Raum sondern auch durch die Zeit dar. Etwas das man sicherlich mehr als bisher berücksichtigen muss, denn solche Zeitphänomene stellen eine potentielle Gefahr dar.

Arkon I: Cistolo Khan hat längst bemerkt das am Verhalten Tifflors etwas nicht stimmt. Tifflor bewegt sich ungewöhnlich offen und frei auf Arkon I, und das obwohl der arkonidische Geheimdienst ihn auf seiner Liste als unerwünschte Person führt. Cistolo beginnt sich Gedanken zu machen und beobachtet Tifflor argwöhnisch. Als er sich schließlich sein Verhalten nicht mehr rational erklären kann, stellt er den Terraner in seinem Büro zur Rede. Doch Tifflor hat Khans Besuch bereits erwartet und paralysiert ihn kurzerhand. Bei vollem Bewusstsein, jedoch unfähig sich zu wehren muss Khan mit Entsetzen zusehen, wie Tifflor sein PsIso-Netz gegen ein arkonidisches KrIso-Netz austauscht. Fast augenblicklich spürt er die mentalen Impulse und Befehle des SEELENQUELL. Cistolo Khan wird zur »Hand« des SEELENQUELL.

Auf Terra beginnt man ebenfalls die Geschehnisse auf Arkon I zu beobachten und zu analysieren. Die Neue USO, im Gegensatz zum TLD mit Agenten auf Arkon I vertreten, beobachtet die Schritte der neuen Entität und zeichnet alle Veränderungen auf. Aus einem Gespräch mit Monkey, der Rhodan zahlreiche Informationen liefert, muss der Resident schließen, das bereits Angehörige der LFT Vertretung unter dem Einfluss der negativen Entität stehen. Rhodan zieht an Hand des Verhaltens der Arkoniden die Schlussfolgerung, das die KrIso-Netze wirkungslos gegenüber den Mentalbefehlen des SEELENQUELL sind und entsendet Bré Tsinga die Botschaftsangehörigen unauffällig zu untersuchen. Auf Arkon I angelangt, nimmt Bré ihre Untersuchungen sofort auf und kann Cistolo Khan alsbald entlarven.

Die Kosmopsychologin kann den Terraner überwältigen, ihm das wirkungslose KrIso-Netz abnehmen und durch ein Netz terranischer Bauart ersetzen. Als Cistolo Khan wieder Herr seiner eigenen Sinne ist, berichtet er Bré Tsinga von der Unterwerfung Tifflors. Bré Tsinga übermittelt die neuen Informationen umgehend nach Terra. Und noch ein Schicksal erfüllt sich. Morkhero Seelenquell, der ehemalige Schüler Wrehemos ist nicht tot! Das körperlich schwache Wesen, das über keinen Silberträger mehr verfügt, schleppt sich über das Landefeld von Arkon I und ist dem Erschöpfungstod nahe. Dann erinnert sich SEELENQUELL an ihn. Die neue Entität lässt Morkhero am Leben und macht ihn zu seinem Verkünder. Es stellt ihm sogar einen neuen Träger zur Verfügung.....

Die Überprüfung der LFT-Vertretung ist abgeschlossen, einzig Tifflor bleibt unauffindbar. Bei einer Sitzung des Galaktikums müssen die Terraner feststellen, das bereits ein großer Prozentsatz der Galaktischen Räte unter dem Einfluss des SEELENQUELL steht. Als sich Imperator Bostich als unabkömmlich entschuldigen lässt und seinen neuen Vertreter entsendet, geht ein Raunen durch den Tagungssaal. Der neue Sprecher ist niemand anderes als Morkhero SEELENQUELL. Sein neuer Träger ist zum großen Entsetzen der terranischen Delegation auch kein Unbekannter, es handelt sich um Julian Tifflor! Tifflor bringt Rhodan und die Terraner vor dem Galaktikum in Misskredit und bezeichnet die von den Terranern verbreiteten Informationen über SEELENQUELL als Lügen und Fälschungen. Tifflor, der in der ganzen Galaxis als Mann der Wahrheit bekannt ist, kann selbst Räte überzeugen, die bisher auf der Seite Terras standen. Unter dem Zwang seines Reiters sagt sich Tifflor von Terra los und gibt an, von nun an als Träger des Verkünders für Arkon zu wirken.

Rhodan, der all diese Informationen von Bré Tsinga erhält, ist schockiert. Er lässt die terranische Vertretung vorerst ruhen und beordert aller Vertreter nach Terra zurück. Er weiß, das SEELENQUELL vorerst nicht direkt gegen Terra vorgehen wird. Die junge Entität muss erst Kräfte sammeln und wird sich auf eine Politik der Nadelstiche beschränken. Aus diesem Grund beschließt Rhodan zunächst dem Hilferuf von Ertrus zu folgen. Die ehemalige LFT Welt liegt noch immer unter der Besatzung der Arkoniden. Rhodan schwört sich ebenfalls, das er Tifflor so schnell wie möglich aus den Klauen des SEELENQUELL befreien wird.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Thomas Rabenstein zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 22. July 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2406 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com