Perry Rhodan Heft Nr. 1304

Das Gericht der Elfahder

Wiedersehen auf Elfahd -
ein Volk am Scheideweg

von Arndt Ellmer

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Reginald Bull - Ein Toshin wird vor Gericht gestellt.
Bonifazio Slutch - Bullys findiger Adjutant.
Meglamath, Turpol und Shematin - Ankläger, Richter und Verteidiger beim Gericht der Elfahder.
Volcayr - Ein Retter in der Not.
Perry Rhodan - Der Terraner empfängt eine Nachricht.

Reginald Bull, der wie Irmina Kotschistowa immer noch ein Toshin-Mal trägt, fliegt immer noch mit seiner EXPLORER durch die ESTARTU-Galaxien. Allerdings besteht das Virenschiff nur noch aus elf Segmenten, nämlich der EXPLORER, DORNSEE, NITSCHKA, NO PROBLEM, CHLOE, AVIGNON, PRIVATE COLLECTION, BLANKENBURG, LOVELY & BLUE, FOO BIRD und OCTOBER SEVENTH. Die Vironauten erfüllen Kurierdienste für die Gänger des Netzes und gehen auch eigenständig auf Informationssuche. Ihnen ist das Hauptquartier der Netzgänger nicht bekannt, dafür aber die Standorte vieler Informationsknotenpunkte bzw. Infopools. Bull hat mit seinem ältesten Freund Perry Rhodan für Anfang Dezember ein Treffen vereinbart, das auf Bonfire in Absantha-Shad stattfinden soll. 

Zurzeit befindet sich der Toshin in Absantha-Gom und auf einer heißen Spur. Dabei geht es um die Kartanin bzw. Lao-Sinh und es zeichnet sich immer deutlicher ab, dass die Feliden aus M-33 im Bereich der Mächtigkeitsballung ESTARTU zu siedeln begonnen haben. In diesem Zusammenhang fliegt die EXPLORER die Freihandelswelt Muantok im Kraa-System an. Dort treffen Bull und sein Adjutant Bonifazio Slutch auf die gavvron’schen Brüder Zamtang und Tanjung Gamtsaka. Sie kommen als Händler viel herum und versichern glaubhaft, auf der Northside Absantha-Goms Lao-Sinh begegnet zu sein. 

Anschließend fliegen die Vironauten nach Absantha-Shad, wo ein Zwischenstopp auf Elfahd gemacht werden soll, bevor es nach Bonfire geht. Im Aachd-System will Bull mit Volcayr zusammentreffen. Der Toshin betritt mit Slutch, Stronker Keen, Lavoree und Parlan den Planeten, doch Volcayr ist noch nicht eingetroffen. Die Vironauten stoßen bei den Elfahdern auf Ablehnung, Bull wird schließlich sogar verhaftet. Entsprechend der elfahdischen Rechtssprechung, die prophylaktisch und präventiv ist, soll der Gorim verurteilt werden, bevor er zu einer echten Gefahr für die Lehre des Permanenten Konflikts wird. 

Bull erkennt jedoch auch, das Volcayr unter seinen Artgenossen gewirkt haben muss, denn es ist die Philosophie der Azimu entstanden, was soviel wie Die Nachdenklichen bedeutet, die letztlich eine Abkehr vom Permanenten Konflikt anstreben. Das Verhältnis der beiden konträren Philosophien liegt bei 6:4 zugunsten der Ewigen Krieger, bei einer Gesamtbevölkerung von zehn Millionen. Aber nur 50.000 Elfahder tun als Generäle Dienst bei den Kriegern. 

Das Gericht der Elfahder tritt zusammen, kurz nachdem Volcayr eingetroffen ist. Der Richter ist der hoch angesehene Elfahder Turpol, der Ankläger heißt Meglamath und Bull wird von Shematin und Volcayr verteidigt. Im Mittelpunkt der Verhandlung stehen aber nicht die Person des Gorims sondern die beiden Philosophien. Dabei ist auch häufig die Rede vom Goldenen Zeitalter, das vor 250.000 Jahren begann und vor 50.000 Jahren mit der Großen Katastrophe endete. So kommt es immerhin zu keinem Schuldspruch und Bull wird freigelassen. Einen Tag später bricht die EXPLORER endgültig nach Bonfire im Arsko-System auf, wo sie Anfang Dezember eintrifft.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 13. April 2008 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2898 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com