Perry Rhodan Heft Nr. 1234

Piratensender Acheron

Der WARNER meldet sich -
er zeichnet Bilder des Schreckens

von Ernst Vlcek

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Leonard Frood - Leiter eines Kinderdorfs.
Anne Piaget - Leonards Assistentin.
Iris - Leonards Sorgenkind.
Der WARNER - Seine ominösen Sendungen kommen aus dem Nichts.
Taurec, Vishna, Gesil und Ernst Ellert - Die Kosmokraten, Perry Rhodans Frau und der Virenmann suchen die Erde auf.

Nördlich von Terrania liegt das Kinderdorf Leos Kindergarten , das von Leonard Frood und Anne Piaget geleitet wird. Ihr Sorgenkind ist die ungefähr 15 Jahre alte Iris, welche seit dem Xenoforming im Kinderdorf weilt. Das Mädchen ist gelähmt und taubstumm, scheint dafür aber paranormal veranlagt zu sein. Sicherheit besteht allerdings nicht. Auf jeden Fall besitzt Iris ein mentales Verhältnis zur Xenoflora, die sich im Kinderdorf ausgebreitet hat.

Indessen begrüßt im HQ-Hanse der Erste Terraner Julian Tifflor Taurec, Vishna und Ernst Ellert, etwas später auch noch Gesil, die mit der RAKAL WOOLVER eingetroffen ist. Diese erleben erstmals hautnah die Begeisterung der terranischen Bürger ob der baldigen Ankunft der Endlosen Armada. Es kann fast schon von einer Armada-Hysterie gesprochen werden, wofür letztlich die Medien-Crew der KISCH um Krohn Meysenhart verantwortlich ist.

Die beiden Kosmokraten, die wegen des schweigenden Viren-Imperiums ins Sol-System kamen, erkennen, dass sie von Terra aus nichts unternehmen können. Andererseits registriert Tifflor, dass sich Vishna zur Zeit lieber Belice nennen lässt. Der Viren-Mann Ellert erklärt, er wolle einen Kontakt zum VI über eine der Virensäulen versuchen.

Wenig später wird erstmals die Stimme des ominösen WARNERs vernommen. Er benutzt den Piratensender Acheron , wie er behauptet, stellt sich als gesichtslose, silbrige Gestalt dar, und seine Sendungen scheinen aus dem Nichts zu kommen. Sie können auf jeden Fall nicht zurückverfolgt werden. Der WARNER benutzt als sein persönliches Symbol ein Dreieck, aus dessen Mitte drei Pfeile in die Winkel zielen. In einem ersten Akt kündigt der WARNER den Angriff der zwölf MASCHINEN des Dekalogs an. Zwei Tage später folgt der 2. Akt und der WARNER droht mit den Traummännchen , die von den Anin An im Auftrag des Herrn der Elemente produziert würden.

Am 5. Dezember, nach der zweiten Sendung des WARNERs, geschieht in Leos Kindergarten ein kleines Wunder, denn Iris spricht einige Worte, die jedoch keinen Sinn ergeben: „ Wir sind Drei“ . Kurz darauf tauchen nacheinander zwei mysteriöse Frauen bei Frood auf. Beide interessieren sich für Iris, doch Frood weist sie ab, denn sie sind ihm suspekt. Nochmals zwei Tage später erlebt Frood den 3. Akt des WARNERs. Diesmal kündigt er ein Duell zwischen Perry Rhodan und dem Herrn der Elemente an - und dann ist Iris spurlos verschwunden.

Frood geht auf die Suche und findet sein Sorgenkind abseits des Kinderdorfs in einem Wald. In Iris' Begleitung befinden sich die beiden Frauen, die jetzt jedoch gar nicht mehr fremd für Frood erscheinen. Sie stellen sich als Belice und Gesil vor und erklären, Iris sei in Wahrheit die dritte Inkarnation Vishnas, Srimavo. Das Mädchen beginnt sich auch schon wieder zu erinnern und es folgt der Abschied von Frood und Piaget.

Zu dritt treten die Inkarnationen als Vishna dem VI gegenüber, das noch immer schweigt und unbekannten Rechenoperationen nachgeht. Anschließend kann nur noch Belice von sich behaupten, mit der Kosmokratin Vishna identisch zu sein. Gesil und Srimavo sind endgültig eigenständige Persönlichkeiten aus Fleisch und Blut.

Dann meldet sich auch das VI zu Wort. Es geschieht über Stronker Keen, der noch immer in einer Träne Einsteins weilt. Das VI erklärt, die Endlose Armada müsse als Gesamtheit Terra anfliegen, damit es als Chronofossil aktiviert werde. Die lunare Inpotronik NATHAN reagiert darauf höchst eifersüchtig.

Am 9. Dezember erfolgt der 4. Akt des WARNERs, der behauptet, die Armada würde Terra zerstören. Mittlerweile trägt die Arbeit des Piratensenders Acheron auch Früchte, denn ein Fünftel der Bevölkerung ist nicht mehr hysterisch auf die Armada sondern verunsichert.

Die beiden Kosmokraten sind seit der Ankündigung von ES, die Galaktiker würden einen anderen Weg einschlagen, verärgert über die Superintelligenz. Den WARNER stufen sie zusätzlich als Bedrohung ein und fragen sich, ob dieser auf das VI zurückgreifen kann.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 01. Oktober 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2757 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com