Perry Rhodan Heft Nr. 1302

Schicksalspunkt Terraner-Tor

Perry Rhodan und seine Tochter -
im Ringen um die Freiheit

von H. G. Ewers

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Eirene - Eine Gefangene wird befreit.
Perry Rhodan - Der Terraner auf der Spur seiner Tochter.
Gesil - Sie bangt um ihren Mann und ihr Kind.
Dokroed - Kodexwahrer von Pailliar.
Gorgud - Chef der Hajasi Amani.
Bartod - Er tritt an die Stelle eines Verräters.

Auf Sabhal bangt die rastlose Gesil um Tochter und Mann, doch sie weiß, es wäre zwecklos, ebenfalls nach Eirene zu suchen. Immerhin besteht zwischen ihr und Eirene ein unsichtbares emotionales Band und Gesil weiß, wie es um ihre Tochter steht. Aus den so genannten Informationspools, die die Galaktiker seit ihrer Ankunft in der Mächtigkeitsballung ESTARTU angelegt haben, gibt es jedoch keine Nachrichten, die sich auf Perry Rhodan und Eirene beziehen. Dafür erhält sie erste Informationen über den KLOTZ, der zu einem Forschungsobjekt der Netzgänger geworden ist. Demnach zeigt der Flugvektor des Objekts auf Absantha-Gom/Shad und besitzt eine Masse von 50 Billionen Tonnen. 

Dank dem Gavvron Gorgud und seiner Hajasi Amani gelingt es derweil Rhodan, seine Tochter aus den Fängen des Kodexwahrers Dokroed zu befreien. Anschließend benötigen die beiden Netzgänger ein Schiff, um Pailliar zu verlassen, da der Planet über keine Präferenzstränge verfügt. 

Dies soll der Somer Raffaid in die Wege leiten, der seit einigen Jahren eine Kontaktperson zu den Gängern des Netzes ist, wie sie auf vielen Planeten eingesetzt werden. Doch Rhodan muss erkennen, das Raffaid die Seiten gewechselt hat und heimlich mit Dokroed zusammenarbeitet. Es gilt darum, dafür Sorge zu tragen, das Raffaid nicht zuviel über die Organisation der GdN verrät und andererseits eine neue Kontaktperson einzusetzen. Dies soll der Somer Bartod werden, der zur Hajasi Amani gehört. Es gelingt auch, ihn im Inneren Zirkel des Kodexwahrers zu platzieren. Gleichzeitig hat Raffaid einen Unfall und erleidet eine Amnesie. 

Jetzt nimmt Gorgud Kontakt zu einem Händler auf, der lockeres Mitglied seiner Organisation ist. Wichtig dabei ist, dass der besagte Händler das Händler-Permit besitzt und die Heraldischen Tore innerhalb der Kalmenzone zum Warentransport benutzen darf. Zwei Tage später werden Rhodan und Eirene in einem Frachtcontainer aus Formenergie versteckt, der über das Terraner-Tor zum Yihan-Tor auf Topelaz, dem zweiten Planeten im Minkhan-System, 24 LJ zu Pailliar, transportiert werden soll. Topelaz gehört zum Sieben-Sonnen-Reich der Pailliaren und liegt vor allem am Rande der Kalmenzone. Von dort sollte es eine Leichtigkeit sein, zurück nach Sabhal zu gelangen. 

Am 10. November ist es soweit und ihr Container wechselt nach Topelaz. Während des Aufenthalts in den beiden Heraldischen Toren hat Rhodan das Gefühl, von insgesamt 15 Nakken interessiert beobachtet zu werden. Spüren die Tormeister etwa den Psionischen Imprint? Der Terraner kann den Gedanken nicht weiter verfolgen, denn er und Eirene geraten in die Fänge der Somer.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 06. April 2008 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 3010 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com