Perry Rhodan Heft Nr. 205

Der Wächter von Andromeda

Wer sind die »Meister der Insel«? -
Die Vernichtung eines Planeten hat sie alarmiert...

von H. G. Ewers

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Großadministrator des Solaren Universums.
Icho Tolot - Dem vierarmigen Haluter ist es ein Greuel, geduzt zu werden.
Gucky - Der Mausbiber findet sich in einer fremden Dimension wieder.
Das Dull - Es öffnet seine ''Zeitschale''.
Oberst Cart Rudo - Kommandant der CREST II.
Captain Don Redhorse - Befehlshaber eines Landekommandos.
Gecko - Guckys ängstlicher Gefährte.
Wuriu Sengu - Spähermutant.

Das Dull existiert in einer Zeitschale, aus der es immer wieder in den Normalraum greift und andere Wesen beeinflusst. Dabei geht es dem Dull nur um neue Abenteuer, die es bestehen will und die nicht gefährlich sein sollen. Schließlich ist das ganze Leben nur ein Spiel.

Nach einer Woche der Erholung befiehlt Perry Rhodan am 26. September die Annäherung an Quinta. Oberst Cart Rudo bringt die CREST II auf Kurs und wieder öffnet eine Gravitationsbombe für kurze Zeit den grünen Schutzschirm. Erneut teleportieren Gucky und Gecko als Vorauskommando auf den Planeten und trotz starker Gegenwehr durch eine Robotabwehr desaktivieren sie das planetare Schutzfeld und die CREST landet.

Landetruppen und Robotkommandos, bestehend aus den neuesten terranischen Kampfrobotern des Modells 2400/III, werden unter der Leitung von Captain Don Redhorse ausgeschleust. Sie treffen auf vehemente Gegenwehr durch die hiesigen Roboter, die nicht nur die Kraftstation, sondern auch zwei Ruinenstädte bewachen.

Am Nordpol wird eine Station wie auf Power geortet, zu der der Großadministrator die Kaulquappe C-8 aussendet. Die Besatzung des Beiboots erlebt aus nächster Nähe, wie von dort ein Energiestrahl zu den Twin-Sonnen aufsteigt. Wenig später meldet die im Orbit stehende BOX-8323 das Auftauchen eines so genannten Bleistiftschiffes, das 1.000 Meter lang und 100 Meter durchmessend ist. Es geht auf direkten Angriffskurs auf das Posbischiff und wird entsprechend als Wächter aus Andromeda eingestuft.

Nach dem Transmittervorgang ist der Energiestrahl am Nordpol Quintas wieder erloschen. Rhodan entsendet die beiden Ilts, Wuriu Sengu und Icho Tolot in die Station. Vor allem der Haluter ist es, der erkennt, dass es die Justierungsstation für den Sonnentransmitter ist. Wenig später ist Gucky wie in Luft aufgelöst – Der Mausbiber erfährt, dass er vom Dull entführt wurde, das einige Zeit mit ihm spielen will. Gucky wird nacheinander auf verschiedene Zeitebenen versetzt und muss quasi als Spielfigur des Dull Abenteuer erleben. Es macht ihm selbst auch Spaß, obwohl er natürlich seine Freunde nicht vergisst. Letztlich bedankt sich das Dull bei ihm für einige freudige Erlebnisse und setzt Gucky wieder auf Quinta ab.

Für die anderen sind nicht einmal fünf Minuten vergangen und Guckys ausführlicher Bericht muss zunächst warten. Vorerst gilt es, das Rätsel der Justierungsstation zu lösen, was wiederum dem Haluter gelingt. Das Tolot dabei eine Zeitsicherung aktiviert, bemerkt nur Gucky, weil das Dull diese wieder rückgängig macht, quasi als Dankeschön an den Ilt.

Tolot justiert den Twin-Transmitter auf das galaktische Sonnensechseck und alle kehren zur CREST zurück. Dort wird gerade die Vernichtung der BOX-8323 registriert. Das solare Flaggschiff startet von Quinta und muss sich ebenfalls dem Bleistiftschiff stellen. Dieses wird schwer getroffen und stürzt auf Quinta ab. Jetzt zielt die CREST auf den Entmaterialisierungspunkt zwischen den beiden Twin-Sonnen und die Besatzung versetzt sich in Unterkühlungsnarkose. Nur der Haluter bleibt wach. Kurz vor dem Transmitterdurchgang an diesem 28. September verhärtet er seine Körperstruktur, dann kommt der Entmaterialisierungsschmerz.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 14. Mai 2011 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2401 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com