Perry Rhodan Heft Nr. 1157

Rebellen der Armada

Terraner und Fremde -
im Kampf gegen die Silbernen

von H. G. Francis

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Nachor von dem Loolandre - Der Armadaprinz in Nöten.
Parwondov - Ein Armadaschmied spielt falsch.
Simone, Jotho, Aarn und Steven - Vier der Rebellen auf der ICCUBATH.
Perry Rhodan - Der Terraner läßt einen Angriff auf MOGODON führen.
Gucky - Der Mausbiber wird zum Schrecken der Armadamonteure.
Eric Weidenburn - Der Verkünder des STAC findet seine Anhänger wieder.

Die Rebellen um Nachor von dem Loolandre haben einen Brückenkopf im Fertigungsring der Schmiede MOGODON errichtet. Über dort installierte Transmitter erscheinen weitere 3.000 Gefährten und nehmen den Kampf gegen die Quechos und Armadamonteure auf.

Simone Keim, Aarn Valdecci, Jotho Manahe und Steven Wal führen die Weidenburnianer in der ICCUBATH zum Sieg. Die Quechos weichen mehr und mehr zurück und die Silbernen scheinen nicht zu reagieren.

In der Steuerkugel MOGODONS sitzen Parwondov, Dronomon, Xerzewn und Carwonhov zusammen und leiten die Gegenmaßnahmen. Die Galaktiker in der ICCUBATH bedeuten für sie keine Gefahr, denn quasi schon ein Knopfdruck genügt, um den Terasymbionten in ihnen zu aktivieren. Aber auch die Rebellen stellen keine allzu große Gefahr dar. Deren Anführer wollen die Silbernen auf jeden Fall lebend in die Hände bekommen. Entsprechend geraten die Rebellen in eine für sie aufgebaute Falle und sterben einen sinnlosen Tod. Kurz darauf sorgen die Silbernen auch in der ICCUBATH für Ordnung. Die meisten Weidenburnianer fallen in Apathie.

Am 2. Februar stehen die 4.000 galaktischen Schiffe unter Perry Rhodan vor dem Schmiedewall MOGODONS. Gucky und Fellmer Lloyd espern sogleich die Weidenburnianer auf der ICCUBATH, aber auch die Rebellen im Fertigungsring der Schmiede. Wie schon einmal, kommt es zu einer Operation Hornissenschwarm. Dabei verlässt Eric Weidenburn heimlich die BASIS, um zu seinen Anhängern zu gelangen (der Angriff gilt der Schmiede).

Der Ilt und Ras Tschubai stoßen als Erste bis zu den bedrängten Rebellen vor und retten als zuerst den Armadaprinzen aus der Falle.

Die Silbernen sehen sich überraschend in der Defensive. Aber für ihre hoch gesteckten Ziele ist nicht der Armadaprinz wichtig, sondern die Weidenburnianer. Darum fliehen sie mit der ICCUBATH, wo Weidenburn unbeachtet von ihnen wieder mit seinen Anhängern vereint ist.

Die Flotte zieht sich nach einem Tag wieder nach BASIS-ONE zurück. Dort macht der Armadaprinz am 9. Februar den Vorschlag, die Galaktische Flotte zum Loolandre zu führen. Dass er erst seit wenigen Stunden wieder weiß, wo das Loolandre zu finden ist, verschweigt er. Seine Heimat innerhalb der Endlosen Armada ist wahrscheinlich ein besserer Stützpunkt als BASIS-ONE, auch im Hinblick auf die wieder aktive Superintelligenz Seth-Apophis. Rhodan stimmt dem zu. Für die SOL soll eine Nachricht hinterlassen werden. Mit weiteren Nachzüglerschiffen wird nicht mehr gerechnet. Es fehlen somit 19 galaktische Einheiten.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 17. März 2007 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2764 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com