Perry Rhodan Heft Nr. 1877

Das Trojanische Pferd

Das Bollwerk im Probelauf -
eine Hetzjagd beginnt

von Horst Hoffmann

tibi
Tibi: Ralph Voltz

Hauptpersonen:

Myles Kantor - Der relativ unsterbliche Aktivatorträger riskiert den Schritt zum Planeten der Nonggo
Kallia Nedrun - Die Lebensgefährtin Kantors verhält sich höchst merkwürdig
Cistolo Khan - Der LFT-Kommissar besucht das Heliotische Bollwerk
Galtarrad und Zygonod - Die zwei Abgesandten der Nonggo lüften einen Teil des Geheimnisses
Paola Daschmagan - Die Erste Terranerin geht in direkte Verhandlungen zu den Nonggo

Es ist nicht der Untergang. Paola Daschmagan löst die Runde mit ihren Beratern auf, nur LFT-Kommandantin Flame Gorbend bleibt in ihrer Nähe. Das seltsame Phänomen wird Scheinwerfer genannt und NATHAN postuliert eine Art Vermessung. Dabei werden für jeweils 6,7 Sekunden Kuben mit der Abmessung von 29,8 mal 19,7 mal 9,8 Kilometer abgetastet. Der Kubus reicht dabei 2,3 Kilometer tief ins Erdreich. Der Scheinwerfer ist noch immer im Einsatz und scheint ganz Terra scannen zu wollen.

Auf Mimas beschwört Kallia Nedrun, von den Medikern für gesund erklärt, Myles Kantor, zum Heliotischen Bollwerk zu gehen. Doch der Wissenschaftler will zuerst nach Terra. Ohne Nedrun trifft er sich mit Daschmagan und Gorbend, die soeben erfahren, dass es der Gruppe im Bollwerk weiterhin gut geht. Kurz darauf melden sich die beiden Nonggo Galtarrad U Zeun und Zygonod Lebente Kort. Sie sprechen von einer Faktorierung des gesamten Sol-Systems, was bedeutet, dass die Raumzeit-Komponenten der einzelnen Ausschnitte erfasst und im Bollwerk gespeichert werden.

Die Erste Terranerin entsendet Kantor und Gorbend mit weiteren hundert Wissenschaftlern zum Bollwerk. Als sie dort mit einer Korvette eintreffen, erscheint soeben auch Kallia Nedrun.

Der Monat Oktober ist angebrochen und Nedrun fühlt sich im Bollwerk wie zu Hause. Sie kennt sich vor Ort gut aus und behauptet, es sei nur Intuition. Die Nonggo erklären nochmals, das es nicht nur drei Bollwerke geben soll sondern sechs. Die Faktorierung ist inzwischen abgeschlossen und somit kann das Beförderungssystem seinen Dienst aufnehmen. Es soll dem Austausch von Waren und der kulturellen, soziologischen und wissenschaftlichen Begegnung der Völker der Koalition von Thoregon dienen. Sogar militärisch wäre das Bollwerk zu nutzen. Dabei wird nicht ein Körper von A nach B transferiert sondern zwei Körper werden gegeneinander ausgetauscht. Aber die Nonggo machen sich auch Sorgen, denn das Karakhoum-System hat noch keine Funktionsbereitschaft gesendet.

Gorbend bemerkt, das sich Nedrun heimlich von der Gruppe abgesetzt hat. Sie kennt die Lebensgefährtin Kantors nicht und ist misstrauisch. Fünf TLD-Agenten sollen nach ihr Ausschau halten. Es ist dann Kechto Tolz, der Nedrun im Silo entdeckt, wo die Quelle der Kraft untergebracht ist. Die Frau widersetzt sich ihm und Tolz stürzt beinahe ab. Nedrun bleibt weiterhin flüchtig.

Galtarrad und Zygonod sind überglücklich und Stolz auf ihre Leistungen. Auch, das die Terraner jetzt zu Thoregon gehören, erfüllt sie mit Genugtuung. Sorge bereitet weiterhin der Einsatzleiter, der überfällig ist, sowie das Schweigen der Heimat der Gestalter.

Auf Trokan erscheint über dem Pilzdom ein kilometergroßes Wabensymbol. Die Nonggo erklären dazu, dass das Konstituierende Jahr begonnen habe und in 15 Stunden werde es einen ersten Testlauf geben. Daran will Kantor unbedingt teilnehmen. Obwohl er sich um seine verschwundene Lebensgefährtin sorgt, reist er mit weiteren Personen nach Terra ab. Das Nedrun fast jemanden getötet hätte, ist ihm nicht gesagt worden.

Am 2. Oktober befinden sich auch die beiden Nonggo auf Terra. Sie werden zusammen mit 27 Wissenschaftlern und Diplomaten, darunter Bré Tsinga, Cistolo Khan und Jetty Logter, eine der drei Sprecherinnen des Solaren Parlaments, ins Teuller-System wechseln. Das ausgesuchte Faktorelement ist ein Stück der Wüste Gobi.

Vor dem eigentlichen Transfer baut sich die Faktordampf-Barriere auf, ein semi-transparentes, silbrig schimmerndes Feld und der Test ist auf zwei Stunden begrenzt. Der Wechsel wird nicht registriert, aber statt Sol ist plötzlich die rote Sonne Teuller zu sehen und sie befinden sich nahe der Hauptstadt Kenteullen in der Galaxis Gorhoon.

Zusammen mit Tolz findet Gorbend endlich die gesuchte Frau, die anscheinend versuchte, Hilfe für sich zu finden. Nedrun ist tot – und wüssten die beiden um die letzten Vorgänge in Plantagoo, würden sie erkennen, dass Nedrun ebenso gestorben ist, wie die Toten in den vier Drachen.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 25. Mai 2008 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 3110 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com