Perry Rhodan Heft Nr. 1774

Der Weg des Smilers

Wirren in Endreddes Bezirk -
und das erste Verhör eines Maschtars

von Peter Griese

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Ronald Tekener - Der Smiler kämpft sich durch Endreddes Bezirk
Homer G. Adams - Der ehemalige Hanse-Chef entwickelt sich erneut zum Workaholic
Baniffee - Der sogenannte Chamäleonmann wächst über sich hinaus
Gucky - Der Ilt verhört einen Maschtar
Atlan - Der Arkonide hat Neuigkeiten für den Smiler

Ronald Tekener materialisiert auf Level 4 Bagotta, wo es sehr viele Kristallwälder gibt. Sein Weg in Endreddes Bezirk gleicht während der ersten Tage jenem von Atlan. Der Smiler kommt zu den gleichen Schlussfolgerungen wie der Arkonide. Dann begegnet er anderen Galaktikern, unter anderem Jan Pettersson, der dem Fernkarussell von Bagotta den Namen Petterssons Riff gab. Tekener hört von den Techno-Propheten, von Wander-Arbeitern und von Workaholics wie Homer G. Adams, Esker Harror oder Harold Nyman. Diese sollen sich, wie ihm Born Umkhete mitteilt, auf Level 3 Zimbag befinden, wohin es den Zellaktivatorträger nun auch zieht. Das dortige Fernkarussell wird Hades genannt.

Die drei Männer und weitere Galaktiker arbeiten subplanetar an der Zwei-Kilometer-Grenze, die sie zu öffnen versuchen. Sie sind nämlich zu dem Schluss gekommen, dass die immer wieder auftretenden Beben künstlichen Ursprungs sind. Das Epizentrum weist außerdem ins Innere des Planeten. Entsprechend sehen sie in der Beendigung der Beben das von den Operas gesetzte Ziel der Reparatur. Adams, Harror und Nyman unterscheiden auch zwischen einer Uralt-Technik, die stillgelegt ist, und der Evolutionstechnik. Diese ist neueren Datums bzw. macht den Eindruck, neueren Datums zu sein, und scheint teilweise aus organischen Bauteilen zu bestehen, die sich regenerieren können.

Nach einiger Zeit weiht Tekener Adams in seinen Status als Phasenspringer ein. Das Finanzgenie ist selbst schon misstrauisch geworden und lässt den Smiler ab sofort durch Opera-Roboter bewachen. Tekener kann sich dem aber entziehen und erstmalig fragt er sich, ob es auch Atlan hierher verschlagen hat.

Der ehemalige USO-Spezialist beginnt auf den verschiedenen Levels mit einer Suche, muss sich dabei immer wieder vor den Zapfenrobotern hüten. Er begegnet dem vom Planeten Stup stammenden Baniffee, einem Chamäleon-Mann. Baniffee ist immun gegen die Suggestivstrahlung und wird dem Smiler zum Helfer. Nichtsdestotrotz wird er am 16. September von Operas verletzt. Doch als er wieder erwacht, sind seine Wunden behandelt und verheilt.

Erst dreizehn Tage später fällt Tekener auf, das seine Kombination auch repariert worden ist. Die neuen Nähte sind derart angebracht, das Tekener darin einen Kode erkennt, der nur ihm und Dao-Lin-H'ay bekannt ist. Seine Gefährtin weist ihn so auf Atlan und Reginald Bull hin und lenkt ihn nach Schrett. Dort verpasst er jedoch das Treffen, weil die Zapfenroboter vermehrt gegen die Phasenspringer, die sie als solche erkannt haben, vorgehen.

Am 13. Oktober wird Tekener von Operas gefangen – und durch Atlan, Bull und Fink Petticul befreit. Diese setzen die Operas mittels des OSS (Opera-Störsender) matt, einem zuvor entdeckten und umgebauten Aktiv-Orter. Die Freunde tauschen Informationen aus, unter anderem, das Belevere Siems, Dino Gonkers und Fherll Checkert während jeder beginnenden On-Phase von den Operas festgesetzt werden. Zwei Tage später geschieht es dann auf Level 4. Baniffee stirbt in der Gestalt Tekeners durch Operas, wobei der OSS verloren geht.

Etwa zur gleichen Zeit erreicht die MONTEGO BAY mit Michael Rhodan den Ammach-Oktanten und das Demmyd-System. Perry Rhodan, Gucky und die Vandemar-Zwillinge kommen an Bord, um den gefangenen Maschtar Morran zu sehen. Dieser hat sich in Trance versetzt, trotzdem kann der Ilt ihm mental Informationen entziehen.

Demnach sind die Maschtaren überzeugt, das Gomasch Endredde im Zentrum von Hirdobaan existiert und sie sehen sich als deren Inkarnation. Diese Überzeugung beginnt mit der Initiierung eines Maschtaren in der so genannten Presse, deren sichtbares Zeichen die gelben Flecken um die Augen sind. Die Maschtaren bzw. Hohenpriester des Friedens von Pendregge können nicht mit Gomasch Endredde kommunizieren und auch nicht das Zentrum Hirdobaan betreten. Vielmehr befinden sich die acht anderen Maschtaren auf der Welt Tampir im Vankanton-Oktanten, nahe der Containerwelt Bodson, 3.300 LJ zu Riffta.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 12. Januar 2008 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2386 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com