Perry Rhodan Heft Nr. 1249

Auf dem Weg zum Licht

Entscheeidung im Vagenda -
ein Nomade entlarvt die Geheimnisvolle

von H. G. Ewers

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Atlan, Jen Salik und Lethos-Terakdschan - Die Ritter der Tiefe zwischen den Fronten.
Sun Oon Hoo - Lenker der Schattenarmee.
Iruna von Bass-Thet - Eine geheimnisvolle Frau.
Giffi Marauder - Ein Astralfischer entlarvt Iruna.
Twirl - Der Abaker opfert sich.

Auch zum Jahreswechsel 428/429 stecken die drei Ritter der Tiefe und ihre Begleiter zwischen den beiden Fronten der Grauen Heerscharen und der Schattenarmee. Bedingt durch den Abzug der Vitalenergie vom Vagenda-Plateau kommt es jetzt zusätzlich noch zu psionischen Einbrüchen. Anfangs verschwinden dadurch einige Exterminatoren, dann jedoch trifft es Jen Salik und den Abaker-Jungen Bonsin-Twirl. Sie kehren nicht wieder, dafür erleben Atlan und Tengri Lethos-Terakdschan einige Tage später eine weitere Überraschung.

*

Die Lordrichter Krart und Shaggy haben die Führung der Grauen Heerscharen übernommen. Die Schattenarmee sehen sie nicht als ernstzunehmenden Gegner. Auf ihrer Suche nach den Rittern finden sie den Leichnam Giffi Marauders. Doch Shiva behauptet gegenüber Shaggy, der Körper sei nur Scheintod. Darum vollzieht Shaggy die Rückkehr seines Bewusstseins in den eigenen Körper. Er erwacht sogleich und flieht. So gelangt er am 11. Januar zu Atlan und Lethos-Terakdschan, denen er berichtet.

*

Iruna von Bass-Teth hat es auf ihrer Flucht vor den Schergen der Genetischen Allianz in die Tiefe verschlagen. Die Frau, die wie eine Akonin aussieht und ja auch einen akonischen Namen trägt, begreift die Vorgänge im Tiefenland vorerst nicht. Doch sie erkennt, dass sich Galaktiker in der Tiefe aufhalten, zu denen sie mentalen Kontakt aufnimmt. Sie führt sie, die sich scheinbar nur noch widerstrebend Ritter der Tiefe nennen, zu Sun Oon Hoo, dem letzten Lla Ssann, der noch auf dem Plateau weilt. Dessen Standort befindet sich im exakten Mittelpunkt des Vagendas, der Vagenda-Krone , die aus Vitalenergie besteht. Auch von Bass-Thet befindet sich dort – und der Tiefenschwimmer erkennt endlich, dass die Eindringlinge Ritter der Tiefe sind und zieht seine Schattenarmee zurück. Auch Atlan hat eine Erkenntnis, denn er verliebt sich Hals über Kopf in die Akonin.

*

Salik und Twirl begreifen, dass sie sich unvermittelt im Land Ni befinden, dem Zentrum des Graulebens. Sie bewegen sich vorsichtig durch das Gebiet des Gegners und stoßen dabei auf das Wesen Larch. Scheinbar plant er eine Falle für die drei Ritter, was nicht eindeutig erkennbar wird. Zumindest reagiert der Abaker-Junge entsprechend und tötet Larch, wobei er sich aber psionisch total verausgabt. Bevor Twirl stirbt, kann er Salik und den Toten noch zurück zum Vagenda versetzen.

*

Am 18. Januar erleben die Anwesenden in der Vagenda-Krone einen psionischen Personentausch. Salik erscheint in Begleitung eines Toten und Marauder verschwindet spurlos. Der Hathor erkennt mittels seiner Gabe des Diddor-Sanskari in den Toten einen Königsboten aus dem Volk der Horach-Teh. Diese dienten vorzeiten den Großen bzw. dem Alten Volk . Wenig später muss der Lla Ssann Sun Oon Hoo dem Sog zur Lichtebene folgen und auch die Vagenda-Krone, der letzte Rest Vitalenergie außerhalb der Lichtebene, erlischt. Damit sind Atlan und seine Begleiter fast schutzlos dem Grauleben ausgeliefert.

*

Marauder erscheint im Land Ni, wo er den sterbenden Twirl findet. Er harrt bis zum Ende des Abakers aus und setzt dann seine Flucht fort. Durch Shiva erfährt er, dass die Ritter auf dem Vagenda-Plateau zu Gefangenen der Lordrichter Krart und Wraikh werden. Letzterer ist wieder in seinem eigenen Körper erwacht. Diese wollen die Ritter, von deren Begleitern erfährt Shaggy nichts, vom Wert des Graulebens überzeugen und brechen zu einer Rundreise durch das Tiefenland aus. Shaggy bezeichnet das Grauleben als Psychoseuche, die aufgrund der Störungen entstand, die durch das Fehlen TRIICLE-9 auftraten. Das Tiefenland sei schon zu 90% dem Graueinfluss erlegen.

Marauder kann soweit Einfluss auf Shiva nehmen, dass die drei Ritter und auch die rätselhafte Akonin bei ihm im Land Ni materialisieren. Danach taucht auch das Tabernakel von Holt wieder auf. Es will die Ritter über den so genannten Platinpass vom Land Ni zur Lichtebene führen. Die Akonin will es jedoch nicht mitnehmen, weil sie nicht wirklich von Bass-Thet sei. Daraufhin gesteht die Frau ihre wahre Geschichte:

So wie Kazzenkatt einst vom Herrn der Elemente, der aus dem Alten Volk hervorging, zum Dienst gepresst wurde, erging es auch ihr. Die Genetische Allianz befreite die Sarlengort und gab ihr diesen akonischen Körper. Aber sie ist nicht irgendeine Zeroträumerin sondern Kazzenkatts Schwester. Sie konnte der Genetischen Allianz entkommen und strandete in der Tiefe.

Marauder verspricht, bei ihr zu bleiben, um gemeinsam einen Weg aus dem Tiefenland zu finden.

Das Tabernakel und die drei Ritter erreichen am 1. Februar die Lichtebene, jenseits des Grenzwalls zum Land Ni!

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 01. Oktober 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2972 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com