Perry Rhodan Heft Nr. 1132

Die Toten und der Wächter

Er wartet sein Jahrtausenden -
er ist der Mörder seiner Herren

von H. G. Ewers

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Jacyzyr und Duurn Harbelon - Die Sooldocks als Ziele von Attentaten.
Perry Rhodan - Der Terraner auf Marrschen, der Höllenwelt.
Carzel Boon - Ein alter Raummeister der Sooldocks.
Gesil, Arvenich, Markadir, Saan und Gronnich - Perry Rhodans Begleiter.
Der Einzige - Wächter der Gruft der Akier.

Auf Vrugg betreiben Mukul Vaar, der Erste der sieben Obersten Theokraten, und Prinar Dolg den endgültigen Sturz der 16 anderen Betreuer. Sie werden dabei von Schovkrodon ermutigt, den sie weiterhin für einen Boten Seth-Apophis’ halten. Die theokratischen Truppen besetzen unter anderem die Orbitalstation der Raummeister und legitimieren die Aktion vor dem sooldockschen Volk mit der Behauptung, die Raummeister hätten die Gütige verraten und würden mit den Terranern zusammenarbeiten. 

Einige Betreuer können sich durch Flucht den Theokraten entziehen, so auch Duurn Harbelon, der schwer verletzt in einem Regenerationstank liegt. Er wird von seiner Gefährtin Jacyzyr aus dem Regierungspalast geholt.

Auf Marrschen wird die neue Situation auf der Heimatwelt bekannt. Carzel Boon und seine Sooldocks sowie Perry Rhodan, Gesil, Soul Cronnich, Cirgizen Saan, Sarvel Markadir und Nissina Arvenich wollen jetzt endgültig die Arratur aktivieren und nach Seth-Apophis rufen. Dabei sind die Sooldocks damit einverstanden, dass die Terraner über die Großen Sinne auch einen Ruf an ihre Galaktische Flotte senden. Im Kosmischen Puls stoßen sie auf einen Wächter. Es ist das Bewusstsein des Sooldocks Vennak Gloorn, der zum Zirkel der Akier gehörte, die die Arratur erbauten. Gloorn erklärt, zur Aktivierung benötigten sie sieben Schlüssel, die im Palast der Singenden Sinne der Akier in der Ruinenstadt Kuzzel-Gey versteckt seien. 

Dort angelangt, müssen sie feststellen, dass der siebte Saal, wo sich die Schlüssel befinden sollen, sich auf einer anderen Existenzebene befindet. Erst am 12. November gelangen sie auf diese Existenzebene und finden dort eine Gruft mit zwölf Sarkophagen. Die dort eingebetteten Akier sind schon längst tot, aber die sieben Schlüssel können unversehrt geborgen werden. Nun tritt ihnen allerdings die Einzige entgegen, eine Mutation, hervorgegangen auch den Bernons und Cheercys der Akier. Sie hat in ihrem Wahn alle Akier getötet und ist imstande, die Existenzebenen zu manipulieren. 

Die Einzige will die Schlüssel nicht herausgeben, wird aber von Arvenich angegriffen und getötet. Die Überlebensspezialistin verletzt sich dabei so schwer, dass auch sie bald stirbt. Am 16. November geht es zurück zu den Großen Sinnen.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 28. Dezember 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2768 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com