Perry Rhodan Heft Nr. 1376

Die Werber des Hexameron

Ein Terraner auf Informationssuche -
ein Hauri wird verfolgt

von Robert Feldhoff

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Der Terraner auf Informationssuche.
Beodu - Rhodans ständiger Begleiter.
Shallun und Shaa - Zwei Hauri wachsen heran.
Kaahn - Ein Lehrer in Jhiakk.
Vakk - Ein mißtrauischer Hausmeister.

Das Ushallu-System besteht aus den zwei Sonnen Usha und Allu sowie 62 Planeten. Es ist die Heimat der Hauri. Auf dem achten Planeten Talluur, einer Wüstenwelt, existieren noch zehn organisch-mineralische Lebewesen. Während in der Techno-Zone der größte Teil der Bevölkerung lebt, werden die zehn Lebewesen als Priesterberge genutzt, in denen Hauri schon im Kindesalter zu Priestern des Hexameron herangezogen werden. Jhiakk ist einer dieser zehn Berge und hier befinden sich die beiden Hauri Shallun und Shaa seit vielen Jahren in der Ausbildung. Bis zu ihrer Priesterweihe ist es noch ein weiter Weg, dann dürfen sie sich auch einen zweiten Namensteil zulegen, nämlich pak Jhiakk, wie beispielsweise ihr Unterweiser Kaahn pak Jhiakk.

Shallun und Shaa nennen sich Brüder, haben aber nicht die gleichen Erzeuger. Diese lernten sie nie kennen, denn schon als Säuglinge kamen sie in den Priesterberg. Sie beide sind etwas Besonderes, wie Kaahn ihnen bestätigte, und sie versuchen dem auf den Grund zu gehen. So erfährt Shallun, dass er in kartanischer Gefangenschaft geboren wurde. Als er erst wenige Tage alt war kam es zur Befreiung, aber seine Mutter starb. Anschließend wurde er nach Jhiakk abgeschoben. Shallun begreift nicht, warum es eine Abschiebung war und keine Ehrung. So beginnen in ihm erste Zweifel an der Lehre des Hexamerons zu wachsen.

Shaa seinerseits findet heraus, das er ein Bastard ist, Sohn einer unbedeutenden Hauri und eines Spiegels des Feuers. Er begreift, dass seine Abschiebung nach Jhiakk im Sinne des Hexamerons geschehen musste, damit sein Vater weiterhin dem Fürsten des Feuers dienen konnte. Shaa begreift seine Bestimmung, in ihm stecken die Talente zum Wasserträger. Diese Priester, auch rote Hauri genannt, werden durch Zufuhr von Wasser zu Höchstleistungen angetrieben – aber auch vom Wasser ausgebrannt. Es macht sie letztlich süchtig und sie sterben jung – zur Ehre des Hexameron.

Nach Jahren ist Shallun ein junger Priester bzw. Novize und Shaa ein roter Hauri. Beide werden auf ein Wesen angesetzt, das den Namen Perry Rhodan trägt.

Der Hauri Narmon ald Tiil erreicht das Ushallu-System und wird in die Techno-Zone verwiesen, wo er seinen Bericht über die Niederlage im Charif-System abgibt. Auf diesem Wege wird den Hauri der Name Rhodan bekannt.

Die LEDA mit dem Terraner und Beodu an Bord erreicht ebenfalls das Ushallu-System. Die Dorifer-Kapsel muss auf dem 15. Planeten Eperum landen. Es ist ein Schmelztiegel aller Völker Hangays und dort arbeiten die Werber des Hexameron, um die noch Ungläubigen von ihrer Lehre zu überzeugen. Rhodan und Beodu kommen an einige Informationen. Sie betreffen sowohl Talluur, die Techno-Zone und die zehn Priesterberge Haalar, Tiil, Duur, Nemees, Talluur-Es, Talluuri, Urkhii, Ponaa-Es, Es sowie Jhiakk, als auch den fünften Planeten Cheobad, der etwas mit einer Materiewippe zu tun haben muss. Demnach planen die Hauri, die Kartanin aus Meekorah nach Tarkan zurückzuholen. Das könne aber nur geschehen, wenn das Anklam-Projekt starte. Aus dem Grunde entsendet Rhodan die LEDA zu Ren-No, der den Transfer des dritten Hangay-Viertels aussetzen soll, um zu verhindern, das Pinwheel nach Tarkan versetzt wird. Weiterhin soll die Dorifer-Kapsel Benguel und Juatafu ins Ushallu-System locken.

Später lernen Rhodan und Beodu den Kartanin Nai-Leng kennen, der sich ihnen anschließt. Weniger Glück haben sie mit Vakk, bei dem sie sich einquartierten. Dieser hält sie nämlich für gefährlich und meldet sie.

Der Terraner, der Attavennok und der Kartanin lassen sich anwerben, um vorgeblich dem Hexameron zu dienen. So erhoffen sie sich, nach Talluur zu gelangen. Doch plötzlich muss Rhodan sich von den beiden anderen trennen, denn ein roter Hauri macht Jagd auf ihn. Es ist Shaa.

Letztlich wird der Zellaktivatorträger am 31. Juli von Shallun gerettet, dessen Zweifel noch größer geworden sind. Über eine Pforte, wie die haurische Transmittertechnik genannt wird, wechseln sie nach Talluur. Inzwischen erwarten Beodu und Nai-Leng ihren Schiffstransport zum achten Planeten. Sie hoffen, dort Rhodan wiederzusehen.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 05. Dezember 2009 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2022 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com