Perry Rhodan Heft Nr. 1929

Der General der Träumerin

Front gegen Jii'Nevever -
Aktivatorträger suchen Verbündete

von H. G. Francis

tibi
Tibi: Ralph Voltz

Hauptpersonen:

Icho Tolot - Der Haluter besorgt sich Informationen aus Computern.
Gucky - Der Mausbiber macht glaubhafte Versprechungen.
Julian Tifflor - Der Terraner sucht Verbündete gegen Jii'Nevever.
Hotch-Kotta - Der Koraw-Händler leidet unter Alkohol und bekommt eine für ihn passende Dusche.
Ogal-Borstik - Der junge Koraw ist als Bagarn der künftige Thronfolger und verhält sich entsprechend.
Michael Rhodan - Der General der Träumerin.

Puydor: Icho Tolot, Gucky und Julian Tifflor sind Michael Rhodan, dem neuen General der Jii'Nevever, nur knapp durch einen Teleportersprung an Bord des Handelsraumers MAJJETT entkommen. Der Eigner des Schiffes ist Hotch-Kotta, ein Händler aus dem Volk der Koraw. Hotch-Kotta weiß zunächst nichts von der Anwesenheit der 3 Galaktiker an Bord seines Schiffes und leidet noch unter den Nachwirkungen seines viel zu hohen Alkoholgenusses. Icho Tolot, Gucky und Julian Tifflor beschließen die Zentrale der MAJJETT aufzusuchen um sich mit Hotch-Kotta zu besprechen. Der Koraw ist jedoch viel zu betrunken um irgendeine Diskussion zu führen. Tolot überprüft den Kurs des Schiffes, welches das Heimatsystem der Koraw ansteuert. Die 3 Galaktiker stimmen überein den Kurs des Schiffes nicht zu ändern und die Koraw vor Jii'Nevever zu warnen.

Lamboru-System: Ogal-Borstik trägt den Titel Bagarn und ist somit der designierte Thronfolger des Herrschers von Wanseroo. Ogal-Borstik ist jung, ein wenig dreist und verhält sich ganz seiner zukünftigen Rolle entsprechend. Als Ogal-Borstik durch Zufall einen Koraw aufgreift, der sein Ei in das Nest eines anderen, adligen Clans schmuggeln will, lässt er den vermeintlichen Betrüger laufen. Der Versuch seinem Nachwuchs auf diese Weise einen schnellen Aufstieg zu verschaffen, hat normalerweise das Todesurteil zur Folge. In diesem Fall aber zeigt sich der Bagarn milde gestimmt und trägt dem ertappten Koraw auf, anstelle seines Eis das ausgetauschte, adlige Ei auszubrüten. Als kurz darauf Ogal-Borstik zu seinem Vater, dem amtierenden Herrscher der Koraws gerufen wird, eröffnet der "Bygoon" seinem Sohn, dass er ihm eine Aufgabe anvertrauen will. Der Bygoon ist beunruhigt, weil der Kontakt zu den Händlern des Angeemo-Systems abgerissen ist und keines der Handelsschiffe zurückkehrt. Der Herrscher befürchtet eine Gefahr, die still und heimlich nach den Planeten der Koraw greift.

Curayo, Minzant-System: Michael Rhodan, alias Roi Danton, steht nun im Dienst der Träumerin von Puydor. Er betrachtet sich selbst zwar als "General der Träumerin", steht aber auch unter dem Einfluss von Shabazzas Impulschip, den Icho Tolot, Gucky und Julian Tifflor glücklicherweise entfernen konnten. Als General hat ihm die Träumerin von Puydor die EIDENGOORD als neues Flaggschiff zugewiesen, ein Linsenschiff mit 75 Metern Länge. Michael Rhodan ist dennoch unzufrieden. Er verlangt mehr Macht und eine größere Flotte, um dem Ziel Shabazzas, Jii'Nevevers Macht erst in Puydor zu etablieren und dann nach der Milchstraße zu greifen, folgen zu können. Jii'Nevever erläutert Michael Rhodan ihren Plan, zuerst größere Mengen Tronium-Azint auf den Schlüsselwelten Puydors zu deponieren, um durch die Macht ihrer Träume die betroffenen Völker zu unterjochen. Die Träumerin sieht sich im Vorteil, da niemand in Puydor auf den Angriff vorbereitet ist.

Die MAJJETT hat mittlerweile das Lamboru-System erreicht. Die 3 Unsterblichen erhoffen sich Unterstützung der Koraws im Kampf gegen Jii'Nevever. Um den bürokratischen Apparat der Koraws zu umgehen, den eine Audienz beim Herrscher fordert, manipuliert Icho Tolot den Verwaltungscomputer. Als sich die Galaktiker vor dem Palast des Herrschers einfinden, werden sie bereits von 4 Bewaffneten Koraws und Ogal-Borstik erwartet. Der Bagarn möchte die Unsterblichen keineswegs verhaften sondern geleitet sie sogar zu seinem Vater, dem Herrscher. Dort angekommen, erläutern die Unsterblichen dem Bygoon die Gefahr die von Jii'Nevever ausgeht. Der Bygoon, der bereits über seltsame Vorgänge auf einigen Welten Puydors informiert ist, sagt den Unsterblichen seine Unterstützung zu und übergibt ihnen die OKKURA, ein Schiff gleichen Typs wie die MAJJETT. Kommandant der OKKURA ist Ogal-Borstik, der Bagarn! Der Herrscher trägt den Unsterblichen auf, die OKKURA zu benutzen um die wichtigsten Völker Puydors zu warnen. Icho Tolot, Gucky und Julian Tifflor stimmen dem Wunsch des Bygoon zu und fügen an, dass sie auch Nachforschungen über das verschollene Generationenschiff INTURA-TAR anstrengen wollen - jenem Schiff, mit dem Guu'Nevever einst verschwand.

Als die OKKURA startet fliegt sie zunächst Kinov, einen Planeten der Ginkoos an. Die Ginkoos nehmen die Warnung vor Jii'Nevever zwar ernst, verhalten sich jedoch zögernd sich von ihrem Tronium-Azint zu trennen, denn das Schwingkristall bedeutet noch immer großen Reichtum. Als die Ginkoos weiterhin unentschlossen sind, verlassen die Unsterblichen Konov und fliegen Jonque-Tor an, den Versammlungsort der Rawwen. Bei Jonque-Tor haben sich bereits 17 Keilschiffe der Rawwen eingefunden und sind schnell bereit, mit der OKKURA eine Konferenz durchzuführen. Die Unsterblichen erfahren, das die Rawwen bereits über das Wirken Jii'Nevevers unterrichtet sind und 3 Generationsschiffe durch die Träumerin übernommen wurden. Die Rawwen versprechen zwar den Kampf gegen Jii'Nevever aufzunehmen, sind aber nicht bereit ihre Generationenschiffe in den Kampf zu schicken. Icho Tolot erfährt bei dieser Gelegenheit, dass die INTURA-TAR kurz vor ihrem Verschwinden im Zentrumsbereich von Puydor operierte.

Die OKKURA fliegt als nächstes den Planeten Irrif an, auf dem Umweltangepasste Rawwen leben. Die Iriffer lehnen jedoch jeden Kontakt ab und weisen die OKKURA aus dem System. Auch ein weiterer Besuch auf einer Welt der Shuuken verläuft enttäuschend.

Unterdessen breitet sich die Macht Jii'Nevevers immer weiter aus. Die Träumerin gibt ihrem General den Befehl die Dschungelwelt Ankorum anzusteuern. Zu Michael Rhodans Überraschung gibt es auf Ankorum keinen Hinweis auf eine Zivilisation. Als er ein Erkundungsteam zum Planeten entsendet, trifft es auf unzählige Roboter, die sich nach Beschuss durch Michael Rhodans Erkundungsteam zur Wehr setzen. Michael Rhodan entdeckt auf Ankorum schließlich eine gigantische Raumschiffwerft, in der die Träumerin Schiffe vom selben Typ wie der untergegangenen Vamiren fertigen lässt. Eine große Flotte schlagkräftiger Schiffe steht bereits für Michael Rhodan bereit. Der General ist sich nun sicher, dass keines der Völker Puydors sich ihm mehr entgegen stellen kann.

Icho Tolot, Gucky und Julian Tifflor erreicht auf der OKKURA zwischenzeitlich ein überraschender Funkruf. Die Ginkoos sind bereit den Unsterblichen 80 bewaffnete Keulenschiffe zur Verfügung zu stellen, um sie im Kampf gegen Jii'Nevever zu unterstützen. Zusammen mit den militärischen Führern der Rawwen und Ginkoos arbeiten die Unsterblichen einen Plan aus eine erste Verteidigung zu organisieren. Ogal-Borstik schlägt vor den Kugelsternhaufen Roy'Camar anzufliegen um nach einem geheimnisvollen Volk namens Na'Call zu suchen. Die Na’Call, auch genannt "Die Unberührbaren", sollen den Gerüchten zufolge eine Orakelfähigkeit besitzen und in die Zukunft sehen können. Als die OKKURA den Kugelsternhaufen erreicht kommt es zur Begegnung mit den "Weisen". Die Na'Call erweisen sich als Wesen aus Energie, die über starke telepathische Fähigkeiten verfügen. Als die Unsterblichen aufgefordert werden ihre Frage zu formulieren, erkundigt sich Julian Tifflor nach dem Generationenschiff INTURA-TAR und dem Verbleib von Guu'Nevever. Als Antwort erfolgt ein telepatisches Chaos. Die Na'Call flüchten und der Kontakt bricht ab. Auch Gucky kann ihn nicht mehr telepatisch herstellen. Die Unsterblichen beschließen vorerst den Kugelsternhaufen wieder zu verlassen und zurück zum Lamboru-System zu fliegen..

Metadaten

Dieser Roman wurde von Thomas Rabenstein zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 20. August 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2380 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com