Perry Rhodan Heft Nr. 1935

Der Gesang der Stille

Ein Unsterblicher und ein Kybernetiker -
auf der Welt der Pyramiden

von Andreas Eschbach

tibi
Tibi: Swen Papenbrock

Hauptpersonen:

Reginald Bull - Der unsterbliche Terraner erforscht die Geheimnisse des Planeten Lokyrd.
Skill Morgenstern - Der Kybernetiker wagt einen unerhörten Schritt.

Zwei Männer nehmen das Wagnis auf sich, einen vermeintlichen Korrago Stützpunkt auf dem Planeten Lokyrd zu untersuchen, Reginald Bull und der Kybernetiker Skill Morgenstern. Während die GLIMMER das System durchquert, ganz so als würde ein Bebenforscher seiner Arbeit nachgehen, landen die 2 Terraner mit einer Raumlinse unbemerkt auf dem Planeten.
Begünstigt wird diese Landung durch die stark hyperstrahlende Sonne Poroniu, die mit ihren Emissionen Ortungsstrahlen unwirksam macht. Lokyrd ist ein etwa merkurgroßer Planet, mit halber Erdschwerkraft und dünner Sauerstoffatmosphäre. Beim Anflug entdecken die Terraner pyramidenartige Gebäude, in deren Nähe sie die Raumlinse landen. Die Pyramiden sind strahlend weiß und liegen da, wie eine verlassene Stadt. Skill stuft die Bauwerke nicht als Erzeugnisse der Korrago ein, sondern hält sie für die Hinterlassenschaften einer viel älteren Kultur, die einst auf Lokyrd gewirkt hat. Als Bully und Skill in ein tempelartiges Gebäude eindringen, entdecken sie künstlerische Wandmalereien die sie sogleich an astronomische Darstellungen erinnern. Eine Darstellung zeigt eindeutig DaGlausch mit ihrer kleineren Schwestergalaxis Salmenghest. Die Stelle, an der man den Kessel einzeichnen würde, ist durch einen in Gold gefassten Edelstein markiert. Eine andere Wandzeichnung zeigt ein stilisiertes Planetensystem, auf dem 5 Planeten auf derselben Bahn um die Sonne kreisen. Als drittes kann Skill Morgenstern eine Zeichnung erkennen, auf der vermutlich eine Doppelgalaxis dargestellt ist. Die Galaxis erinnert in ihrer Form entfernt an einen Schmetterling. Skill Morgenstern glaubt instinktiv an eine Verbindung der dargestellten, astronomischen Objekte mit dem Kessel, kann sich aber bei seiner Vermutung nur auf sein Gefühl verlassen.

Bully, ebenfalls von den Darstellungen fasziniert, drängt Skill dazu, sich auf die vordringliche Aufgabe zu konzentrieren, die Erkundung des Korrago Stützpunktes. Der Stützpunkt ist schnell ausgemacht und die Bauform der Station erinnert an jene, mit denen man bereits Erfahrung gemacht hat. Im Zentrum der Anlage wölbt sich ein von innen heraus leuchtender Dom, den Skill intuitiv den "Herzdom" nennt. Bully und Skill können in das Gebäude eindringen und an Hand einer angezapften Datenleitung, schätzt Skill das Alter der Anlage auf 540 Jahre. Zunächst scheint die Station wie ausgestorben, doch dann erscheint ein Korrago und repariert die von Skill mitsamt der Dose aus der Wand gerissene Datenleitung. Die zwei Terraner sehen dem Korrago im Schutz ihrer Deflektorschirme zu. Als das androide Wesen wieder im Innern der Station verschwindet, beschließen die beiden Terraner weiter vorzudringen. Bully und Skill nutzen ein schienengebundenes Fahrzeug um sich dem Herzdom zu nähern. Während der Fahrt tauschen die beiden Männer viele private Gedanken aus, über Skills fortschreitende Krankheit und die Unsterblichkeit Bullys. Immer mehr Korrago tauchen links und rechts des Schienenwegs auf. Die Terraner erkennen, dass es eine große Anzahl verschiedener Typen gibt. Kleine, große und offensichtlich auf bestimmte Arbeiten spezialisierte Korrago sind zu sehen. Als die Terraner endlich den Herzdom erreichen und mit ihren Antigravgeräten auf der Kuppel landen, finden sie in seinem Innern ein seltsames Raumschiff vor.

Das Raumschiff gehört einem Typ an, der Bully und Skill völlig unbekannt ist. Als plötzlich ein Korrago Gleiter auftaucht und sich ihrer Position nähert, erkennen die Terraner das sie angemessen wurden. Um der Verfolgung zu entgehen schneidet Bully ein Loch in die Kuppeldecke und die Terraner schweben im Schutze des Deflektorfeldes ins Innere der Kuppel. Die Korrago beginnen damit nach den unsichtbaren Eindringlingen zu suchen und entwickeln dabei verschiedene Strategien. Bully und Skill müssen aufpassen den Androiden nicht in die Falle zu gehen. Als die beiden Terraner unbemerkt Zugang zur Hauptpositronik der Korrago bekommen, spricht Skills Translator an. Es gelingt dem Kybernetiker die Positronik abzufragen und nach dem unbekannten Schiff zu befragen. Es stellt sich heraus, dass die Einheit für den Kessel vorgesehen ist. Seit über 500 Jahren versuchen die Korrago ein Schiff zu bauen, das den Kesselkräften widersteht, bisher ohne Erfolg. Wie die Terraner erfahren, versuchen die Korrago mit immer neuen Schiffen den Kessel zu erforschen. Die Station ist also eine Schiffwerft!

Bei der weiteren Erkundung der Anlage stoßen die Terraner auf einen ultrastarken Hypersender, der stark genug ist, die Hyperstörimpulse des Zentralsterns zu überwinden. Bully wird klar, das der Sender für den Fall gedacht ist, das die Korrago mit ihrem Projekt Erfolg haben. Um ihre Verfolger abzulenken, startet Skill ein erfolgreiches Ablenkungsmanöver mit den Mini-Impulstriebwerken einiger Fluggranaten. Die Korrago folgen den davoneilenden Geschossen und schießen die unsichtbaren Flugelemente ab. Im Glauben, die Unsichtbaren Eindringlinge vernichtet zu haben, nehmen die Androiden sofort wieder ihre Arbeit in der Herzkuppel auf. Als Bully und Skill sich sicher fühlen und ihren Weg fortsetzen wollen, nimmt das Verhängnis seinen Lauf. Skill verliert plötzlich die Kontrolle über sein Bein und stürzt. Seine Krankheit hat gerade in diesem Augenblick einen neuen Schub ausgelöst. Der Sturz bleibt den Korrago nicht verborgen und sie beginnen sofort gegen die Terraner vorzugehen. Bully und Skill können gerade noch den Raum der Zentralpositronik erreichen und sich darin verschanzen. Bully wird klar, das sie sich in einer trügerischen Sicherheit wiegen. Die Korrago starten eine Angriffswelle nach der anderen und das Gebäude ist außen von zahlreichen Gleitern umstellt. Die Terraner sitzen in der Falle.

Skill sieht nur noch eine Rettung, er muss mit seinen syntronischen Gehirnimplantaten versuchen, die Zentralpositronik der Korrago zu kontrollieren, um so schließlich das Kommando über die Androiden zu übernehmen. Mit übermenschlicher Überwindung adaptiert Skill die syntronischen Bausteine seines Gehirns über die Augenhöhlen und opfert sein Augenlicht. Die Verzweiflungstat gelingt. Skill überlegener Syntron bekommt Gewalt über die Korrago. Der Kybernetiker findet sich in einer völlig neuen Welt wieder. Er kontrolliert sämtliche Korrago der Station und sieht, positronisch vernetzt, durch ihre Augen. Skill fühlt seine Sinne ins unendliche erweitert und findet gefallen an dem neuen Lebensgefühl. Schon bald jedoch erkennt Skill, dass die Lenkung Tausender ein einzelnes Individuum überfordert. Langsam entrinnt ihm die Kontrolle. Bully, von Skills gelenkten Korrago nach draußen gebracht, versucht noch immer seinen Freund zu überzeugen ihn zu begleiten, vergebens. Bully kann mit seiner Raumlinse fliehen und muss Skill zurücklassen.
Als Bully in sicherer Entfernung zum Planeten im Orbit verharrt, geschieht das Unfassliche. Das Schiff der Korrago startet und lässt den Herzdom bersten. Von Bord des Schiffes meldet sich Skill, der mit einigen Korrago das Schiff bemannt hat und mit dem Schiff zu einer Einheit verschmolzen ist. Der Körper des Terraners existiert zwar noch, ist jedoch für Skill nicht mehr wichtig. Als Einheit, Skill/Schiff, eröffnet der Terraner Bully, das er sich aufmachen möchte die "Schmetterlingsgalaxis" und das "Fünf-Planetensystem" zu suchen, welche auf den Wandzeichnungen der Tempelanlagen um die Pyramiden abgebildet sind. Als Abschiedsgruß überspielt Skill die Koordinaten der Korrago Hauptzentrale, dann verschwindet das Schiff in der Unendlichkeit.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Thomas Rabenstein zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 20. August 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2416 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com