Perry Rhodan Heft Nr. 1391

Der Fürst des Feuers

Gefangene des Hexameron -
Afu-Metem lüftet einige Geheimnisse

von Ernst Vlcek
Peter Griese

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Ein Gefangener Afu-Metems.
Beodu - Rhodans Begleiter.
Afu-Metem - Der Fürst des Feuers gibt einige Geheimnisse preis.
Altweiser - Ein führender Benguel.
Adam und Zett - Zwei Roboter.
Ondrum - Ein Attavenno der Vergangenheit.

Auf der JUNAGASH überlässt der Fürst des Feuers Afu-Metem, in der Gestalt des Benguel Geisterseher, seinen beiden Gefangenen Perry Rhodan und Beodu einen kleinen, abgegrenzten Raum, in dem sie sich frei bewegen können. Was Afu-Metem mit ihnen plant, bleibt vorläufig ungewiss und der Terraner spielt dessen Spiel mit. Der Zellaktivatorträger hat über den Benguel Altweiser Kontakt zu allen Benguel und Juatafu am Nachod as Qoor, deren Imago er ja ist. Vorerst verschweigt er ihnen, dass er ein Gefangener ist und wer hinter Geisterseher steckt.

Der Attavennok hat seit seiner psionischen Aufladung im Kosmonukleotid immer mehr Tagträume bzw. Vexierbilder, wie er jetzt dazu sagt. Dabei taucht immer wieder sein toter Freund Ondrum auf, der vor einigen Jahren starb und für dessen Tod sich Beodu die Schuld zuweist. Für Rhodan wird der attavennische Freund, der zwischen Realität und Tagtraum hin und her gerissen wird, mehr und mehr zu einer zentralen Figur des momentanen Geschehens. Dies wiederum scheint dem Fürsten des Feuers zu entgehen.

Zwischendurch verrät Afu-Metem dem Zellaktivatorträger, das es insgesamt sechs Fürsten des Hexameron gibt. Es seien je drei Fürsten der Stärke (Metem), nämlich neben ihm noch der Fürst des Sturms und der Fürst der Weltflut, und drei Fürsten des Glaubens (Letel), nämlich der Fürst der Reinheit, der Fürst des Dogma und der Fürst der Anbetung. Und über allen stehe der Herr Heptamer.

Rhodan findet schließlich heraus, dass der Fürst des Feuers zusätzlich den Benguel Altweiser verkörpert. Der Terraner kann den echten Benguel ausfindig machen, der seinen Brüdern und den Robotern die Situation erklären soll. Nach einiger Zeit kommen dann je 30 Benguel und Juatafu zu Rhodan und Beodu. Es kommt, wie es kommen muss. Es geschieht ein Blaues Wunder, ein Dual-Suizid. Dabei hört der Terraner eine mentale Stimme, die davon spricht, es sei gar kein Suizid, die Benguel und Juatafu würden vielmehr in ihren ursprünglichen, primitiven Zustand zurück versetzt. Alles hänge mit der Zeit der Reife und dem Ort der Sammlung zusammen.

Inzwischen geht der Monat Januar seinem Ende zu und Afu-Metem teilt ihnen mit, das sich zwölf Schiffe dem Nachod as Qoor nähern. Dort stehen mittlerweile 100.000 Einheiten der Benguel und Juatafu. Der Fürst des Feuers stuft die Neuankömmlinge als feindlich ein und Rhodan ist überzeugt, die Entscheidung nähere sich ebenfalls unaufhaltsam.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 30. Dezember 2009 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 1773 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com