Perry Rhodan Heft Nr. 1102

Der letzte Miraner

Spähtrupp der Teleporter -
zum Wrack im Weltraum

von Clark Darlton

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Der Terraner schickt den Spähtrupp der Teleporter aus.
Gucky und Ras Tschubai - Die Mutanten unterwegs auf Erkundung.
Fellmer Lloyd - Guckys Kontaktmann auf der BASIS.
Jain Chuchuman - Ein Zence.
Wech-Wech-Frogrout - Ein Sopkalaride.

Am 6. April entsendet Perry Rhodan die beiden Teleporter Ras Tschubai und Gucky zur Endlosen Armada. Sie starten mit einer Space-Jet, auf der sich Fellmer Lloyd als Kontaktperson befindet. Die Jet verfügt über den zurzeit effektivsten Ortungsschutz und ihr Ziel ist ein Gebiet, wo es keine Cygriden gibt. Schließlich verlassen die beiden Teleporter die Jet, die auf Warteposition bleibt. Ihr erstes Ziel ist ein Armadaschlepper, von wo aus der Ilt espern will.

Der Mausbiber stellt fest, dass sie sich in der Nähe zweier Armadaeinheiten befinden. Zum Einen handelt es sich um die kleinwüchsigen, fettleibigen Zencen, deren Hände in Saugnäpfen enden und die am Kopf einen Knochenwulst haben, unter dem sich ein Sinnes-Gitter befindet. Zum Anderen sind es die vierbeinigen Sopkalariden, mit blauem Pelz, deren Hände in je sechs Halteklauen enden und die über einen spitz zulaufenden Kopf verfügen. Sie werden matriarchalisch regiert. Vor allem aber liegen Zencen und Sopkalariden im Streit um ein bestimmtes Objekt.

Jainchuchuman ist Kommandant eines Schiffs der AE 1004 und der zencische Oberste Rugcarachun hat ihm den Auftrag erteilt, die HAYSERKEIL endgültig zu erobern. Es ist das letzte Schiff der ehemaligen AE 889, deren Besatzungen, die Mirvaner, ausgestorben sind. Auf dem Schiff soll es große Geheimnisse geben.

Die Wichtige Mutter Wech-Wech-Frogrout hat von der Begüterten Mutter Gorn-Gorn-Allecho, der Kommandantin der AE 27, ebenso den Auftrag erhalten, die HAYSERKEIL zu entern. Mit einem Außenkommando betritt sie das mirvanische Schiff.

Auch Gucky und Tschubai erreichen das einsame Schiff und der Ilt espert die Zencen und Sopkalariden an Bord. Als alle drei Gruppen von den überall wuchernden Pflanzen angegriffen werden, schließen sie sich zusammen, um zu überleben. Die beiden Nicht-Armadisten werden dabei nur wegen ihrer psionischen Begabungen akzeptiert.

Nach und nach finden sie heraus, dass die Mirvaner vor Zeiten biologische Experimente mit allen möglichen Pflanzen durchführten. Diese mutierten jedoch und griffen ihre Schöpfer an, was letztendlich zum Aussterben der Mirvaner führte. Im Zentrum der HAYSERKEIL existiert eine Kernpflanze, die alle anderen lenkt. Sie fühlt sich als letzter Mirvaner und trägt sogar eine Armadaflamme. Die Zencen und Sopkalariden vernichten sie, wonach die Flamme erlischt und alles pflanzliche Leben auf dem Schiff abstirbt. Letztlich ist die HAYSERKEIL ein wertloses Objekt und die Armadisten ziehen sich enttäuscht zurück. Auch Tschubai und Gucky verschwinden und kehren zur Jet zurück.

Am 11. April sind sie zurück auf der BASIS. Ihre Informationen sind gering, aber immerhin konnte aus den Worten der Zencen und Sopkalariden entnommen werden, dass der Frostrubin mit einem Objekt namens TRIICLE-9 identisch sein muss!

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 26. July 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2924 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com