Perry Rhodan Heft Nr. 154

Der Gehetzte von Aralon

Man haßt ihn und will ihn töten -
sobald er sein Geheimnis preisgibt...

von William Voltz

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Hendrik Vouner - Der Gehetzte von Aralon.
Hefner-Seton - Jäger und Gejagter zugleich.
Darfaß - Eine zwielichtige Gestalt.
Kler-Basaan - Fischer und Bootsverleiher von Pasch.
Uwasar - Agent des Medizinischen Rates von Aralon.
Spencer Legarth - Ein terranischer Spediteur auf Aralon.
O'Day - Kommandant eines terranischen Stützpunktes.
Perry Rhodan - Der Großadministrator weiß, daß es etwas gibt, das noch wichtiger ist als die Unsterblichkeit.

Sowohl Hendrik Vouner als auch Hefner-Seton verlassen die KÖTARK und auf getrennten Wegen das Gebiet des Raumhafens, bevor irgendjemand reagiert und Fragen stellen kann. Der Ara ahnt, dass Vouner zur Stadt Doun will, wo ein terranischer Stützpunkt existiert. Es ist zumindest zu erwarten, das Vouner diesen Weg einschlägt. Andererseits muss der Terraner erst auf einen anderen Kontinent und da er sicherlich fast kein Geld bei sich trägt, kann er dort nur kostengünstig oder unter Drohungen hin gelangen. Darum wird die Hafenstadt Pasch das Ziel Hefner-Setons.

Vouner weiß von einem Stützpunkt und erfährt durch belanglose Fragen, wohin er muss. Dann gerät er an den alten Ara Darfaß, der durch den Verkauf von Souvenirs sein Leben bestreitet. Darfaß ist bereit, ihm zu helfen und gemeinsam brechen sie nach Pasch auf. Der Ara erkennt unterwegs zwar den Zellaktivator und macht sich Hoffnungen, aber Vouner fühlt sich ihm überlegen. Nach einigen Tagen erreichen sie die Küstenstadt, wo sie Kler-Basaan aufsuchen, der einen Bootsverleih besitzt. Dort werden sie von Hefner-Seton erwartet.

Das Geschehen um die leer stehende KÖTARK kommt bis vor den Medizinischen Rat von Aralon, dem zurzeit der Ara Tabes vorsteht, der den Agenten Uwasar mit den Ermittlungen beauftragt. Nach Sichtung der Logbücher entsendet Uwasar ein Schiff nach Velander II und spekuliert selbst, was es mit dem Schiffskommandanten und dem Terraner, der von einer Überwachungsanlage fotografiert wurde, auf sich hat. Auch er denkt an Doun und zielt ebenfalls auf Pasch. Als er das Haus Kler-Basaans erreicht, kommt es zu einem Handgemenge und der Terraner kann entkommen. Vorerst inhaftiert Uwasar die drei Aras.

Vouner ist die Freude an der Unsterblichkeit längst vergangen. Er will nur noch sein altes Leben zurück. So findet ihn Spencer Legarth, der über Aralon zieht und Handel treibt. Legarth, vor dem Vouner den Zellaktivator versteckt, besitzt von den Aras eine Vollmacht, ihre Transmitter zu benutzen. So wird Vouner in einer Kiste versteckt und direkt in den terranischen Stützpunkt transmittiert.

Vouner wird entdeckt und dem Kommandanten, Captain O’Day, vorgeführt. Er erzählt seine Geschichte und O’Day setzt einen Funkspruch an Terra ab, ohne den Zellaktivator direkt zu erwähnen.

Der Schlachtkreuzer PUSAN ist das schnellste Schiff der Solaren Flotte und bringt Perry Rhodan, Reginald Bull und Gucky schnellstens nach Aralon, wo sie am 3. Mai eintreffen. Vouner übergibt dem Großadministrator den Zellaktivator und hört davon, dass eigentlich zehnmal mehr Zellaktivatoren benötigt werden als die ausgestreuten 25 Exemplare. Doch davon will Vouner nichts mehr wissen. Er will nur noch nach Hause und das genießen, was ihm geblieben ist, nämlich seine Freiheit. Immerhin, er wird zehn Millionen Solar erhalten.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 28. November 2010 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2490 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com