Perry Rhodan Heft Nr. 1384

Ort der Erfüllung

Auf dem Planeten der Schläfer -
die Station der Barkoniden wird entdeckt

von Clark Darlton

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Barkon - Ein Kundschafter auf der Suche nach dem Ort der Erfüllung.
Ernst Ellert und Testare - Zwei Bewußtseine auf Reisen.
Norok und Torm - Zwei Xatrer werden übernommen.
Vanna iko Louth - Ein Blinder erteilt Auskunft.
Brentor - Ein Gastwirt von Xatron.

Die Bewusstseine von Ernst Ellert und Testare sind weiterhin zu Gast im Körper des Kundschafters Barkon, der davon ausgeht, dass sie nach ihrem Transmitterdurchgang die Lokale Gruppe und damit die Mächtigkeitsballung der Superintelligenz ES erreicht haben. Auf dem Planeten, auf dem sie sich befinden, lebt das humanoide Volk der Xatrer, deren Kultur der Terras des 20. Jahrhunderts a. Z. entspricht.

Soeben angekommen, empfangen Ellert und Testare eine mentale Stimme (Barkon hört sie nicht), die ihnen rät, sich unter die Xatrer zu mischen und den blinden Vanna iko Louth aufzusuchen. Die beiden Bewusstseine übernehmen die Körper der zwei Xatrer Norok und Torm und machen sich auf die Suche nach dem Blinden. Der alte Brendor weist ihnen schließlich den Weg und sie erreichen den Wohnsitz Louths. Der blinde Xatrer teilt ihnen mit, was die größte Leistung der Barkoniden war, nämlich die Bändigung des Suprahets. Des Weiteren weist er ihnen den Weg nach Kembayan, dem Ort der Erfüllung.

Ellert und Testare kehren in den Körper Barkons zurück und der Kundschafter macht sich auf den Weg. Nur wenige Tage später erreichen sie über mehrere Zwischenstationen den Planeten Kembayan. Der Ort der Erfüllung erweist sich als Depot der barkonidischen Kundschafter. Dort liegen auch mehrere Körper von Kundschaftern in animierter Suspension. Aber es sind auch Körper vorhanden, die unbeseelt sind. Sie tragen das äußerliche Zeichen einer Taube auf der Stirn.

Ellert und Testare beseelen je einen dieser Körper, die sich kurz darauf umformen. Ellerts Körper wird silberhaarig und bekommt braune Augen, eine Hommage an Atlan, Perry Rhodan und/oder Julian Tifflor. Testares Körper ähnelt in gewissen Zügen Alaska Saedelaere – und beide Körper erhalten ihre früheren Erinnerungen zurück. Aber auch bei Barkon setzt eine Erinnerung ein:

Die ehemaligen 36 Völker, die den Schwarm erbauten und als Querionen vergeistigten, wurden demnach wegen der Gefahr namens Suprahet gerufen (vielleicht von ES). Eine Million von ihnen folgte dem Ruf und wurde zu den Barkoniden. Als solche, oder aber auch als Oldtimer, bändigten sie vor 1,3 Millionen Jahren das Suprahet und siedelten sich anschließend in der Milchstraße an. Dann tauchte vor einer Million Jahren der Schwarm auf, wo soeben die Revolte der Karduuhls gegen die Cynos tobte. Die Barkoniden, aber vor allem ihre Heimat, wurden in den Sog der Geschehnisse gezogen. Das Barkon-System wurde aus der Milchstraße und in den Leerraum gefegt, die meisten Barkoniden vergaßen ihre Herkunft – und gingen im Jahr 2404 a. Z. unter. Einige wenige Kundschafter überlebten und taten weiterhin Dienst als Bindeglied zu den Querionen.

Die mentale Stimme meldet sich jetzt nochmals. Ellert und Testare, die jetzt in ihren neuen Körpern sterblich seien, werden aufgefordert, die Zeittafeln von Amringhar zu suchen, was nur Sterblichen möglich sei. Die Stimme erklärt aber auch, sie werde nicht weiter helfen können. Die beiden nehmen den Auftrag an und beschließen, mit einem Schiff des Depots von Kembayan aufzubrechen. Barkon aber hat vorläufig genug von seinen Wanderungen und wird sich zu den anderen Tiefschläfern legen.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 13. Dezember 2009 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2024 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com