Perry Rhodan Heft Nr. 1885

Zwischen den Sphärenrädern

Im System der Nonggo -
der Anzug der Galornen im Test

von Peter Terrid

tibi
Tibi: Swen Papenbrock

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Der Terraner trifft auf neue Verbündete
Down Kempesch Kort - Ein einzelner Nonggo muß seine Welt retten
Shabazza - Der unbekannte Gegner führt ein freundliches Gespräch
Der KONT - Ein Chaosmacher wird lahmgelegt
Zenndicyl Pervorat Zeun - Der Bote von Thoregon bekämpfte schon einmal den KONT

Down Kempesch Kort kann eine Neuschaltung des Schirms um das Kenteullen-Sphärenrad erreichen, bevor die Atmosphäre sich ganz aufgelöst hat. Er vollzieht dies auf manuellem Weg. Dem Nonggo ist inzwischen klar geworden, das die Katastrophe nicht allein aufgrund der Zerstörung des Heliotischen Bollwerks geschah.

In der Galaxis Norrowwon (ca. 1219 NGZ):

Der KONT bzw. Chaosmacher von Norrowwon und das Wesen Shabazza kommunizieren freundlich miteinander. Shabazza bringt den KONT dahin, zu erkennen, dass er seit dem Kontakt mit den Blautiden einer Fehlschaltung unterliegt. Da der KONT nicht glaubt, dass eine Reparatur von Speicherbereich X möglich ist, weist Shabazza ihn auf die Nonggo hin. Sie haben ihn lahm gelegt, können ihn demzufolge auch reparieren.

Ungefähr zu der Zeit erkennt in der Galaxis Gorhoon der momentane 4. Bote von Thoregon, Dian Bern Meved, das der Chaosmacher erwacht ist. Die dort stationierte Wachflotte und die Grube, in der der Chaosmacher gefangen gehalten wurde, sind von drei Schiffen vernichtet worden (die Grube, die jegliche physikalischen Prozesse unterbindet und von den Baolin-Nda zur Verfügung gestellt wurde, existiert jetzt noch in zweifacher Redundanz). Der 4. Bote muss sich plötzlich daran erinnern, dass sich die Nonggo seit vielen Jahrtausenden in der Prä-Gründungsphase der Koalition von Thoregon befinden. Aber das Konstituierende Jahr kann nicht mehr weit entfernt sein und wahrscheinlich schon sein Nachfolger als 4. Bote wird es erleben.

Der ambitionierte Techniker Zenndicyl Pervorat Zeun, der ein Raumfahrer werden will und deshalb Übungen macht, ohne das neuronische Netz auszukommen, erlebt den Zusammenbruch eben diesen Netzes. Dies ist im Laufe der Zeit noch niemals vorgekommen und Zeun vermutet Goujirrez dahinter. Er macht sich auf zum Sphärenrad Kort, wo die zwei Reserve-Gruben verwahrt werden.

Down KK weiß, das Zeun es seinerzeit geschafft hat und wenig später zum neuen 4. Boten avancierte. Jetzt muss also auch die zweite Grube zerstört sein und Goujirrez damit erneut frei (der Chaosmacher sollte erforscht werden, was aber nicht möglich war, weil er sich in der Grube befand). Um die dritte Grube zu aktivieren, benötigt Down KK Hilfe. Er denkt an das Faktorelement, das dort materialisiert ist, wo zuvor das Historische Museum der Nonggo stand. Vielleicht können die Terraner Hilfe leisten.

Perry Rhodan, Reginald Bull und der Adlat Foremon erfahren von der Bürgermeisterin Loura Gaikunth und dem Physiker Tautmo Aagenfelt von den letzten Ereignissen im Sol-System und ihren persönlichen Schicksalen. Kurz darauf taucht der Nonggo Down KK und berichtet vom Chaosmacher von Norrowwon, von dem die beiden Zellaktivatorträger schon namentlich wissen. Die beiden machen sich mit dem Nonggo, der behauptet ein Neuron-Autarker zu sein, in einem Space-Bronco, einer Lastenfähre, auf den Weg zum Sphärenrad Kort. Da sie dabei einen weiten Bogen um den Standort des Chaosmachers machen, der dort vermutet wird, wo das Heliotische Bollwerk parkte, erreichen sie ihr Ziel unangetastet. Die Grube stellt sich als zehn Meter langer Zylinder dar, der schon 7.000 Jahre alt sein muss. Allerdings ist die darin enthaltene Bionik abgestorben.

Rhodan benutzt jetzt erstmals den Galornenanzug. Als er ihn überstreift, geht auch Moo in den Aktiv-Modus. Er wirkt wie ein zehn Zentimeter großer Galorne und nennt sich halb lebendig, halb robotisch. So ausgestattet, nähert sich der Terraner Goujirrez.

Als der KONT erneut erwacht, zerstört er sofort das neuronische Netz der Nonggo. Sie sollen spüren, wie es für ihn war, als er deaktiviert war. Dann nimmt er einen Fremden wahr, der sich ihm nähert. Der KONT wartet vorerst ab.

Rhodan dringt in den Chaosmacher ein. Es ist ebenfalls zylindrisch mit einer Höhe von 90 Metern. Schnell kommt ihm die Erinnerung, dass er in solch einem Ort schon einmal war. Dies ist ein COMP der Superintelligenz Kaiserin von Therm. Für den KONT klingt der Name bekannt und leise Erinnerungen werden wach. Er erlaubt dem Fremden Rhodan, das Moo sich an ihm vergreift. Das kleine Wesen schafft es, den Speicherbereich X nach sehr langer Zeit zu reintegrieren.

Zurück auf Kenteullen, werden die Schäden ersichtlich. Zehntausende Nonggo sind tot, einige Hunderttausend psychisch erkrankt. Aber das Neuron-Netz hat sich wieder aufgebaut. Auch die Nonggo’sche Regierungschefin Tunial Tem Meved ist gestorben und Down KK hat vorläufig ihre Aufgaben übernommen. Der KONT will seinen alten Auftrag einstellen, zumal es die Kaiserin von Therm nach der Vereinigung mit BARDIOC in dem Sinne nicht mehr gibt. Er will ab sofort Wiedergutmachung leisten, überall dort, wo er Schaden angerichtet hat – außer bei den Blautiden.

Die Nonggo wollen Rhodan das Fernraumschiff KAURRANG zur Verfügung stellen. Damit kann er die 5,5 Millionen LJ bis zur Galaxis Shaogen-Himmelreich überwinden, wo die Baolin-Nda, das dritte Thoregon-Volk, leben und sich in großen Schwierigkeiten befinden. Während Bull eine Besatzung für die KAURRANG zusammenstellt, begibt sich Rhodan am 12. Oktober über den Pilzdom (er wurde seinerzeit samt der Planetenoberfläche Onggs auf das Sphärenrad integriert) nach Trokan, um die Situation im Sol-System zu erkunden.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 06. Juni 2008 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2489 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com