Perry Rhodan Heft Nr. 1378

Geheimniswelt Cheobad

Der Terraner in der Rolle eines anderen -
er erkundet die Station der Materiewippe

von Peter Griese

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Der Terraner in der Rolle eines anderen.
Beodu und Nai-Leng - Perry Rhodans Begleiter.
Rodaul - Ein Benguel, der sein »blaues Wunder« erlebt.
Kluppa - Ein Verrückter und ein Verzückter.
Tarpo lum Nemees - Hauri-Oberhaupt der Gemeinde Sonkat auf Cheobad.

Die PAALINNEN nimmt Kurs auf die Doppelflotte aus Benguel- und Juatafu-Schiffen. Da sich auch die Flotte in Bewegung befindet, werden die Kursvektoren auf Wunsch Perry Rhodans derart ausgelegt, dass das Treffen nahe des fünften Planeten stattfinden wird, der geheimen haurischen Welt Cheobad. Doch die Anhänger des Hexameron lassen sich nicht in die Karten blicken und von Cheobad aus wird das Feuer auf die Flotte eröffnet.

Das Feuer zur Vertreibung der Doppelflotte dauert nur kurze Zeit. Doch es reicht, die LEDA unbemerkt landen zu lassen. An Bord weilen nicht nur Rhodan, Beodu und Nai-Leng, sondern auch der Benguel Rodaul und der Juatafu Kluppa, die ihre Imago unbedingt begleiten wollten. LEDA ortet noch, das die PAALINNEN von den Hauri abgeschossen wird. Dabei hat es für Rhodan den Anschein, als ob an Bord noch ein großer Dual-Suizid stattgefunden hätte. Die Möglichkeit bestand durchaus, denn neben Benguel und Juatafu befanden sich auch Vennok an Bord.

Nach der Landung steht schnell fest, dass die Hauri ihre Anwesenheit doch registriert haben müssen. Doch die Anhänger des Hexameron kommen nicht mit Waffen zur LEDA, sondern wie in tiefer religiöser Verzückung. Das Oberhaupt des Planeten, Tarpo lum Nemees, begrüßt Rhodan als Fürsten des Feuers Afu-Metem. Als Sofortumschalter geht der Terraner darauf ein, denkt kurz an die Psi-Explosion der PAALINNEN, und lässt sich die technischen Anlagen der Geheimwelt zeigen. Es ist vor allem die Schaltstation der Materiewippe, die die Galaxis Ardustaar nach Tarkan hätte transferieren sollen. Aber in den Gesprächen mit Tarpo deutet sich an, dass die Anhänger des Hexameron mehr wollen, als nur einen Ersatz für Hangay. Des Weiteren erfährt der Terraner vom Nachod as Qoor, dem Loch der Ewigkeit. Dort sollen die sechs Fürsten des Hexameron residieren – und der Herr Heptamer selbst.

Das psionische Narren hat schließlich ein Ende, denn ein Funkspruch des wahren Afu-Metem trifft ein. Rhodan bekommt nur einen runden, haar-, mund- und nasenlosen Schädel mit schwarzen, tief liegenden Augen zu sehen. Er und seine Begleiter können sich trotzdem absetzen. Doch schnell kommen Rothauri zum Einsatz und sie werden in die Enge getrieben. Da spricht Rodaul seine letzten Worte: Erfüllung! Mein blaues Wunder geschieht! Lebe wohl, Imago! Der Benguel und der Juatafu vergehen im Dual-Suizid und ermöglichen dadurch Rhodan, Beodu und Nai-Leng die Flucht bis zur LEDA. Die Dorifer-Kapsel entkommt von Cheobad und setzt sich an diesem 9. August aus dem Ushallu-System ab. Rhodans nächstes Ziel ist das Nachod as Qoor, das Loch der Ewigkeit.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 05. Dezember 2009 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 1931 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com