Perry Rhodan Heft Nr. 1842

Ein kleiner Freund

Er ist ein Fremder -
ein Wesen, das man lieben muß

von Hubert Haensel

tibi
Tibi: Alfred Kelsner

Hauptpersonen:

Ilara Clandor - Ein Mädchen von Olymp trifft einen geheimnisvollen Unbekannten
Dindra und Ronald Clandor - Zwei Eltern verstehen die Welt im »Tower« von Olymp nicht mehr
Atlan - Der Arkonide erwartet den nächsten Schlag der Tolkander
Ansgur-Egmo - Der »starke Mann« von Topsid erhält unverhofft Besuch von Terra und Camelot
Jack - Ein fremdes Wesen entzückt die Menschen auf Olymp

Am Anfang steht die Erkenntnis Ich bin, dann kommt die Frage Wo bin ich und dann beginnen sich die Kreise zu ziehen.

In einem riesigen Wohnturm von Trade-City auf Olymp leben an die 20.000 Parteien. Hier ist das Zuhause der sechsjährigen Ilara und ihrer Eltern Dindra und Ronald Clandor. Wie alle Kinder ihres Alters kennt sie die Trividmärchen in- und auswendig und ist der Überzeugung, irgendwann einen echten Sternengeist zu finden. Während sie am 1. Mai allein zu Haus weilt, gelingt es ihr, die Wohnung zu verlassen, wobei sie von Pluto, ihrem robotischen Pudel-Imitat, begleitet wird. Ilara gelangt bis in die subplanetar angelegte Versorgungseinheit des Towers, wie der Wohnturm allgemein genannt wird. Dort entdeckt sie ein kleines Wesen. In ihrer Phantasie ist es ein Sternengeist und sie gibt ihm den Namen Jack.

Die RICO kehrt zur GILGAMESCH im Arloga-System zurück. Dort erfahren Atlan und Gerine, das die Tolkander in 47 Tucani insgesamt 26 Industrieplaneten aufbauen. Diese gilt es, im Auge zu behalten, aber vorerst geht es zurück nach Camelot.

Ilara, deren nächtlicher Ausflug nicht bemerkt wurde, bringt Jack nach zwei Tagen mit in die Wohnung. Ihre Mutter ist sogleich wie verzaubert von dem Kleinen und am Abend, als ihr Vater erscheint, ist auch er über den Zuwachs begeistert und will ihn quasi als Sohn adoptieren.

Die GILGAMESCH erreicht am 4. Mai Camelot, wo auch Myles Kantor mit seiner ENZA anwesend ist. Er kann Atlan und Homer G. Adams mitteilen, das der Hyperraum-Resonator seines Moduls angeschlagen hat. Die Spur weist nach Topsid und es muss mit dem Absolutum zu tun haben. Kurz darauf meldet sich Cistolo Khan über Hyperfunk. Die entsprechenden Kanäle lassen keinen Rückschluss auf den Standort Camelots zu. Der LFT-Kommissar erklärt, im ATG-Feld um das Sol-System seien jetzt Zeitschleusen eingerichtet und die GILGAMESCH ist weiterhin willkommen. Aber Atlan und Khan einigen sich darauf, sich auf Topsid zu treffen.

Während die GILGAMESCH wieder aufbricht, wird bekannt, das die Haluter unter der Leitung von Tomo Mirkus eine Flotte nahe 47 Tucanis zusammenziehen. Sie wollen den Kugelhaufen erkunden und danach entscheiden, wie gegen die Tolkander vorzugehen ist.

Auf Olymp reift Jack heran, ohne dass es von den Clandors wahrgenommen wird. Innerhalb weniger Tage ist Jack allen Bewohnern des Towers bekannt, die ihn einfach lieb haben müssen. Ein Betrunkener sieht in ihm allerdings ein hässliches Wesen und ein Roboter erkennt eine fremde Lebensform. Doch die Maschine fällt aus unbekannten Gründen aus und kann keine Meldung abgeben.

Auf Topsid existieren immer noch die drei Staaten Trukrek-Hun-Reich, Guragkor-Gmen-Allianz und Enshgard-Ahk-Bund. Zwar gibt es eine Koalition zwischen ihnen, die es ihnen auch ermöglicht, Mitglied des Forums Raglund zu sein, aber eine wirkliche Annäherung haben die Topsider noch nicht erreicht. Prempor-Ochir hat vor Tagen einen Nestling gefunden und ihm den Namen Icci-Ecc gegeben. Er kümmert sich aufopfernd um das Junge, was in seinem Umfeld schnell bekannt wird. Doch Prempor-Ochir stößt damit nicht auf Ablehnung sondern es kommt zu so etwas wie Familiensinn und Harmonie in dem Stadtteil, in dem er lebt. Alles zieht noch viel weitere Kreise und das Geschehen wird Ansgur-Egmo bekannt, dem Regierungschef von Trukrek-Hun. Er vermutet einen Anschlag der Terraner bzw. Cameloter und will Khan und Atlan, die sich avisiert haben, zur Rede stellen.

Die GILGAMESCH und kurz darauf die PAPERMOON gehen in Orbits um Topsid. Khan und Atlan dürfen am 9. Mai jeweils nur mit einer Space-Jet landen. Als sie mit Ansgur-Egmo zusammentreffen, will dieser nichts von einer Allianz der drei galaktischen Mächte, die wegen der Tolkander-Gefahr geplant ist, wissen. Das Verhalten des Topsiders ist seltsam, weshalb sie ihm auch nichts von der paramentalen Präsenz berichten. Zwei Tage später erscheint jedoch ein wie ausgewechselter Ansgur-Egmo, was ebenfalls verdächtig erscheint. Der LFT-Kommissar kehrt vorerst nach Terra zurück, Atlan will dem Verhalten des Topsiders, das kein Einzelfall ist, auf den Grund gehen.

Am 14. Mai ist Ilara sehr traurig, denn Jack ist fort, verließ sie ohne Abschied still in der Nacht.

Ich bin zufrieden ist die neue Erkenntnis, denn er herrscht über ganz Trade-City. Seine Kreise werden immer größer, angetrieben von der Lebensenergie, denn: Ich weiß, was zu tun ist, ich bin ein Philosoph.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 05. April 2008 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2641 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com