Perry Rhodan Heft Nr. 1757

Endstation Tod

Sie entschlüsseln alte Daten -
die Spur führt nach Aquonia

von Horst Hoffmann

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Der unsterbliche Terraner wird mit einem Rätsel der Vergangenheit konfrontiert.
Cyrus Morgan - Der Chefwissenschaftler präsentiert eine Sensation.
Stephan Origer - Ein Imprint-Outlaw kommandiert eine Flotte aus 386 Schiffen.
Cyrn Dow - Ein ehemaliger Hanse-Spezialist mit undurchschaubarem Geheimnis.
Michael Rhodan - Er ahnt das Verhängnis.

Das Keilschiff CIRCINUS und weitere 385 galaktische Schiffe voller Imprint-Outlaws befinden sich am 15. Juli noch unterwegs nach Hirdobaan. An Bord befindet sich auch der Künstler Samuel Nyrtii, der keinen Ort ausläSSt, um Bilder zu malen. Es sind Bilder, die ihm und seiner Umwelt entsprechen, denn sie zeigen Individuen mit leeren Köpfen.  

Auch Cyrn Dow befindet sich an Bord der CIRCINUS und wird durch diese Kunstwerke an seinen Vater Cynan erinnert, vor dem er auf der Flucht ist und dessen Geist soviel Unheil über die Milchstraße brachte. Dies berichteten ihm Homer G. Adams und Michael Rhodan und auch, dass sein Vater sich noch auf seiner Spur befindet.  (Mehr Informationen über Cyrn Dow in Pr. 1728)

Am 21. Juli befinden sich im Unfeld der BASIS und der Grenzländerstation SCHERMOTT knapp 400 Outlaw-Schiffe. Insgesamt sollen sich zurzeit 8.000 Einheiten in Hirdobaan aufhalten. Der von Perry Rhodan und den anderen Zellaktivatorträgern erhoffte Durchbruch in der Erforschung des Keils in der Seele bzw. Psionischen Imprints stagniert weiterhin.

Der Wissenschaftler Cyrus Morgan beschäftigt sich derweil mit einem Datenträger und einer Hantel, die jenen ähnelt, die in der Milchstraße als erste Imprint-Waren aufgetaucht sind. Beides stammt jedoch von Antantotas. Nebenbei hört Morgan, dass die Verantwortlichen an Bord der BASIS, wie Lugia Scinagra, davon ausgehen, dass alle Outlaws, von einigen Ausnahmen abgesehen, sich beim Fernraumschiff versammeln werden.  

Der lang erwartete geistige Angriff seines Vaters überfällt Dow am 16. Juli. Dabei taucht in seinem Bewusstsein erstmals das Bild einer Frau auf. Ist es seine Mutter? Seine Schwester? Dow kann die unheilvolle Kraft seines Vaters erstmals zum Wohle seiner Umwelt einsetzen. Er hält zwei verwirrte Outlaws davon ab, dass Schiff zu gefährden. Kurz malt Nyrtii ein Porträt von Dow und stellt ihn als Kopf mit zwei Bewusstseinen dar.  

Zu den Helfern der Chefmedikerin Arfe Loidan zählen auch Arlo Rutans Ertruser. Eine ihrer Assistentinnen ist außerdem Cyta Dow, die nichts von ihrem Bruder weiß. Aus kosmnavigatorischen Gründen erreichen die meisten Outlaw-Schiffe, die aus der Milchstraße kommen, Hirdobaan nahe der BASIS. Die Outlaws erhalten eine medizinische Notversorgung, sollen aber vor allem überzeugt werden, bei der BASIS zu bleiben.  

Am 24. Juli treffen die Schiffe um die CIRCINUS ein. Origer und Dow betreten das Fernraumschiff. Dabei hat sich Dow maskiert, denn er will nicht Michael Rhodan begegnen, sondern ist auf der Suche nach Adams. Er will schließlich nicht bloß Informationen über seinen Vater, vielmehr noch auch ein besonderes Stück. Schließlich ist auch er süchtig. Zwar wird den beiden Männern versichert, dass es keine Imprint-Waren in Hirdobaan gibt. Sie hören aber auch von der TANKSET, die sich im Jondoron-Oktanten aufhalten soll. Daher verlassen die Schiffe nach zwei Tagen den Standort der BASIS. Ohne es zu wissen, begegnete Dow auch seiner Schwester.  

Zu diesem Zeitpunkt erhält Morgan erste Daten aus der Datei:

Im Jahr 848 Pen kehrt nach 17 Jahren die von Fürst Galavan von Mereosch ausgesandte Karawane in die Heimat zurück. Sie hatte die 20 Mill. LJ entfernte Galaxis Aquonia besucht und brachte wertvolle High Tech mit! 

Michael Rhodan kehrt von  der PARACELSUS auf  die BASIS zurück und informiert sich über die letzten Ereignisse. In einer Aufzeichnung erkennt er trotz allem den maskierten Dow und befürchtet einen negativen Einfluss auf dessen Schwester. Doch als er Cyta aufsucht, erscheint sie Mike unbeeinflusst. Dafür fragt er sich nach einer ungewöhnlichen Begebenheit, ob die Hamiller-Tube erwacht ist oder ob es nur ein déjà-vu war?  

Einen Tag nach dem Abflug findet Dow den toten Nyrtii. Dessen letztes Kunstwerk zeigt einen Kopf unterteilt in drei Kammern. Dow erkennt sich darin und fragt sich, für wen die dritte Kammer bestimmt ist? Dabei geht ihm plötzlich ein Lied durch den Kopf: Die Zeit der Raben…?  

Am 31. Juli sind die wahrscheinlich letzten Outlaw-Schiffe in Hirdobaan eingetroffen. Andererseits hat Morgan den Datenträger komplett enträtselt:

Im Jahr 853 Pen wurde eine zweite Karawane nach Aquonia entsandt, die der neue Handelsfürst Rogenol, angeblich von einem Maschtaren gefördert, im Jahr 869 Pen in der Heimat empfing. Sie trug die Hanteltechnik der insektoiden Aquonier an Bord, die komplett im abgesperrten Zentrum von Hirdobaan verschwand. Die Erinnerung daran aber hüteten die Infothekare von Antantotas. 

Nochmals Jahre später tauchten Aquonier in Hirdobaan auf. Sie verhielten sich wie die Imprint-Outlaws heute und waren eines Tages spurlos aus Hirdobaan verschwunden.

Nach diesem Bericht begegnet Mike nochmals Cyta. Der jungen Frau geht es offensichtlich gut und sie summt Die Zeit der Raben vor sich hin.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 09. Oktober 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2536 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com