Perry Rhodan Heft Nr. 1882

Die 48 Stunden von Terrania

Gegen die Hauptstadt der Erde -
der zweite Tag des Dscherro-Sturms

von H. G. Francis

tibi
Tibi: Swen Papenbrock

Hauptpersonen:

Abraham Mellors - Ein junger Student schlägt sich durch das Chaos von Terrania
Katie Joanne - Die kaltblütige Journalistin steckt mitten in der perfekten Story
Taka Fellokk - Der Anführer der Dscherro nutzt die Macht der terranischen Medien
Cistolo Khan - Der LFT-Kommissar versucht es mit Härte und Entschlossenheit
Roger und Nora Mellors - Ein terranisches Paar in der Gewalt der Dscherro

Im Chaos von Terrania sucht der Student Abraham Mellors nach seiner Familie. Irgendwie ist er an eine Waffe gekommen und hat schon mehrere Dscherro getötet. Es waren jedes Mal Einzelkämpfer, den Horden konnte er bisher immer ausweichen.

Die Nacht ist vorüber und es hat wenige Kämpfe gegeben. Doch jetzt, nach Sonnenaufgang, geht das Töten weiter und für Katie Joanne bedeutet das, sich erneut auf die Suche nach aufregenden Bildern zu machen, um für SolTel Quote zu bringen.

Cistolo Khan befindet sich mit seiner PAPERMOON weiterhin hoch über Terrania und hat so einen Überblick der kritischen Lage. Der LFT-Kommissar steht in ständiger Funkverbindung mit Paola Daschmagan, die sich im HQ-Hanse aufhält. Eine syntronische Hochrechnung hat inzwischen ergeben, dass die Dscherro schon weit über 200.000 Menschen als Geiseln genommen und in ihre Burg verschleppt haben. Khan plant einen Angriff auf Gousharan, der mit fünf NOVA-Raumern durchgeführt werden soll.

Taka Fellokk ist zufrieden mit dem Lauf der Dinge. Die Universität der großen Stadt soll das nächste Ziel sein. Der Dscherro begreift nicht, weshalb ein Volk soviel Aufwand um die Bildung machen kann, aber die Lehren des Kampfes vernachlässigt. Doch die Konsequenz daraus haben die Menschen jetzt zu tragen.

Fünf NOVA-Raumer dringen in die Faktordampf-Barriere ein und beginnen einen Angriff auf die Dscherro-Burg. Diese ist stark befestigt, doch der Defensivschirm Gousharans droht schnell, zusammenzubrechen.

Nora, Roger und die kleine Kirsti Mellors sind Gefangene in der Burg der Dscherro. Nun werden sie mit anderen Menschen hinaus auf Balkone und Erker getrieben, um erneut als lebende Schilde zu dienen. Das viele Menschen hinab in die Tiefe stürzen, ist den Dscherro egal! – Khan wird von den Dscherro angefunkt und spricht dann mit dem Serofen für Kriegshandwerk Tschoch. Doch der LFT-Kommissar hat die Menschen schon gesehen, die aus der Burg getrieben worden sind und wartet das Ansinnen Tschochs gar nichts ab. Der Angriff der NOVA-Raumer wird abgebrochen.

Der junge Mellors erreicht die Universität, wo er seit zwei Jahren sein Domizil hat. Doch nun stürmen die Dscherro das Gelände und er entkommt nur knapp. Wenig später trifft er auf Joanne und sie bleiben zusammen. Die Journalistin beschreibt dabei für ihre Zuschauer die quälende Suche des Studenten nach seiner Familie.

Die Eltern und die kleine Kirsti haben das Drama in der Burg überlebt und sind wieder hinein getrieben worden. Jetzt treffen sie auf Asman da Kynor, der ebenfalls gefangen wurde. Er gibt sich als Galactic Guardian zu erkennen und trägt noch einige Spezialgeräte bei sich. Gemeinsam versuchen sie die Flucht, doch es endet mit dem Tod des Arkoniden.

Im HQ-Hanse hat Renould Arrachen einige tote Dscherro sezieren lassen. Demnach lässt sich deren Geschlecht nicht bestimmen, aber ihr Horn muss eine wichtige Rolle bei ihrer Geschlechtlichkeit spielen, denn das sie sich fortpflanzen, ist nahe liegend. Außerdem sind die Dscherro Kaltblüter und können ihr Blut in Wallung bringen, wenn sie kämpfen wollen.

Die Universität ist schnell eingenommen und Fellokk wendet sich einem viel ansehnlicheren Objekt zu, dem HQ-Hanse. Wie der Taka es erwartet hat, rennen seine Krieger hilflos gegen den Paratronschirm an. Darum setzt der Dscherro erneut Geiseln ein, die in den Schutzschirm getrieben werden.

Die Erste Terranerin Paola Daschmagan begreift ihre Hilflosigkeit und zieht sich mit ihrem Stab aus dem HQ-Hanse zurück. Zeitgleich wird der Paratronschirm deaktiviert und die Dscherro stürmen vorwärts.

Die drei Mellors gehörten wiederum zu den eingesetzten Geiseln. Diese werden anschließend nicht zurück in die Burg gebracht sondern auf dem Universitätsgelände eingesperrt. Dabei können sich die drei aber befreien und sind bald darauf sogar mit Abrahan vereint.

Zwei Tage sind seit dem ersten Angriff vergangen und eine Ruhepause tritt ein. Nun empfängt Joanne einen Funkspruch an die LFT-Führung. Demnach ist Perry Rhodan auf Trokan dem Pilzdom entstiegen.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 31. Mai 2008 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 3311 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com