Perry Rhodan Heft Nr. 191

Tschato, der Löwe

Sie setzen ihr Leben aufs Spiel, um die Verschollenen zu retten -
das tollkühne Unternehmen eines Oberleutnants

von William Voltz

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Oberstleutnant Nome Tschato - Kommandant des Schlachtkreuzers LION.
Lt. Dan Picot - Erster Offizier der LION.
Admiral Gecko - Ein Mausbiber, der Schiffbruch erleidet.
Tan Pertrec - Befehlshaber einer Bluesflotte.
Role Nayhar - Admiral eines USO-Verbandes.
Perry Rhodan, Atlan, Reginald Bull, André Noir, Melbar Kasom und Mory Abro - Die Verschollenen werden gerettet.

Der solare Schlachtkreuzer LION wird von Oberstleutnant Nome Tschato kommandiert. Er ist einer der besten Kommandanten der Solaren Flotte, der es immer wieder abgelehnt hat, größere Einheiten zu fliegen oder gar einen ganzen Verband zu kommandieren. Soeben hat die LION ein Depot akonischer Waffenhändler ausgehoben, die die Blues mit Waffen versorgen wollten. Die Besatzung des kampferprobten Schiffes feiert wieder einmal ihren Kommandanten, in dem sie selbst einen Löwen sehen und mit dem sie durch die Hölle gehen würden.

Die LION empfängt den Notruf der TRAMP und der Löwe handelt sofort. Tschato entsendet eine Kaulquappe unter Captain Walt Heintman, die einen Flottenverband auftreiben soll. Der Schlachtkreuzer selbst nimmt Kurs auf den Sektor Simban, wo die angeschlagene Kaulquappe der Mausbiber geborgen wird. Mit großer Trauer gibt Admiral Gecko seinen Bericht ab und teilt mit, dass drei Unither, ein Matten-Willy und zwei Mausbiber gestorben sind.

Der Löwe und sein Erster Offizier, Major Dan Picot, der schon seit Jahrzehnten unter Tschato dient, widmen nun ihre Aufmerksamkeit dem Planeten Roost. Die noch immer anwesenden Bluesschiffe haben den Planeten eingeigelt und ein Durchbruch scheint unmöglich. Andererseits, dieses Wort existiert für Tschato nicht.

Der Tentra-Blue Tan-Pertrec, sein Volk lebt in diesem Raumsektor, befehligt die 1.000 Diskusschiffe. Er hat einen ausführlichen Bericht über die hier vorgefundene Situation an die Heimat gefunkt und wartet jetzt auf eine Antwort. Die Blockbewahrer der 18. Vorsicht müssen entscheiden, ob der Planet entvölkert wird oder ob die dort festsitzenden Terraner zuvor als Geiseln genommen werden sollen. Tan-Pertrec ist schlecht gelaunt, weil er weiß, wie lange so ein Entscheidungsprozess manchmal dauern kann.

Mehrere Tage versetzt die LION den Blues kleine Nadelstiche durch schnelle Vorstöße und ebenso schnelle Rückzüge. Doch die Blues reagieren nicht und halten ihre Positionen über Roost ein. Jetzt will der Löwe es wissen und übergibt Captain Waso Netronow, seinem Zweiten Offizier, das Kommando. Er selbst, Picot und Gecko bemannen eine Space-Jet und beim nächsten Vorstoß der LION nach Roost schleust das Beiboot aus. Der Coup gelingt, die LION setzt sich wieder ab, die Jet landet wohlbehalten auf Roost.

Die Kaulquappe LION III unter Captain Heintman hat erst am 10. Februar Kontakt zu einem Flottenverband. Es sind 158 Einheiten einer USO-Flotte unter dem epsalischen USO-Admiral Role Nayhar auf der ALORA. Heintman erstattet Bericht und Nayhar setzt seine Schiffe in Bewegung zum Simban-System.

Tschatos Jet nimmt die für tot gehaltenen Perry Rhodan, Atlan, Reginald Bull, André Noir, Mory Abro und Melbar Kasom sowie die beiden Mausbiber Hemi und Bokom an Bord und sucht Schutz in einem Gebirge. Zwei Tage später kommt das Funksignal von Netronow. Es bedeutet, dass Unterstützung angekommen ist und die LION die Jet abholen wird.

Während der Schlachtkreuzer die Jet aufnimmt, stehen die USO-Einheiten schon in der Schlacht mit den Blues. Diese ziehen sich zurück, als sie ein Drittel ihrer Schiffe verloren haben. Nayhar verlor nur 19 Einheiten, dafür wurde die LION schwer getroffen. Doch immerhin ist die Odyssee des Großadministrators und seiner Begleiter glücklich zu Ende.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 000000 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2205 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com