Perry Rhodan Heft Nr. 113

Die Wunderblume von Utik

Der Zellaktivator spielt verrückt -
und versetzt einen ganzen Planeten in Aufruhr...

von Kurt Mahr

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Kalál - Ein Anti, der für eine Blume gehalten wird.
Ron Landry, Larry Randall und Lofty Patterson - Agenten der Abteilung III.
Meech Hannigan - Ein Roboter mit einem Sprachfehler.
''ER'' oder ''ES'' - Das Wesen von Wanderer erlaubt sich einen Scherz.
Kazek - Für den Rest seines Lebens will der Utiker mit Terranern nichts mehr zu tun haben.

Irgendwo in der Unendlichkeit von Zeit und Raum weilt das unbegreifliche Wesen ES und beobachtet das Geschehen in der Milchstraße. ES hat 20 falsche Zellaktivatoren ausgegeben, die jetzt zum Amüsement des Kollektivwesens beitragen sollen. So zum Beispiel auf dem zweiten Planeten der Sonne Utiks Stern, 36 LJ von Arkon entfernt in Thantur-Lok.

Der Hohepriester Kalál gehört zu jenen auserwählten Báalol, die einen Zellaktivator bekommen haben. Er bereist seit einiger Zeit verschiedene Báalol-Tempel und die Anlage auf Utik ist die erste, die er als Unsterblicher aufsucht. Auf dem Weg vom Raumhafen zum Tempel kommt Kalál das Verhalten der Kolonisten merkwürdig vor, die ihn verfolgen und als eine Wunderblume ansehen. Im Tempel angekommen, teilen ihm die anderen Báalol mit, das von ihm bzw. dem Zellaktivator ein hypnotischer Bann ausgehe, der die Báalol nicht beeinflusst, aber anderen intelligenten Lebewesen vorgaukelt, Kalál sei eine Wunderblume, die es zu beschützen gilt, zu hegen und zu pflegen.

Meech Hannigan ist ein terranischer Spezialroboter. Wie das Imitat von Thomas Cardif, das jahrzehntelang die SolAb genarrt hat, besitzt auch er eine Biomolschicht und ist nicht als Roboter zu erkennen. Auch das Positronengehirn Hannigans ist eine Sonderanfertigung und der Roboter sieht sich als vollwertiges Mitglied der Abteilung III und hat den Rang eines Sergeanten.

Seit Neuestem besitzt Hannigan eine Ausstattung, mit der er die Ausstrahlungen der Antis anmessen kann und seit einigen Wochen weilt er auf Utik, um das zu testen. Er verzeichnet die Ankunft des Hohenpriesters Kalál und das damit verbundene seltsame Gebaren der Utiker. Hannigan kann die Situation nicht einschätzen und gibt eine Meldung an Terra ab. Von dort erreichen am 26. Juli die Agenten Ron Landry, Larry Randall und Lofty Patterson Utik.

Die Báalol-Priester haben sich inzwischen an den Hohen Báalol gewandt, der auf dem Planeten Trakarat residiert und Herr über die insgesamt 200 Millionen Báalol ist. Der Hohe Báalol hat die Aktion des Hohenpriesters Rhobal zur Erlangung der 20 Zellaktivatoren von Anfang an nicht gutgeheißen. Ein übermächtiges Wesen wie ES ist zwar nicht göttlich, lässt sich aber nicht narren. Rhobal soll sein Schicksal schon erfahren haben und über Kalál fällt der Hohe Báalol jetzt das Todesurteil, um noch größeren Schaden von den Báalol abzuwenden.

Die zehn auf Utik lebenden Priester können Kalál aber nicht töten. Ihr mentaler Block prallt von dem Hohenpriester ab, dessen psionische Kraft sich durch den vorgeblichen Zellaktivator potenziert hat.

Über den utischen Händler Kazek, der vor einiger Zeit noch Liquitiv von den Antis zum Weiterverkauf bekam, gelangen die vier terranischen Agenten in den Tempel-Bezirk der Báalol, der von Hunderttausenden Kolonisten umlagert wird. Dort herrscht inzwischen ein offener Kampf zwischen den zehn Priestern und Kalál. Zwar können sich die drei Männer gegen die hypnotischen Ausstrahlungen wehren, die Entscheidung aber bringt der Robot-Sergeant. Hannigan tötet Kalál und der hypnotische Spuk der Wunderblume endet abrupt. Die Kolonisten gehen schnell ihrer Wege und die Agenten der Abt. III bergen den inaktiven Aktivator, der sicherlich keine lebensverlängernden Energien in sich trägt. Sie sollen ihn mit nach Terra bringen und haben dabei den eindringlichen Befehl ihres Vorgesetzten Nike Quinto (und dieser von Solarmarschall Allan D. Mercant), Stillschweigen zu wahren. Perry Rhodan wird als schwerkrank eingestuft und soll von der Begebenheit nichts erfahren. Es steht zu befürchten, dass auch sein Zellaktivator fehlerhaft arbeitet. Im Übrigen gilt es, die Identität des Hohen Báalol herauszufinden, ebenso die Position des Planeten Trakarat.

ES hat sich köstlich amüsiert und unhörbar erschallt sein Gelächter durch Zeit und Raum. Die Wunderblume von Utik war, ebenso wie die Episode auf dem Planeten Veevee, ein entspannendes Kapitel für das Geisteswesen, das sich noch über einige weitere Zeiteinheiten amüsieren kann.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 28. März 2010 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2741 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com