Perry Rhodan Heft Nr. 1038

Der Verräter von Kran

Psychoterror in Kranennest -
das Orakel sucht den Verräter

von Hans Kneifel

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Gu, Carnuum und Zapelrow - Die Herzöge von Karn unter dem Verdacht des Hochverrats.
Aljaka - Kommandantin des Nestes der 1. Flotte von Kran.
Ciryak - Sicherheitschef des Nestes der 1. Flotte.
Shere Tak - Ciryaks Assistent.

Das Nest der 1. Flotte des Herzogtums von Krandhor steht im Orbit von Kran, dem vierten Planeten der gelben Sonnen Krandhor. Dort leben 15 Milliarden Kranen, drei Milliarden weitere auf den Planeten Ursuf, Apardo, Levor und Dvask. Kommandantin des Nests ist die Kranin Aljaka und ihr unterstehen 15.000 Schiffe. Das Nest ist uralt und unterliegt ständigen Reparaturen, denn die traditionsbewussten Kranen wollen es nicht gegen ein neues austauschen.  

Zur Zeit erwartet Aljaka zusammen mit ihrem Sicherheitschef Ciryak die Ankunft der drei Herzöge, die auf Weisung des Orakels ins Nest kommen sollen.

Gu, Zapelrow und Carnuum verlassen den Regierungspalast, den Tärtras, nahe des Wasserpalasts und begeben sich zum Nest der 1. Flotte. Die Weisung des Orakels kann nur mit dem überfälligen Spoodie-Schiff oder mit der Bruderschaft in Zusammenhang stehen, deren Aktivitäten sich erhöht haben. Als sich das Orakel, das noch kein Krane je direkt zu sehen bekam, im Nest meldet, sind alle Anwesenden erschüttert. Es steht zu befürchten, dass einer der Herzöge ein Verräter ist, was jetzt geklärt werden soll, wo die Unruhe nicht auf Kran übergreifen kann.  

Aljaka, Ciryak und sein Stellvertreter Shere Tak, ein Tart, erarbeiten mit der Stationspositronik eine psychoanalytische Vorgehensweise, um den Verräter zu entlarven. Dass es vielleicht gar keinen Verräter gibt, wie das Orakel angedeutet hat, schließen sie von vorn herein aus.  

In seinem neuen Versteck an Bord der SOL erfährt Surfo Mallagan von den neuesten Geschehnissen im Krandhor-System. Dorthin verfügt SENECA über eine Direktleitung zum Orakel. Er lässt das Schiff den Flug zwar beenden, parkt es jedoch an der Periphierie des Systems und beantwortet vorerst keine Funkanfragen.

Für die Herzöge werden die folgenden Tage zu einem psychischen Terror. Dabei unterlaufen dem Nestcomputer, dem die Kontrolle obliegt, Rechenfehler, denn er ist genauso alt wie das Nest. Unter der nicht-kranischen Besatzung kommt es dabei versehentlich zu amokartigen Reaktionen. Schließlich hält der labilste Herzog, Zapelrow, den Druck nicht mehr aus und versucht, aus dem Nest zu entkommen. Ciryak stellt ihn aber und es geschieht ein tragischer Unfall, Zapelrow stirbt. Anschließend handelt der Sicherheitschef irrational und stellt den Unfall als Selbstmord dar. Ciryak macht Zapelrow damit zum Verräter von Kran und Aljaka informiert die beiden überlebenden Herzöge sowie das Orakel.  

Die Antwort aus dem Wasserpalast zeigt jedoch auf, das Zapelrow keineswegs unzweifelhaft als Verräter bezeichnet werden kann. Carnuum und Gu sollen zurück in den Tärtras kehren und die Feierlichkeiten zum Jahreswechsel und zur Ankunft des Spoodie-Schiffs leiten - und zur Trauerfeier Herzog Zapelrows.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 20. September 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2793 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com