Perry Rhodan Heft Nr. 1975

Sonnenecho

Auf Gaintanus Spuren -
sie suchen den Gott der Unsterblichkeit

von Ernst Vlcek

tibi
Tibi: Ralph Voltz

Hauptpersonen:

Ronald Tekener - Der Smiler hat das Kommando bei der Operation Sonnentresor.
Myles Kantor - Der Hyperphysiker begibt sich auf die Suche nach einem Mutanten.
Tuyula Azyk - Das Bluesmädchen wirkt als Mittlerin zu Vincent Garron.
Arnulf Rohmer - Der Biomechaniker betreut die Avatara-Androiden.
Vincent Garron - Der Mutant soll einen neuen Körper bekommen.
Norgo ro Yong - Der Scoctore sucht die Unsterblichkeit.

Chearth: Arnulf Rohmer, Wissenschaftler von Camelot und Mitglied der Chearth Expedition bereitet seine Schützlinge auf den kommenden Einsatz vor. Rohmer betreut die auf Camelot entwickelten und weit fortgeschrittenen Avatara-Androiden. Die Androiden sind vorgesehen Myles Kantor an Bord eines Vesta-Kreuzers ins Innere des Sonnentresors zu begleiten. Dort will Myles im Bereich des Riesensterns Skoghals nach dem verschollenen Monochrom-Mutanten Vincent Garron suchen und für den Notfall die Körper der Avataras für seine Rettung bereithalten. Sinn der ganzen Aktion ist es, Vorteil aus einem möglichen Kontakt zu ziehen, den der Todesmutant mit den Guan a Var hergestellt haben könnte.

Während Vesta-Kreuzer PYXIS in den Sonnentresor eindringt, treffen überraschende Neuigkeiten ein: Mhogena ist im Pilzdom auf Thagarum angekommen. Der Fünfte Bote bringt Datenmaterial aus der Milchstraße mit, das die Verbündeten in Chearth über den Aufbruch der Haluter informiert. Blo Rakane berichtet in einer Aufzeichnung über den Abflug der SHE'HUAN und dem Forschungsprojekt über den Nachbau der Nonggo Waffe, deren Daten der weiße Haluter aus dem Nonggo Museum auf Terra ermittelt hat.

Raumsektor Skoghal: Nicht nur die Verbündeten interessieren sich für den Zentralstern des Sonnentresors sondern auch die Algioten. Norgo ro Yong, ein an einer den Körper aufschwemmenden Krankheit leidender Tazole, sieht sich selbst als Auserwählt den Sonnentresor zu öffnen. Norgo ro Yong ist davon überzeugt, Gaintanu, der Gott der Unsterblichkeit sei auf Skoghal gefangen. Durch seine Befreiung erhofft sich der kranke Tazole Rettung von seiner Krankheit und Unsterblichkeit. Der kranke Scoctore bricht mit insgesamt 60 Schiffen auf, erreicht das Zielgebiet aber nur mit einigen, wenigen Einheiten. Durch die unberechenbaren, hyperenergetischen Effekte, gehen viele Schiffe mit ihren Besatzungen unter. Trotzdem setzt der Scoctore seinen Flug unbeirrt fort.

Als der Vesta-Kreuzer PYXIS das Zielgebiet erreicht, hat die Besatzung mit zahlreichen Schwierigkeiten zu kämpfen, die durch die besondere Umgebung gegeben sind. So kommt es zu einem Unfall eines Raumfahrers, bei dem einer der Avatara-Androiden als Spender für neue Augen fungieren muss. Doch nicht nur die Mediziner interessieren sich für die Avatara-Androiden, auch Tuyula Azyk scheint sich für einen bestimmten Androiden zu interessieren. Der Avatara mit der Kennummer 4 scheint ihre Aufmerksamkeit erregt zu haben. Zweifellos spielt die junge Blue bereits mit dem Gedanken, dass dieser Körper Vincent Garrons Gehirn aufnehmen wird. Zur gleichen Zeit beginnen die Wissenschaftler der PYXIS nach Spuren Vincent Garrons zu suchen. Sie benutzen einen starken Hyperraum-Resonator um die Hyperraum-Blasen des Mutanten aufzuspüren.

Noch während die Nachforschungen laufen, wird ein bisher unbekanntes Phänomen aufgezeichnet, das Myles als "Sonnenecho" bezeichnet. Tuyula Azyk, die durch ihre Affinität zu Garron die Nähe des Mutanten zu spüren scheint, erkennt, das Garron sehr geschwächt ist und kaum aus eigener Kraft an Bord der PYXIS erscheinen kann - er benötigt Hilfestellung. Während Myles die beiden Avatara-Androiden als Gastkörper Garrons vorbereiten lässt, versucht Tuyula mentalen Kontakt aufzunehmen. Dann kommt es zu einem Zwischenfall. Einer der Avatara wird durch unbekannten Einfluss zerstört. Noch während Arnulf Rohmer nach der Ursache für den Ausfall sucht, beginnt Tuyula Azyk unter fremden Einfluss zu sprechen. Die "Soboth" Persönlichkeit Garrons hat sich in der Blue manifestiert und gibt zu, den Avatara zerstört zu haben. Soboth lehnt jedoch ab einen Avatara mit Garrons Persönlichkeit zu beseelen, da er fürchtet, durch den Androidenkörper manipulierbar zu sein. Im selben Augenblick heult der Alarm durch das Schiff, Schiffe der Algiotischen Wanderer nähern sich.

Der Scoctore Norgo ro Yong hat Skoghal mit nur 4 Schiffen erreicht. Sofort wird die PYXIS von den Ortern der Algioten erfasst und von den Knotenschiffen in die Zange genommen. Norgo ro Yong stellt der Besatzung ein Ultimatum sich zu ergeben, doch die Besatzung der PYXIS ist nicht bereit das Schiff zu übergeben. Ronald Tekener gibt Anweisung in die Atmosphäre des Roten Riesen Skoghal einzutauchen und hofft, dass ihm die Algioten nicht folgen können. Die Rechnung scheint vorerst aufzugehen. Während die PYXIS tiefer in die Atmosphäre von Skoghal sinkt, empfangen die Wissenschaftler um Myles Kantor seltsame Hypersignale, die sie für Nachrichten der Guan a Var halten. Als plötzlich Garrons "Soboth" Persönlichkeit Amok läuft und droht die Avatara-Androiden zu vernichten, kann der Mutant Soboth in letzter Sekunde zügeln und erklärt sich einverstanden Avatara 4 als Gastkörper zu akzeptieren. Garron erklärt Myles, das er als Verbindungsglied in der Kommunikation zu den Guan a Var dienen kann.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Thomas Rabenstein zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 15. August 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2462 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com