Perry Rhodan Heft Nr. 1839

Schwelle zum Absolutum

War die Invasion ein Irrtum? -
Gliederschiffe in der Galaxis

von Arndt Ellmer

tibi
Tibi: Ralph Voltz

Hauptpersonen:

Rebekka DeMonn - Eine Agentin des Terranischen Liga-Dienstes unter schwerem Verdacht
Gia de Moleon - Die TLD-Chefin agiert an mehreren Fronten
Avynshaya - Der Chaeroder predigt Frieden und Verständigung
Cistolo Khan - Der LFT-Kommandant bleibt skeptisch
Angela Stoll - Kommandantin eines Landeunternehmens

Auf dem Kontor Erender im Looma-System in Fornax findet auf der LUNA, einem Schiff der NOVA-Klasse, das Gia de Moleon zur Verfügung steht, eine Anhörung Rebecca DeMonns statt. Eine Kommission soll über das Schicksal der TLD-Agentin entscheiden.

Bei Point Survive nahe dem Scarfaaru-System empfangen die anwesenden galaktischen Schiffe eine Nachricht aus dem Sektor 47 Tucani. Dort sind bei der Igelschiff-Flotte siebzehn Giganten von 23 Kilometer Größe aufgetaucht. Niemand zweifelt daran, dass die Erhabenen aufgetaucht sind. Die GILGAMESCH und PAPERMOON brechen auf, die Einheiten des Forum Raglunds bleiben zurück.

Am 2. April wird DeMonn von jeglicher Schuld freigesprochen. Die LUNA fliegt nochmals Klindong an, wo aber keine neuen Erkenntnisse über die GaGuas gewonnen werden können. Dafür trifft eine Nachricht aus der Milchstraße ein. Mit den Erhabenen sind neue tolkandische Völker aufgetaucht, nämlich die Physander und Chaeroder. De Moleon gibt den Befehl zur Rückkehr.

Die Raumgiganten bekommen den Namen Gliederschiffe, weil sie aus Fragmenten bestehen, die die Einheiten auf eine Länge von 70 Kilometer aufklappen können. Als weitere 19 Gliederschiffe auftauchen, kehrt Cistolo Khan ins Sol-System zurück. Dort weilt Paola Daschmagan zurzeit auf Luna und Khan übernimmt das Kommando über die anwesenden 6.000 Schiffe. Myles Kantor weilt noch auf Trokan und hört erstmals von einem neuen ATG-Feld, das die LFT vollkommen neu konzipieren musste. Schließlich trifft aus 47 Tucani die Meldung ein, dass nun 60 Gliederschiffe vor Ort weilen und die Tolkanderflotte sich aufzulösen beginnt.

Einige Zeit später erscheint Atlan mit der GILGAMESCH, aber auch 2.000 Igelschiffe, die ein Gliederschiff ins Sol-System geleiten. Insgesamt sind davon 60 Systeme betroffen, zumeist Brutwelten, aber auch Arkon, Akon, Wega, Kreit, Verth und Orion-Delta. Es meldet sich ein Wesen und stellt sich als Avynshaya vor. Es zeigt sich nicht und spricht vom Frieden. Die Chaeroder und Physander seien gekommen, um die Fehler der Tolkander rückgängig zu machen (Arfe Loidan ist der Überzeugung, es mit einem Insektoiden zu tun zu haben).

Am 6. April erreicht die LUNA den Halo der Milchstraße und über GALORS wird einiges über die momentane Situation in Erfahrung gebracht. Von Terra kommt die Weisung, den Planeten Gaillon im Sol Quadranten anzufliegen, der auf ihrer Route liegt. Die Pionierwelt der LFT ist eine Brutwelt und dort steht ein Gliederschiff samt einer Tolkanderflotte.

Die Chaeroder bezeichnen sich als die Koordinatoren, die Physander sind die wahren Ingenieure. Weiterhin sollen die Tolkander viel zu früh in der Milchstraße angekommen sein, wodurch es zu den ganzen Missverständnissen kam. Kurz darauf wird bekannt, dass alle Brutwelten langsam geräumt werden. Doch mancher fragt sich, ist das jetzt alles wahr oder ein neuer übler Trick? Die Vertreter des Forum Raglunds melden sich auf jeden Fall über Funk und erklären, sie glauben den Chaerodern.

Auf der LUNA verfolgt die Besatzung der Rede des Chaeroders Suvashvyna. Als am 9. April das Tangle-Feld über Gaillon erlischt, starten DeMonn und Angela Stoll mit vier Space-Jets und landen auf der jungen Kolonie, wo nur 500 Terraner leben. Sie finden eine Situation vor, die die Aussagen des Chaeroders zu bestätigen scheinen. Doch dann finden sie die Kolonisten, die zusammen mit noch 2.000 Tolkandern einen Eloundar umringen. Der Drogensüchtige Lenny Eisenbein, der dem Tangle-Scan wegen seiner Sucht nicht unterlag, erklärt, das Absolutum stehe kurz bevor. Die Männer und Frauen der LUNA fliehen zu den Jets, um per Transmitter zum Mutterschiff zurückzukehren, aber nur DeMonn schafft es. Dann wird ein Hyperimpuls angemessen und alles Leben auf Gaillon stirbt. Es ist das Absolutum und die Tolkander bauen das Tangle-Feld weiträumig um den Planeten und die Flotte wieder auf.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 29. März 2008 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2617 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com