Perry Rhodan Heft Nr. 1952

Alarm für Alashan

Störmengord verschweigt etwas -
und die SOL kehrt zurück

von Uwe Anton

tibi
Tibi: Ralph Voltz

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Der Sechste Bote scheitert als Sofortumschalter.
Eismer Störmengord - Der Bebenforscher verschweigt etwas.
Stendal Navajo - Der Bürgermeister von Alashan steht vor einer schweren Entscheidung.
Gia de Moleon - Die TLD-Chefin versucht ihr Spiel.
Mondra Diamond - Die ehemalige Zirkusartistin hat eine Überraschung auf Lager.
Tautmo Aagenfelt - Der Hyperphysiker erklärt ein neues Raumschiff-Triebwerk.

28. Juli 1290 NGZ, Alashan: Eismer Störmengord, zu Gast auf Alashan und im Gespräch mit Gia de Moleon und Stendal Navajo wirkt bedrückt. Gias Angebot, den Bebenforscher zu einem Bürger der Nation Alashan zu machen erzielt nicht die erwartete Gefühlreaktion. Eismer wirkt abwesend und nachdenklich, gerade so als ob er ein Geheimnis mit sich herum trägt. Die Telephatin Tess Qumisha bringt Licht ins dunkel als sie die bestürzende Wahrheit espert: Eismer hat ein unmittelbar bevorstehendes Kesselbeben geortet! Als Gia de Moleon den Bebenforscher zur Rede stellt, gibt er die erschütternde Wahrheit zu. Sollte sich das Kesselbeben im Thorrtimer-System entladen, dann bedeutet das mit hoher Wahrscheinlichkeit den Tod aller Bewohner des Systems und das Ende von Thorrim und Alashan. Eismer weigert sich jedoch noch die Bebenwarnung auszurufen, da seine Prognose noch nicht genau genug ist.

THOREGON VI (SOL), Century System: Perry Rhodan und die TLD Spezialisten machen sich mit der neuen SOL und ihrem Hypertakt Triebwerk vertraut. Einen großen Beitrag zum Verständnis des neuen Antriebs leistet der Hyperphysiker Tautmo Aagenfelt, der die Mannschaft in die Funktion einweist. Der erste Flugversuch verläuft noch recht holprig. Kurz vor dem Einsetzen des neuen Triebwerks kommt es zu einem technischen Problem und der Countdown wird von SENECA abgebrochen. Aufgrund dieser ersten Erfahrungen, fasst SENECA den Entschluss mit einem niedrigen Überlichtfaktor das Thorrtimer-System anzusteuern. Die Steuerpositronik gibt eine verbleibende Flugdauer von etwa 7 Stunden an.
Alashan: Stendal Navajo beschließt gegen die ausdrückliche Empfehlung Gia de Moleons, die Bevölkerung von Thorrim über das bevorstehende Kesselbeben zu informieren. Damit stellt sich der Bürgermeister Alashans nicht nur gegen die Auffassung seiner TLD-Chefin, sondern verletzt damit auch den Kodex des Bebenforschers, der eine Warnung erst dann ausspricht, wenn Zeit und Ort der Katastrophe genau feststeht. Die Reaktionen auf Stendal Navajos Verkündung ist verhalten. Die Alashaner und Thorrimer reagieren besonnen und beginnen mit den Vorbereitungen zur Evakuierung. Stendal Navajo lehnt König Markees Angebot ab, den knappen Schiffsraum der Thorrtimer Flotte auch unter den Terranern von Alashan zu verlosen, was ihm erneut die Missbilligung der TLD Chefin einbringt.

Als die THOREGON VI im Thorrtimer-System erscheint, sorgt das für große Aufregung. Noch nie war auf Thorrim solch ein gigantisches Schiff erschienen. Rhodan hört mit Bestürzung die Neuigkeiten über die potentielle Bebengefahr. Der Sechste Bote denkt keinen Moment daran, die Alashaner und Thorrimer ihrem Schicksal zu überlassen, möchte aber mit der TLD Chefin einen Kompromiss suchen. Er stellt deshalb Gia de Moleon gegenüber klar, das eine Evakuierung nach seinen Bedingungen ablaufen würde. Rhodan beabsichtigt keineswegs sofort zur Milchstraße zurückzukehren, sondern erst die Galaxis Gorhoon, um das Zentralsystem der Nonggo anzufliegen. Rhodan möchte den Pilzdom von Kenteullen benutzen um mit einem Helioten in Verbindung zu treten und die neusten Erkenntnisse über Shabazza auszutauschen. Gia de Moleon stimmt zu und stellt Rhodan alle Ressourcen und Personal zur Verfügung, um die Funktionen der THOREGON VI weiter zu aktivieren.

Als Eismer Störmengord von seinen Erkundungen und Messungen schließlich wieder zurückkehrt, kann der Bebenforscher Entwarnung für das Thorrtimer-System geben. Das Kesselbeben wird sich über einen benachbarten Stern entladen, der keinerlei Planeten besitzt. Die Bewohner Thorrims können vorerst aufatmen. Gia de Moleon ändert unverzüglich ihre Strategie und zieht sämtliches Personal und Material von den Arbeiten an der THOREGON VI ab. Wissend, dass nun wieder die Alashaner in der stärkeren Verhandlungsposition sind, versucht sie ihren Vorteil auszuspielen. Rhodan ist außer sich! Viele TLD Agenten, die Seite an Seite mit Rhodan auf Century gekämpft haben, können die politischen Winkelzüge der TLD-Chefin nicht mehr nachvollziehen und sagen sich von Alashan los. Etwas mehr als 100 Agenten schreiben sich als neue Besatzungsmitglieder an Bord der THOREGON VI ein, darunter Fee Kellind, Trabzon Karret und der Oxtorner Monkey. In der folgenden Nacht kommt es zu einer weiteren Überraschung für Rhodan. Mondra Diamond gesteht dem Unsterblichen, dass sie von ihm schwanger ist. Wie Mondra Rhodan mitteilt, wird es ein Sohn sein.

Rhodans Verhandlung mit Gia de Moleon und Stendal Navajo ergibt keine Verbesserung der Lage für die THOREGON VI und ihre Mission. Die Führer Alashans haben nach der Entwarnung durch Eismer Störmengord nur noch das Wohl ihrer Nation im Kopf. Sie gestatten Rhodan lediglich sich mit einer Ansprache an die Einwohner zu wenden, um insgesamt 1000 freiwillige Spezialisten anzuwerben. Am Ende sind 1026 Alashaner bereit Rhodan zu folgen. Zu Rhodans großer Überraschung bleibt Mondra mit ihrem ungeborenen Sohn auf Alashan zurück.

Am 21.August 1290 NGZ verlässt die THOREGON VI das Thorrtimer-System. Mondra wird von seltsamen Schmerzen und Visionen geplagt, in denen ihr ungeborener Sohn ihr vorwirft nicht mit Rhodan gegangen zu sein. Kein Mediker kann Mondra von den Schmerzen befreien oder ihr die seltsamen Visionen erklären. Etwas Seltsames geht vor sich......

Metadaten

Dieser Roman wurde von Thomas Rabenstein zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 16. August 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2464 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com