Perry Rhodan Heft Nr. 1779

Tréogen

Er darf nicht berührt werden -
das ist das oberste Roboter-Gesetz

von Horst Hoffmann

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Atlan - Der Arkonide wittert Unheil
Icho Tolot - Der Haluter versucht ein Modul einzubauen
Harold Nyman - Der BASIS-Veteran erinnert sich in Bruchstücken
Perry Rhodan - Der Terraner sitzt in der BASIS wie auf Kohlen

Nach der Off-Phase auf Schingo beginnt für Icho Tolot und die anderen Phasenspringer wieder die On-Phase in Endreddes Bezirk. Auf Level 3 Zimbag spricht der Haluter ein Dreigestirn Operas auf Tréogen an. Die Roboter laufen daraufhin Amok. Die Phasenspringer stoßen anschließend wieder zum DACHHAT vor, wo jetzt das P-Modul eingesetzt wird. Tolot wird gewahr, dass dieser Ort nur eine Sekundäranlage darstellt, die Einfluss auf die Kantinen und Erzähler von Level 3 nehmen kann. Weiterhin teilt der Haluter Atlan und den Anderen mit, er habe einen Hinweis auf die Hauptanlage gefunden, die sich auf Level 10 befinden muss.

Während der nächsten Off-Phase erwacht nach neun Stunden neben Atlan auch Tolot. In Falle des Haluters geschieht es wohl aufgrund seines Planhirns. Auf Schingo drängen die Mutanten Gucky, Mila und Nadja Vandemar Perry Rhodan. Sie wollen ebenfalls in Endreddes Bezirk vorstoßen. Des Weiteren melden jene Korvetten, die seit einiger Zeit vor der Grenze zum Bezirk patrouillieren, ebenfalls einen Erfolg. Anhand jener Sternenkarte, die Dao-Lin-H’ay aus der Maschtarensuite der Residenzwelt Verdrai mitbrachte, konnte Level 4 Bagotta eindeutig identifiziert werden.

Die Phasenspringer wenden sich Level 10 Pattrido zu. Während ihres Vorstoßes in die Evolutionsebene, dem sich auch Harold Nyman und Esker Harror anschließen, hängen die Fragen um Tréogen wie ein Damoklesschwert über ihnen. Sie stoßen in einen Bereich vor, in dem das Vario-Metall wie tot wirkt. Tolot stellt mit seinem Kampfanzug fest, der noch am Besten funktioniert, dass es hier vor gut 2.000 Jahren Kämpfe gegeben haben muss. Das DACHHAT II wird während dieser On-Phase nicht entdeckt.

Auf Schingo erwacht Tolot jetzt schon nach 6,5 Stunden und hört, dass die Korvetten jetzt auch Level 11 Skeat lokalisiert haben. Wieder im Bezirk und auf Level 10, der Widerstand der Opera-Roboter wird von Mal zu Mal geringer, entdecken die Phasenspringer in der Evolutionsebene eine mysteriöse, 30 mal 50 Meter messende Blase und kurz darauf das DACHHAT II. Aber das P-Modul passt hier nicht, es ist zu klein. Als jedoch in der zehnten Stunde das allseits bekannte Beben Pattrido trifft, passt sich das Modul ein. In diesem Augenblick endet aber die On-Phase.

Auf Schingo erwachen Atlan und Tolot gemeinsam nach Ablauf von vier Stunden. Sie erfahren, dass alle Korvetten zurückgekehrt sind und alle zwölf bekannten Level katalogisiert haben.

Zurück auf Pattrido, beschäftigen sich die Phasenspringer bis zum Einsetzen des Bebens mit der Blase. In ihr herrscht eine Temperatur von Minus 97 Grad Celsius sowie Schwerelosigkeit. Die Blase ist mit einer milchigen Flüssigkeit gefüllt, in der 34 Objekte ausgemacht werden. Es sind elf Dreigestirne sowie eine humanoide Gestalt von 2,25 Meter Größe. Ist es Tréogen mit seinen Wächtern?

In der zehnten Stunde passt sich das P-Modul wieder ein und das DACHHAT II aktiviert sich. Damit beginnt in der Blase die Temperatur und die Gravitation zu steigen. Es ist wie ein Auftau-Vorgang und unumkehrbar, denn das P-Modul lässt sich nicht mehr entfernen. Temperatur und Gravitation passen sich sicherlich den Begebenheiten auf den Levels an, doch zuvor platzt die Blase auseinander. Die Phasenspringer wenden sich fast schon instinktiv zur Flucht, aber vier von Ihnen bleiben auf der Strecke.

Einige wagen sich wieder zurück an den Ort und werden eines schemenhaften Wesens gewahr. Dieses agiert tänzelnd, vielleicht sogar teleportierend und Telekinese einsetzend, und vernichtet die 33 Operas mühelos. Der Kopf des Wesens ist insektoid, der Rumpf vorne glatthäutig, hinten gepanzert. Es verfügt über eine Scherenhand und eine normale Hand sowie über zwei gleichgestaltete Beine – und greift wiederum an. Wieder bleiben drei Phasenspringer auf der Strecke, dann ist die On-Phase zu Ende.

Auf Schingo werden vier Stunden lang schockiert die Toten betrachtet. Es sind die Terraner Sint Perger und Vait Renin, die Arkoniden Krator und Moneha sowie die Kartanin Noen-Pih-Chen, Vara-Di-Dei und Tan-Va-Lor. Dann erwachen Atlan und Tolot und berichten von der ungewollten Erweckung Tréogens. Von jetzt an haben die Phasenspringer in Endredes Bezirk ständig mit einer wahrhaft tödlichen Gefahr zu rechnen. Es ist eine bedrückende Situation an diesem 10. November, wo die Toten desintegriert werden, bevor sie wieder in den Bezirk wechseln.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 19. Januar 2008 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2235 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com