Perry Rhodan Heft Nr. 1130

Aufstand im Vier-Sonnen-Reich

Seth-Apophis schweigt -
und der Armadaschmied nutzt seine Chance

von Thomas Ziegler

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Duurn Harbelon - Raumfahrt-Betreuer der Sooldocks.
Zwatlo - Harbelons Mannberater, ein Androide.
Schovkrodon - Der Armadaschmied flieht in das Vier-Sonnen-Reich.
Perry Rhodan - Schovkrodons Verfolger.
Carzel Boon, Woorn Sprinklon und Teeber Lavareste - Raummeister der Sooldocks.

Das Vier-Sonnen-Reich besteht aus dem roten Riesen Kurbosch als Doppelstern mit dem weißen Zwerg Hgnun, der gelben Sonne Aazot und der orangenen Sonne Guduulfag. Die vier Sonnen werden von insgesamt 27 Planeten umlaufen und der siebte Planet Kurboschs, Vrugg, ist die Hauptwelt und Geburtsstätte der Sooldocks. Die 2,50 Meter großen Vogelwesen mit dem Multiorgan im Gesicht werden auch Günstlinge der Seth-Apophis genannt. Jeder erwachsene Sooldock besitzt einen biotronischen Androiden, entweder als schlangenähnlichen Bernon bzw. Mann-Berater oder als schildkrötenartige Cheercy bzw. Frau-Beraterin.

Seit dem Schweigen der Mentorin Seth-Apophis herrscht Krieg im Vier-Sonnen-Reich. Die Theokraten, die in Seth-Apophis etwas Göttliches sehen, haben die 17 Betreuer des Volkes im Regierungspalast der sieben Pyramiden abgeriegelt. Die Betreuer streben nämlich eine Entmystifizierung Seth-Apophis’ an, was den Theokraten gar nicht gefällt. Aber erst jetzt, durch das Schweigen der Mentorin, haben sie genug Rückenstärkung durch die Bevölkerung, auch wenn ihre Situation noch nicht stabil genannt werden kann. 

Duurn Harbelon, der Raumfahrt-Betreuer, und sein Bernon Zwatlo werden von den anderen Betreuern zur Orbitalstation der Raummeister entsandt. Die Raummeister sollen die Großen Sinne aktivieren, womit die Sooldocks imstande sind, nach Seth-Apophis zu rufen. Doch Harbelon kommt nicht weit, denn sein Gleiter wird auf dem Flug zum Raumhafen abgeschossen. Harbelon verdächtigt sofort den Betreuer Prinar Dolg, zuständig für die Sparte Seth-Apophis, für den Anschlag verantwortlich zu sein und mit den Theokraten zusammen zu arbeiten. 

Der Goon-Block mit dem Silbernen Schovkrodon an Bord nähert sich langsam dem Vier-Sonnen-Reich und der Armadaschmied sammelt erste Informationen. Das verfolgende Schiff der Terraner verhält sich noch zögernder und gibt ihm damit den nötigen Vorsprung. Über Funk kündigt sich Schovkrodon schließlich den Sooldocks als Bote Seth-Apophis’ an. 

Harbelon und sein Bernon werden von den Theokraten in eine Notzone getrieben. Es ist ein ABC-verseuchter Bereich, ein Relikt aus der Zeit des lange zurückliegenden Immerwährenden Krieges, den letztlich Seth-Apophis beendete. Solche Notzonen existieren auf allen von den Sooldocks besiedelten Planeten und gelten als Mahnmale der schrecklichen Vergangenheit. Sie sind durch Energiefelder von der restlichen Umwelt abgekapselt. 

In der Orbitalstation haben die Raummeister Carzel Boon, Woorn Sprinklon und Teeber Lavareste die Befehlsgewalt. Bei der Station stehen die sooldockschen Allroundgleiter bereit, für eine Kolonisation außerhalb des Vier-Sonnen-Reichs. Aber das Schweigen der Gütigen hat die groß angelegten Pläne vorerst zunichte gemacht. Die Raummeister warten jetzt auf den Befehl der Betreuer zum Flug nach Marrschen. Der zweite Planet der Sonne Guduulfag ist das Grauen und die Hoffnung zugleich, denn dort stehen die Großen Sinne bzw. Arratur, die noch nie aktiviert wurden. Nun orten sie die Ankunft eines fremden Schiffes und empfangen die Botschaft des Boten. 

Die THUNDERWORD unter Atanos Vlat sammelt Daten über das Vier-Sonnen-Reich. Die Doppelsonne besitzt demnach 18 Planeten und der gelbe Stern umkreist in 6,3 Lichtmonaten Entfernung das Schwerkraftzentrum der Zweierkomponente. Er besitzt sieben weitere Planeten. Der orangene Stern wiederum umkreist vertikal zur Bahnebene des gelben Stern in acht Lichtmonaten Entfernung das Schwerkraftzentrum und besitzt zwei Planeten. Die Terraner fragen sich, ob dieses außergewöhnliche System das Zentrum der Superintelligenz Seth-Apophis ist. Dem entsprechend lässt Perry Rhodan die THUNDERWORD zögerlich vorstoßen. Aber auf keinen Fall darf Schovkrodon entkommen, der die Zellprobe Rhodans in seinem Besitz hat. 

Die Raummeister fragen sich, ob der Bote echt ist, schließlich haben die Sooldocks nur dessen Wort. Da verkündet Dolg im Vier-Sonnen-Reich, die Theokraten wären bereit, den Boten zu empfangen und würden sofort Ruhe bewahren. Die macht die Raummeister noch misstrauischer. Boon und Lavareste beschließen, ohne Befehl nach Marrschen aufzubrechen, um den Arratur zu reparieren. Der kosmische Puls bzw. die Großen Sinne steht nämlich auf einer Welt, die als Fluch des Immerwährenden Krieges gilt und wo fehlkonstruierte Mann- und Frau-Berater leben, die letztlich für den Defekt der Arratur verantwortlich sind. Während die beiden Raummeister mit dem Allroundgleiter JUURIG starten, will Sprinklon ihnen den Rücken freihalten.

Harbelon und Zwatlo werden kurz vor ihrem Strahlentod aus der Notzone geborgen und zum Regierungspalast gebracht, wo sie von dem Boten erfahren. Dieser landet dann unter einem spektakulären Aufwand auf Vrugg. Harbelon hält den Auftritt für Mummenschanz und beginnt an der Echtheit des Boten zu zweifeln. 

Auf der Orbitalstation wird die Annäherung eines zweiten Schiffs registriert und weitergemeldet. Dolg befiehlt über Funk, es ebenfalls landen zu lassen. 

Am 11. Oktober landet die THUNDERWORD auf Vrugg. Rhodan verlässt das Schiff in Begleitung Gesils, der Exopsychologin Cirgizen Saan, des Linguistikers Sarvel Markadir, des Exosoziologen Soul Cronnich und der Überlebensspezialistin Nissona Arvenich. Der Terraner hat ein ungutes Gefühl und tatsächlich schnappt im Regierungspalast die Falle zu. Schovkrodon erscheint und klagt die Galaktiker an, für das Schweigen der Gütigen verantwortlich zu sein.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 16. Dezember 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 3042 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com