Perry Rhodan Heft Nr. 1139

Unheimliches Erwachen

Expedition nach Maahkora -
und Kampf mit der Armee der Toten

von Ernst Vlcek

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Galbraith Deighton - Der Sicherheitschef der Hanse unternimmt eine Weltraum-Expedition.
Geoffry Abel Waringer - Der Wissenschaftler macht sich Sorgen um die Kausalität.
Vishna - Die abtrünnige Kosmokratin setzt ihre Hoffnung auf eine neue Waffe gegen Terra.
Brian Wallace - Ein ungewöhnliches Psi-Talent.
Kuuhm - Kommandant eines TSUNAMI-Schiffes.

Galbraith Deighton sucht den jungen Brian Wallace auf. Er hatte am Projekt Zweiterde teilgenommen und anhand seiner aufgezeichneten persönlichen Daten ist erkannt worden, dass er ein Mutant ist. Wallace nutzt seine Gabe, um sich durch das Leben zu schmuggeln, ist zu einem Schmarotzer der Gesellschaft geworden. Deighton kann ihn aber dazu bewegen, ihn auf einen geplanten Flug nach Maahkora zu begleiten. Dort erhofft sich die LFT-Führung zwar keine Kontakt zu Maahks, aber vielleicht Mittel und Wege, um mit Grek-336 zu einer friedlichen Einigung zu kommen. 

Der TSUNAMI-33 unter Kaa Krasso startet am 16. November und verlässt den Zeitdamm. Am Rande des Sol-Systems schließt sich TS-34, unter Kee Kuuhm, an. 

Die Kosmokratin Vishna hat mit Hilfe des Viren-Imperiums so genannte Raub-Kolloide um den Zeitdamm aufgebaut. Wenn diese hinter den Zeitdamm gelangen und mit Menschen in Kontakt kommen sollten, werden sie eine Metamorphose beginnen und die befallenen Menschen in eine 5. Kolonne Vishnas verwandeln.

 Beim Start von TS-33 setzen sich die Kolloide an der Außenhülle fest, was von der Besatzung nicht registriert wird. Dafür verzeichnet auf Terra Geoffry Abel Waringer eine Akausalität am Zeitdamm, die aber schnell wieder abklingt. 

Das Pollaco-Hermi-System wird von den beiden Schiffen am 19. November erreicht. Auf dem ehemaligen Botschaftsplaneten Maahkora werden wie erwartet keine Maahks angetroffen. Dafür entdeckt Wallace eine Spur, die zu hunderten toter Maahks führt und Deighton geht davon aus, das es sich wie einst auf den Weltraumbahnhöfen um die sanften Stimmen der Toten handelt. 

Die Raub-Kolloide erleben durch die Methan-Ammoniak-Atmosphäre eine zelluläre Deformation und befallen die toten Maahks. Diese verwandeln sich zu Zombies und bedrohen die TSUNAMIS. Allerdings haben die Kolloide ihre vorherige lange Lebenserwartung verloren und der Spuk findet nach drei Tagen ein rasches Ende.

Vishna erlebt das Ende der Kolloide aus der Ferne mit. Anschließend konzentriert sie sich wieder auf den Maahk aus der Zukunft und den angestrebten Zeitdamm-Bruch.

Die beiden TSUNAMIS starten am 25. November von Maahkora und TS-33 landet drei Tage später wieder auf Terra. Die Mission war erfolglos.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 28. Januar 2007 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2830 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com