Perry Rhodan Heft Nr. 1367

Brennpunkt Pinwheel

Atlan kehrt zurück -
und eine Akonin erinnert sich

von H. G. Ewers

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Tovari Lokoshan alias Tashit Lovelin - Der Kamashite will ein Versprechen erfüllen.
Atlan - Der Arkonide plant eine Rettungsexpedition.
Iruna von Bass-Thet - Die Akonin bei den Hauri.
Shazar tum Reel - Ein Kommandant der Hauri.

Die Kogge BANSHEE/GRUWEL materialisiert mit Tovari Lokoshan alias Tashit Lovelin wieder in Pinwheel. Auf Funkgesprächen, die zwischen zwei PIG-Schiffen stattfinden, erfährt Lokoshan, das inzwischen der 1. August geschrieben wird. Er lässt Lullog nach Iruna von Bass-Thet suchen und der Erbgott wird schnell fündig. Die Akonin befindet sich an Bord eines fremden Schiffes, mit dem Lokoshan Funkkontakt aufnimmt. Es ist die SETNAR-METEM unter dem Hauri Shazar tum Reel, das aus der Galaxis Hangay stammt. Der Kamashite erzählt von dem Goldenen, den er vor Monaten gefunden hätte. Der Hauri spricht von dem Toten ehrfurchtsvoll als Nadar-Metem und lädt Lokoshan an Bord ein. 

Auf der SETNAR-METEM versucht Lovelin, an die Akonin heranzukommen, die ihm nur visuell gezeigt wird. Sie ruht halbtot in einem Überlebenstank. Tum Reel ist bereit, ihm die Frau zu überlassen, fordert dafür aber Lullog, der ihn fasziniert. Der Kamashite willigt ein und hofft, Lullog werde von sich aus zu ihm zurückkehren. Als der Austausch vollzogen ist, versuchen die Hauri, die BANSHEE zu zerstören. Doch die Kogge kann entkommen und erreicht das Redfire-System mit dem zweiten Planeten Greenhouse. Lokoshan fühlt sich dort einigermaßen sicher – und hat überraschend mentalen Kontakt zu Iruna. Diese berichtet ihm ihre phantastische Geschichte:

Nachdem ihr Bruder Kazzenkatt vom Herrn der Elemente aus seinem Kerker in der Galaxis Narzesch befreit wurde, den die Wi’in aus der Blauen Galaxis für alle Sarlengort geschaffen hatten, geschah Gleiches mit ihr, der Zwillingsschwester, die ihren Namen vergessen hat. Sie wurde von der Genetischen Allianz geborgen, die als Tarnbezeichnung sich Gempen-Brüder nannten und ihre Abstammung von den Cappins herleiten. 

Ebenso entführten die Genetiker im Jahr 428 NGZ die Akonin von Bass-Thet, die als Gäanerin Nasharati Boshaigun getarnt in NGC-7006 bzw. Gruum operierte (sie gehörte zum akonischen Energiekommando). Aus den zwei Körpern und Bewusstseinen schufen die Genetiker einen einzelnen Körper, in dem Irunas ÜBSEF-Konstante dominant war. Das neue Wesen war unsterblich aufgrund einer brillanten Selbstgenerierungsgabe, konnte pedotransferieren (ohne das der Körper dabei zur Pedosülze wurde) und zeroträumen. Sie war zu einem einzigen Zweck erschaffen worden, nämlich die Tötung Kazzenkatts. 

Was die Genetiker jedoch nicht erkannten, das neue Wesen besaß einen starken Freiheitswillen. Als dann der Augenblick der Tat kam, besaß die Allianz keinen Kontakt zu ihr, aufgrund des Elements der Finsternis, das nach Terra griff. Sie tötete Kazzenkatt nicht, erkannte ihn vielmehr als ihren Bruder und floh aus dem Bereich der Milchstraße. Es verschlug sie in das Tiefenland, was sie nicht erklären konnte. Danach weilte sie, wie bekannt, bei den Kartanin und hatte letztlich Kontakt zu den Hauri, die sie aus ihr unbekannten Gründen akzeptierten. Das traf aber nicht auf alle Hauri zu, denn einer verletzte sie lebensgefährlich und es war tum Reel, der sie in den Überlebenstank steckte. 

Etwas später entsteigt die Akonin dem Tank; sie hat sich vollständig regeneriert. Dann erscheint doch die SETNAR-METEM und Lokoshan wird Gefangener der Hauri. Iruna darf sich wiederum frei unter ihnen bewegen. Das schwarze Schiff fliegt ins Sringal-System, wo die Hauri auf dem vierten Planeten einen Stützpunkt aufgebaut haben. Dort sorgt die Akonin für Lokoshans Flucht. Er wird bald darauf von dem Kreuzer SCHARNHORST, Satri Jawlahar, geborgen. Das Schiff der GOI ist auf dem Weg zur Milchstraße. 

Nach der Ankunft der Netzgänger Atlan, Eirene, Gucky, Ras Tschubai und Fellmer Lloyd über das Psionische Netz auf Asporc im Rattley-System, erklärt der Arkonide, er habe während des Durchgangs über den Präferenzstrang eine Vision aus dem Dom Kesdschan empfangen. Er weiß um das Schicksal Jen Saliks und der Suspendierung Perry Rhodans und ihm als Ritter der Tiefe. Sie besitzen jedoch weiterhin ihre Ritter-Aura und werden nach ihrem Tod im Dom auf Khrat eingehen. 

Über Funk erfahren sie, dass die BASIS soeben aus der Milchstraße fliegt, wohin sie per persönlichen Schritt wechseln. Auf dem Trägerschiff werden sie von Julian Tifflor begrüßt, der erklärt, die BASIS fliege einen Koordinatenpunkt vor der neuen Halbgalaxis an, wo sich schon Ratber Tostan aufhalte. Unterwegs kommt es am 6. August zum Funkkontakt mit der SCHARNHORST, die umgeleitet wird.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 07. März 2009 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2174 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com