Perry Rhodan Heft Nr. 126

Die Schatten greifen an

Die Unsichtbaren lauern am Rande der Milchstraße –
und ein erbitterter Kampf entbrennt ...

von Clark Darlton

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Als der Administrator mit der IRONDUKE erscheint, fliehen die Unsichtbaren.
Gucky - Der Mausbiber fungiert als Trainer.
Iltu - Sie ist 100 Jahre ''jung'' und nennt Gucky ''Opa''.
Oberst Sukril - Kommandant des Superschlachtschiffs CÄSAR.
Leutnant Germa - Führer eines Einsatzkommandos.
Brado, Gork, Wilkowski, Lester und Hansen - Die Männer von Leutnant Germas Einsatzkommandos stoßen als erste auf die Unsichtbaren.

Die ALDERAMIN, ein solarer Schlachtkreuzer unter dem Kommando von Oberst Kermak, ist Ende Februar im Sektor KI-8-DX damit beschäftigt, Einheiten der arkonidischen Robotflotte zu bergen. Dabei kommt es zu einem Problem mit einigen Mehandor, die drei Robotschiffe in Besitz nehmen wollen. Kermak entschließt sich, die drei Schiffe zu zerstören und in der Folge gehen Mutanten an Bord jener Schiffe, die für die Bergung zuständig sind.

Vier Tage später, also Anfang März, sind schon 95.000 Schiffe der Robotflotte sichergestellt. Zu der Zeit weilen an Bord des Superschlachtschiffes CÄSAR, unter Oberst Sukril, die beiden Mausbiber Gucky und Iltu. Die CÄSAR ist das erste Schiff der IMPERIUMS-Klasse mit Linearantrieb und steht an der Grenze zum Leerraum, oberhalb der Hauptebene der Milchstraße. Während das Schiff nach treibenden Roboteinheiten sucht, soll im Falle der 100-jährigen Iltu, die wie Gucky die Gaben der Telepathie, Telekinese und Teleportation beherrscht, getestet werden, ob sie für den Dienst im Mutantenkorps tauglich ist (die meisten anderen Ilts, die weiterhin auf dem solaren Mars leben, sind zu verspielt für solche Einsätze). Die beiden Ilts sind unverkennbar schwer ineinander verliebt, was Gucky jedoch nicht zugibt.

Schließlich ortet die CÄSAR elf Robotschiffe und Sukril entsendet Leutnant Germa mit einer Space-Jet, der mit seiner Mannschaft die Übernahme der Robotschiffe vorbereiten soll. Schon im ersten Schiff fühlen sich Germa, die Sergeanten Brado und Gork sowie die Kadetten Wilkowski, Lester und Hansen nicht wohl. Irgendetwas Fremdes scheint an Bord zu sein.

Gucky und Iltu espern die Gedanken des Einsatztrupps und teleportieren zu ihnen. Sofort schlägt eine mentale Welle voller Hass über ihnen zusammen. Und Gucky ist sich sicher, dass die Unsichtbaren, denen man schon auf Barkon begegnete, an Bord weilen.

In der Folge kommt es zu mehreren Schusswechseln, wobei die Unsichtbaren schattenhaft sichtbar werden, wenn sie getroffen werden. Und wenn ein Schatten stirbt, wird er wieder unsichtbar. Gucky informiert Sukril, der sofort Terra alarmiert.

Als die IRONDUKE mit Perry Rhodan und Reginald Bull an Bord erscheint, hat sich die Situation geändert. Die Schatten scheinen auf die CÄSAR gewechselt zu sein und die Besatzung ausgeschaltet zu haben. Das Superschlachtschiff beschleunigt in Richtung Leerraum. Von einem der Robotschiffe kommen Gucky und Iltu an Bord und bestätigen Rhodans Vermutung. Jetzt teleportieren sie auf die CÄSAR und bevor das Schiff in den Linearflug wechselt, deaktivieren die beiden Ilts den Kalup. In der Folge kommt ein Kommando der IRONDUKE auf die CÄSAR und wieder sterben einige Schatten. Zuletzt wird noch ein unsichtbares Schiff geortet, das vernichtet werden kann. Dabei wird ersichtlich, dass es Tropfenform hatte.

Der Spuk ist zunächst vorüber, die Besatzung der CÄSAR bald wieder wohlauf. Sie war nur hypnotisiert. Anschließend werden die elf Robotschiffe an diesem 15. März nach Arkon III geleitet – und Gucky eröffnet Bull, das er verliebt ist.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 24. April 2010 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2514 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com