Perry Rhodan Heft Nr. 1020

Das Viren-Experiment

Das Grauen geht um -
Quiupus Geschöpf bedroht die Welt

von William Voltz

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Quiupu - Das ''kosmische Findelkind'' macht ein folgenschweres Experiment.
Jen Salik - Ein Ritter der Tiefe kehrt zurück.
Quiryleinen - Ein Toter als Gesellschafter zur Zeit der Einsamkeit.
Perry Rhodan - Erster Sprecher der Kosmischen Hanse.
Reginald Bull - Der Terraner wird in seiner Nachtruhe gestört.

Im Jahr 29 NGZ ist Jen Salik mit den restlichen Keilschiffen und den letzten Orbitern aus der Milchstraße verschwunden. Die riesige Flotte fliegt gemächlich durch das Universum, bis im Jahr 221 NGZ mit Quiryleinen der letzte Orbiter stirbt. Nun zieht es den Ritter, dem noch ein Erkunder-Keilschiff zur Verfügung steht, nach Norgan-Tur, einer Galaxis 86 Millionen LJ von der Milchstraße entfernt. Erst im Jahr 355 NGZ erreicht der Ritter Norgan-Tur, wo die gelbe Sonne Yghmanor von sieben Planeten umlaufen wird. Die dritte Welt ist Khrat und dort steht der Dom von Kesdschan, das Zentrum des Ritterordens. Salik wird zum Ritter geweiht und aufgefordert, Perry Rhodan aufzusuchen, der sich ebenfalls zum Ritter weihen lassen soll. Seine Rückkehr zur Milchstraße verzögert sich jedoch und so erreicht sein Keilschiff erst Anfang Oktober 424 NGZ die Peripherie der Heimatgalaxis. Dort ortet Salik nahe Thantur-Loks ein rätselhaftes Objekt, das er sofort als gefährlich einstuft. Am 9. Oktober meldet er sich nach fast 400 Jahren auf Terra zurück.

Etwa zeitgleich gilt ein anderes Wesen als verschollen, Quiupu, das kosmische Findelkind. Alaska Saedelaere und Carfesch schließen sich den Suchgruppen an und der Sorgore überrascht einmal mehr mit neuem Wissen. Carfesch hat ebenfalls schon von den drei Ultimaten Fragen gehört, die vom wiederzuerbauenden Viren-Imperium im Auftag der Kosmokraten beantwortet werden sollen. Die erste Frage lautet: Wo beginnt und wo endet die Endlose Armada? Die zweite Frage beinhaltet ein Objekt mit der Bezeichnung Frostrubin und die letzte Frage lautet: Wer hat das GESETZ initiiert und was bewirkt es?

Südwestlich von Terrania, ca. 450 Kilometer entfernt, existiert das künstliche Wandergebirge Shonaar, zu dem ein gleichnamiges Städtchen gehört. Das junge Liebespaar Carl Pusek und Adylein Cont stellt als erstes einige Merkwürdigkeiten im Wandergebirge fest. An anderer Stelle begegnen Margo Ogden und Terrel Kadek dem Fremden Quiupu. Dieser spricht in großer Verwirrung von einem misslungenen Viren-Experiment und von einer Gefahr, die globale Ausmaße erreichen könnte. Anschließend stürzt Quiupu davon und die beiden Menschen wenden sich an die Parkverwaltung und an den Bürgermeister von Shonaar, die ebenfalls schon von unerklärlichen Geschehnissen gehört haben.

Salik, der nach Gesprächen mit Rhodan und Julian Tifflor nicht untätig sein will, schließt sich der Gruppe um Saedelaere an. Der Ritter erzählt dem Maskenträger von der „Steinernen Charta von Moragan-Pordh“, die fragmentarisch in den Gewölben unterhalb des Doms von Kesdschan erhalten ist. Diese beinhaltet die Regeln der Porleyter, die die Vorläufer des Ordens der Ritter der Tiefe waren. Auf diesen Fragmenten ist ebenfalls von einer Endlosen Armada, einem Frostrubin und dem GESETZ die Rede. Saedelaere, der weiß, dass Rhodan zur Zeit kein Interesse hat, nach Norgan-Tur zu reisen, spricht mit ihm darüber und macht den Vorschlag, die BASIS dorthin voraus zu schicken. Dann könnte der Terraner später per Distanzlosen Schritt folgen und würde keine Zeit verlieren.

Am 12. Oktober erreichen die ersten Meldungen aus Shonaar das HQ-Hanse. Rhodan hat außerdem soeben vom Ersten Terraner erfahren, das auf den Kontoren Arxisto in Thantur-Lok und Tolpex in der GMW Landschaftsveränderungen auftreten, die auf neue Aktivitäten Seth-Apophis’ hindeuten. Der Terraner wendet sich nach Luna, um mit NATHAN zu konferieren. Dabei will er nicht unerwähnt lassen, dass Salik von einer Zermürbungstaktik der negativen Superintelligenz gesprochen hat, die einem Großangriff von der Größe der Horden von Garbesch vorausginge. Währenddessen werden sich Reginald Bull und Galbraith Deighton um die Geschehnisse in Shonaar kümmern.

Das missglückte Viren-Experiment Quiupus stellt sich als Riesenmolluskel dar, die immer weiter wächst. Sie kann aber mit schweren Impulswaffen vernichtet werden.

Rhodan kehrt am 15. Oktober von Luna zurück. Er will Quiupu weiterhin seine Experimente erlauben, jedoch nicht mehr auf Terra. Außerdem soll die BASIS für den Fernflug nach Norgan-Tur ausgerüstet werden. Kurz darauf erreicht die nächste Hiobsbotschaft das HQ-Hanse. Bei dem Haluter Icho Tolot soll im Garbus-Distrikt, dem Künstlerviertel Terranias, eine Superdrangwäsche ausgebrochen sein.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 19. September 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2866 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com