Perry Rhodan Heft Nr. 1296

Intrigen zwischen den Sternen

Seine Zeit ist abgelaufen -
doch er will leben und herrschen

von Peter Griese

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Montafus - Ein Spezialist von Tahun bekommt Arbeit
Srimavo und Jizi Huzzel - Eine Vironautin und eine Gestrandete kehren zurück
Stalker - Er will leben und herrschen
Stygian - Der neue Sotho kündigt sich an
Julian Tifflor und Nia Selegris - Sie halten »ihrem« Sotho die Treue

Nach Comanzataras Träumen war die Frau-Pflanze entsprechend ihrem Biorhythmus eingegangen und die Siganesin Jizi Huzzel ganz allein. Doch sie besaß jetzt einen überstarken Lebenswillen und hielt sich am Leben. Nach Wochen der Einsamkeit war schließlich Comanzatara in voller Pracht neu erstanden. Die Frau-Pflanze fand erneuten Traumkontakt, liess die Siganesin daran jedoch nicht partizipieren, weil sie sich schonen wollte. Voller Geduld wartete Huzzel weitere Wochen und Monate. Dann versetzte Comanzatara die Virenschaukel mit sich und der Siganesin an einem anderen Ort – und sie finden sich auf der KOKON wieder, die im Halo der Milchstraße steht.

Srimavo ist durch die Kodexmoleküle schwer erkrankt und das Virenschiff fliegt eigenständig die Medowelt Tahun an, nicht ohne vorweg Homer G. Adams zu unterrichten. Das Team um den araischen Mediker Montafus nimmt sich der Sphinx und des Anti-KM-Serums an, das in Massen produziert werden soll.

Unterdessen wehrt sich Sotho Tal Ker gegen die Vorwürfe seines Animateurs Skorsh, ein Versager zu sein. Er bezeichnet sich als vom Human-Faktor beeinflusst und kann dementsprechend nicht verantwortlich gemacht werden. Stalker will weiterleben und über die Milchstraße herrschen. Entsprechend versammeln seine Ewigen Krieger Julian Tifflor und Nia Selegris für ihren Sotho 100 Schiffe, in vorderster Front das USS RIBALD CORELLO, auf der sich alle in der Milchstraße ausgebildeten Shada befinden. Der Haluter Domo Sokrat ist indessen nach Terzrock aufgebrochen, um seine Artgenossen für Stalkers Kampf zu mobilisieren.

Am 26. Juli erreicht der neue Sotho mit seinem Tross beim Kugelhaufen M-53 den Halo der Milchstraße. Tyg Ian wird von Stalker spöttisch Stygian genannt, der Schauerliche. Beide Sothos versuchen durch Propaganda, die Völker der Milchstraße auf ihre Seite zu ziehen. Stalker tut dies sogar persönlich vor den Galaktischen Räten des Galaktikums, die im Kosmischen Basar BERGEN konferieren. Doch weder ihm, noch Stygian, wird länger Glauben geschenkt.

Als die Besatzung mit seinem Flaggschiff ESTARTU zu Stygian überläuft, kann Stalker die Tiraden seines Animateurs nicht länger ertragen. Er tötet Skorsh und ruft seine beiden Ewigen Krieger mit ihrem Flaggschiff CORELLO zum Basar BERGEN.

Stygian entsendet Kommandos ehemaliger Vironauten zu ihren jeweiligen Heimatplaneten, die das kommende Wunder der Milchstraße anpreisen sollen. Doch auch sie haben keine Erfolge. Oliver Grueter, der entsandt wurde, um Jizi Huzzel zu töten, die stellvertretend für Srimavo von den Widerwärtigkeiten des Permanenten Konflikts in den ESTARTU-Galaxien berichtet, hat keinen Erfolg. Er wird von Comanzatara getötet, die anschließend erklärt, die Siganesin müsse nun büßen.

Mitte August zielt Stygians Tross auf den Basar BERGEN, wo weiterhin die Galaktischen Räte versammelt sind. Dort werden Tifflor, Selegris und sieben Shada, unter anderem die vier ehemaligen Hanse-Spezialisten, mit Antimachos von ihrer Kodexsucht befreit. Der übertölpelte Stalker kann auf die CORELLO entkommen und fliehen. Sein Ziel ist wahrscheinlich Terzrock in der Großen Magellanschen Wolke. Als der Tross erscheint, setzen sich Tifflor und Selegris ab. Sie wollen weiterhin Stalker unterstützen, den sie für das kleinere Übel halten. Stygian setzt indes die Galaktischen Räte unter Druck.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 15. September 2007 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2557 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com