Perry Rhodan Heft Nr. 1872

Vermächtnis der Veego

Siganesen und Ennox -
ein uraltes Geheimnis wird gelüftet

von Arndt Ellmer

tibi
Tibi: Swen Papenbrock

Hauptpersonen:

David Golgar - Der selbsternannte Held von Camelot erfährt auf Mystery kosmische Zusammenhänge
Philip - Der Ennox mit dem Zellaktivator sucht seine Bestimmung
Dor-Res Thean - Der Richter der Raunach kämpft für die Einheit der Damurial
Hermes Eisar - Der GLADOR-Kommandant ärgert sich über seine Besatzung
A-12-486 - Der Androgyne macht Geschichte

Der Veego Beji hört erstmals 1261 NGZ von der geheimnisvollen Pyramide, die auf Synkona im Kugelhaufen Taylfing an der Großen Leere, steht. Wie andere Ennox gerät auch er in ihren unbegreiflichen Bann, den nicht einmal Voya versteht.

Im Jahr 1232 NGZ bereist ein so genanntes Jahrzehnt-Schiff mit A-12-486, jetzt A-12 Thean, die fast unendlichen Weiten des Damurial. In der Galaxis Drohnmavv bei den Mavv kommt es zu einem Attentat auf den Androgyn-Roboter. Es ist ein Beweis dafür, dass es noch immer Gegner der neuen Lehre gibt, die am alten System festhalten wollen. A-12 Thean findet heraus, das sie von Axo-Nochhi Thean geführt werden.

Am 26. August gilt es für Hermes Eisar, David Golgar, Ida Kymber, Cyrra Malory und Randolph Clement als sicher, das 15 Prozent des Universum-Modells von Mystery verschwunden sind. Die Veego schweigen weiterhin, lassen aber die Siganesen bei ihren Forschungen auf Heimat gewähren.

1262 NGZ: Beji fühlt sich berufen, die Bilder in der Pyramide, die nur von den Veego betreten werden kann, zu enträtseln. Aber er hat sich überschätzt und sein Geist verliert sich. Als er wieder erwacht, sind auf Heimat 25 Umläufe vergangen. Er hört von anderen Veego, das sich nur noch Voya mit der Pyramide befasst. Dank des Chips von Freund (ES) ist er dazu prädestiniert und beginnt langsam, die Bilder zu verstehen.

1240 NGZ: Die letzte große Schlacht zwischen den beiden Lehren innerhalb des Damurial wird gefochten. Dor-Res Thean trägt den Sieg davon und kann Axo-Nochhi Thean gefangen nehmen.

1260 NGZ: Ein Schiff mit Raunach, Androgynen (von denen es schon über 2.000 Exemplare gibt) und Ennox erreicht nochmals Charon II. Die Strangeness hat sich inzwischen abgebaut. Über ein halbes Jahr lang forschen mehrere Hunderttausend Ennox auf dem Planeten. Dann wird die Pyramide entdeckt. Sie ist zwei Millionen Jahre alt und wird nach Synkona transportiert.

Ab dem 27. August entstehen mehr und mehr Hyperphänomene auf Enno I. Sie wachsen und zerplatzen wieder. Wie die Siganesen herausfinden, entspricht ihre superhochfrequente Strahlung in etwa jener der damaligen Hyperdim-Resonatoren, die zur Erzeugung bzw. Auflösung von Raumzeit-Falten dienten.

1265 NGZ: Im Damurial herrscht Frieden. Bis auf die Yllaxer haben alle Völker die neue Lehre aufgenommen. Diese sühnen, in dem sie sich aus der Gemeinschaft ausschließen. In dem Jahr stirbt auch Axo-Nochhi.

1287 NGZ: Beji hört nach seinem Erwachen auch von Gefahren auf Heimat. Es ist zu vorzeitigen Teilungen bei Veego gekommen und da sind die Irrwische, die kommen und gehen und die Veego mit sich reißen.

1288 NGZ: Voya erkennt, das die Bilder in der Pyramide zwei Millionen Jahre alt sind, aber Szenen zeigen, die erst vor wenigen Jahrzehnten geschahen. Es muss eine Botschaft des Auftraggebers sein, nur für die Veego bestimmt. In der Botschaft geht es um die Konzepte und Nocturnen im Arresum, zu denen eine dritte Kraft stoßen soll.

Am 28. August erscheint Philip bei den Siganesen und berichtet von den Geschehnissen zwischen 1232 und 1288 NGZ. Drei Tage später weiß der Veego mit dem Zellaktivator-Chip, das sein Volk die dritte Kraft ist. Außerdem begreift er, dass die Veego nicht sterben, wenn sie ins Universelle Modell eingehen, sondern dort in einer Art Gemeinschaftsintelligenz weiterleben.

Die Siganesen werden nochmals unterrichtet und Philip macht deutlich, dass ihre Abreise unumgänglich ist. Die GLADOR startet auch – und das Enno-System wechselt ins Arresum. Dabei erscheint eine Projektion von NGC-7793, die Richtung Milchstraße zieht. Es muss ein Symbol für den zurück bleibenden Aktivator-Chip sein. Das Kapitel Ennox ist in diesem Teil des Universums abgeschlossen und die GLADOR macht sich auf den Heimweg.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 16. Mai 2008 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 3196 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com