Perry Rhodan Heft Nr. 163

Das zweite Imperium

Die Raumflotten von zwei Imperien stoßen aufeinander -
und Gucky landet im Mikrokosmos...

von Clark Darlton

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Der Großadministrator findet ein Mosnter ''sympathisch''.
Peterle - Ein Schreckwurm, der Angst verspürt.
Reginald Bull - Er fühlt, daß ohne Gucky das Leben ärmer sein würde.
Gucky und Ras Tschubai - Sie teleportieren - und landen im Mikrokosmos.
Major Bergier - Kommandant eines Flottentenders.
Dr. Kärntner - Ein Mann, der seine Beute unter keinen Umständen aufgeben will.

Insgesamt nähern sich 3.000 Molkexschiffe dem Flottenverband des Vereinten Imperiums um die ERIC MANOLI aus dem nahen System Eastside One. Perry Rhodan veranlasst, das der Schreckwurm Peterle und die vier USO-Spezialisten auf das Flaggschiff kommen. Gleichzeitig soll der Tender T-35, unter Major Bergier, das leere Molkexschiff bergen. Dort hinüber wechseln außerdem einige Wissenschaftler und Techniker unter Leitung von Dr. Kärntner.

Die weiterhin unidentifizierten Fremden in den Molkexschiffen interessieren sich scheinbar nicht für die Bergungsaktion, sondern formieren sich zu einem Angriff auf die Flotte. Noch vor dem ersten Schuss kann die T-35 beschleunigen und zur ersten Linearetappe ansetzen. Gleichzeitig versucht Rhodan, einen Funkkontakt zu den Fremden herzustellen, die aber nicht reagieren. Der Großadministrator entschließt sich, Gucky und Ras Tschubai auf den Kreuzer AMARILLA, unter Major Prescott, zu schicken. Prescott soll nach einem einzelnen Molkexschiff Ausschau halten, ein eventueller Beobachter oder gar der Befehlshaber, und die Teleporter sollen herausfinden, wer die Fremden sind.

Die Schlacht beginnt und es entwickelt sich ein seltsamer Verlauf. Die Fremden greifen nur mit leichten Thermowaffen an, die die Absorberschirme der solaren Schiffe nicht überlasten können. Und die Solare Flotte kann den Fremden aufgrund des Molkexpanzers trotz Einsatzes der Transformkanone nichts anhaben. So vergehen einige Stunden und Rhodan ist zum Rückzug bereit. Aber die beiden Teleporter sind überfällig, wie Prescott mitgeteilt hat. Entsprechend teilt Rhodan die Flotte. Mit 3.000 Einheiten folgt er der T-35 und Reginald Bull wechselt auf sein Flaggschiff und bleibt mit 2.000 Schiffen zurück, um auf die Mutanten zu warten bzw. nach ihnen zu suchen.

Die T-35 hat mit der Fracht wenig Glück. Das sichergestellte Schiff der Fremden verliert aus unerklärlichen Gründen seinen Molkexpanzer. Es muss ein Effekt sein, den die Fremden erwarteten und sich darum nicht um den Tender sorgten. Das Molkex beschleunigt, zielt jedoch nicht auf die Eastside sondern auf das Zentrum der Milchstraße. Der Tender bringt somit nur ein einfaches, diskusförmiges Schiff ins Sol-System, wo es zur Untersuchung nach Luna gebracht wird.

Die AMARILLA hat sich ein abseits fliegendes Molkexschiff ausgesucht, auf das Gucky und Tschubai teleportieren. Zwar wird vermutet, dass das Molkex auf eine Teleportation einwirkt, eine Reaktion, wie sie nun geschieht, war aber nicht erwartet worden. Das Molkex fängt die beiden Teleporter quasi ab und sie landen in einem Mikrokosmos. Tschubai und Gucky wandern zwischen Atomkernen, Positronen und Elektronen hin und her. Irgendwann registrieren die beiden, dass auch ihr Schiff einen Treffer erhält. Dabei werden sie zu Bestandteilen von Lichtquanten, die aufgrund ihrer psionischen Kräfte mit Überlicht auf einen Asteroiden treffen, dessen Muttergestirn soeben zur Nova wird. Der Novaprozess verwandelt sie in ihre ursprüngliche Gestalt zurück und sie retten sich auf ein vorbeifliegendes Spindelschiff. Es gehört zu einem Roboterreich, das nichts mit den Posbis gemein hat. Solch einer Einheit begegnete schon die THEODERICH im Jahr 2104 beim Outside-System.

Betty Toufry ist bei Bull geblieben und espert nach den beiden Verschollenen. Deren Hilfeschreie ortet sie nahe einer Nova in drei Lichtjahren Entfernung. Bulls Flaggschiff geht auf Kurs und wenig später sind die Mutanten geborgen. Der Staatsmarschall verständigt die 2.000 Einheiten und es geht zurück auf die Westside der Milchstraße.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 02. Januar 2011 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2485 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com