Sprachnörgeleien 2400

Zugrunde liegender Roman: Robert Feldhoff - Zielzeit

Das Genörgel dient weniger der Kritik eines Romans als solchem sondern vielmehr der Kritik des Formulierens, Korrigierens und Lektorierens desselben. Insofern ist es eine große Erleichterung im NGF zu lesen, dass der Roman inhaltlich recht gute Kritiken bekommt. Nach den hier relevanten Kriterien fällt er nämlich glatt durch. Und das ist für einen Jubiband doch wirklich mehr als bedauerlich. Im Übrigen streike ich, wenn man mir noch mal so viel Arbeit macht. Das hat dann nichts mehr mit lustiger Wochenendbeschäftigung zu tun. Viele Dinge, die ich in anderen Romanen moniert hätte, erwähne ich hier gar nicht. Säuerlich.

Ärgernisse:
S.5: „Ein Schwapp Regen“
S.24: „Er verteilte Stücken“
Ist mir im Ausdruck zu regional gefärbt.

S.10: „Das shuttle verhielt vor einer Feldschleuse. Kampf-Shifts der Flotte verhielten links, rechts, über und hinter ihnen in Gefechtsbereitschaft“
Beim ersten Mal mag ‚verhalten‘ im Sinne von ‚anhalten‘ ja noch möglich sein, aber die Shifts sichern nur die Schleuse, das Verb ist deshalb deplatziert.
S.22: „Im Hintergrund verhielt der skurrilste Gast“
Auch hier ist das Verb unangebracht, denn Curcaryen hat sich vorher gar nicht erkennbar bewegt, so dass er auch nicht anhalten musste. Man könnte höchstens sagen, ‚er hielt sich‘ im Hintergrund. Wenn er unbedingt etwas verhalten musste, dann höchstens seinen Harndrang.
S.57: „die TAROSHI, verhielt bei zwanzigtausend Kilometern Distanz“
Na bitte, geht doch auch mal mit der richtigen Anwendung.

S.11: „‚Ist Minister Bull zur Kenntnisnahme autorisiert?‘, fragte er. Rhodan nickte. ‚Herzstücke der Meiler, Minister Bull‘, rief Daellian gegen den Flugwind, ‚sind die zwei Ultra-Injektoren‘“
Wie gut, dass er sich vergewissert hat. Aber was ist mit den anderen Anwesenden? Setzen die in dem Moment Ohrenschützer auf?

S.19: „Auch Alaska Saedelaere, der Friedensfahrer, war mit von der Partie. Daellian selbst als wissenschaftlicher Leiter der Operation sowie die geheimnisvollen Algorrian um Le Anyante und Curcaryen Varantir.“
Und die sind tatsächlich so geheim, dass sie im Verlauf des Roman gar nicht mehr auftauchen. Es ist dann nur noch die Rede von den beiden Eltern.

S.22: „Varantir ähnelte einem Zentauren....Doch die zwei knochigen Armpaare....ließen keine Sekunde vergessen, dass man es in Wahrheit mit einem Alien zu tun hatte.“
Sind im Perryversum die Zentauren nicht als Aliens definiert? Die wurden doch irgendwo zusammenexperimentiert oder?

S.33: „fortteleportiert, in mehr als dreißigtausend Kilometern Abstand zur Oberfläche. Wo sie von geostationär kreisenden Raumstationen aufgelesen...wurden.“ S.88: „Im geostationären Orbit kamen sie heraus, 32.257 Kilometer über der Planetenoberfläche. Weit entfernt von jeder Feindeinheit. ‚In der Tat‘, donnerte Tolot amüsiert, ‚darauf waren sie nicht eingestellt.‘“
Weil die Raumstationen gerade Mittagspause machten?

S.56: „Wo Rhodans Kabine eine Arbeitsecke besaß, hatte Mondra als Modul eine Ess-Nische einziehen lassen. Von dort kam der Kaffeeduft.“
Ich bin bestimmt nicht für Gleichmacherei, aber an dieser Stelle des Romans würde wohl auch Uschi von der Leine Schreikrämpfe kriegen.

S.66: „‚Und die Parapolisatoren?‘ ‚Sind verbraucht. Beide. Hin- und Rückweg.‘“
Als sie ihn verließen hatte Limbox den Hinweg schon erledigt. Er hätte also höchstens einen Tropfen für den Rückweg verbrauchen dürfen. Entweder hat er hier heimlich einen für sich beiseite geschafft oder es ist ein Logikfehler im Roman, was wahrscheinlicher ist, denn die Beiden hätten die fehlerhafte Begründung doch sofort merken müssen.

Ärgerliche Korrekturfehler:
S.15: „geschweige denn, sie zu anzuzünden“
S.18: „Eine Bekenntnis der Art“
S.52: „gehörig gegen die Strich ging“
S.54: „Aeganerin“ „Aegener“
S.18: „Denn ES hat Vertrauen in dich.“
‚setzt‘ oder ‚zu dir‘
S.49: „Die Tropfen hießen Parapolarisatoren“ „Den Parapolisator“
Und bis zum Ende des Heftes werden beide Bezeichnungen dutzendfach verwendet. Einfach nur ätzend.
S.55 „ARCHETIMS Sache“
Ein Genitiv-s ist kaum Teil der SI und sollte deshalb klein geschrieben ausreichen.
S.50: „Po-
thawk“
S.55: „Negas-
phäre“
S.82: „Vol
lalarm“
Was soll das sein? Ein automatisches Worttrennungsprogramm? Dann muss es aber noch viel lernen.

Nun zum eher lustigen Teil:
S.7: „Er deutete auf eine Schwebeplattform, die sich aus dem Sperrgebiet näherte....Rhodan bat die Terraner in den SERUNS, von ihrem Gleiter abzusteigen.“
Von der Schwebeplattform zum Gleiter in wenigen Minuten. Das ist wahrer technischer Fortschritt.

S.17: „Rhodan trat in den Flur, prüfte jeden Raum, die rechte Hand an dem Mikro-Nadler, den er am Unterarm verborgen bei sich trug.“
Jetzt ist Phantasie gefragt. Am linken Unterarm? Den linken Arm nach vorne gereckt, die rechte Hand am linken Unterarm, quasi mit dem linken Mittelfinger zielend? Das bedeutet, der Nadler war handwärts gerichtet angebracht. Oder war er umgekehrt angebracht, so dass man ihn mit rechts schnell greifen konnte? Dann hätte Perry die Raumprüfung wie ein Mönch absolvieren müssen, beide Hände vor der Brust in Höhe des jeweils anderen Unterarms. Mit weiten Ärmeln, damit er an die Waffe auch herankonnte? Oder war der Nadler gar am rechten Unterarm angebracht wie der Derringer beim guten alten Doc Holliday? Aber wie könnte er dann mit der Hand den Nadler berühren? Nee, alles ziemlich viel und gefährliche Akrobatik. Und seit wann läuft Perry überhaupt in seiner eigenen Residenz so bewaffnet herum?

S.20: „Nur Rhodan selbst blieb noch außerhalb zurück.......Ein Dröhnen füllte die Luft, allgegenwärtig und von einer akustischen Präsenz, die Rhodans und Bulls Füße zittern machte.“
Bulls Füße, die Perry gerade mal zufällig dabeihatte?

S.22/24: „Im Konferenzraum ....sammelte sich der Führungsstab. ....Der Raum war voll.... Er verteilte Stücken an Gucky, Mondra und Alaska Saedelaere....Rhodan wollte seine Leute nicht entmutigen sondern einschwören.....und was zeigte besser das Miteinander als ein Kuchenblech“
Besonders wenn er dann nur seine Unsterblichenclique bedient.

S.43: „Rhodan sah die Lastkurve des Prallschirms Richtung fast am Maximum“
Ist das noch eine andere Richtung als Richtung Maximum?

S.52: „‚Ortung!‘, tönte drei Stunden später wiederum Alarm durch die Zentrale.“
Originelle Alarmsirene.

S.52: „Ein Raumfahrzeug erschien am Standort des Verbandes. Keine Traitanks, bemerkte Rhodan“
Endlich mal Einer, der Plural und Singular klar auseinanderhalten kann.

S.60: „ARCHETIMS körperloser Leib mochte im HORT vor Ort sein – doch sein Geist weilte weit entfernt.“
Wobei sich die Frage stellt, ob das für einen körperlosen Leib überhaupt irgendeine Rolle spielen kann.

S.61: „Der Tresor war ihr Zufluchtsort. Der letzte Winkel der Treck-Zentrale, an dem sie niemand stören konnte....Hätte eine Fusionsbombe die Treck-Zentrale ausgelöscht, Kamiko hätte nichts davon bemerkt.“
Da der Tresor ein Teil der Zentrale ist, kann diese Behauptung nur Bezug darauf nehmen, dass man die Explosion einer Bombe bei entsprechender Stärke sowieso nicht mehr mitbekommt. Aber dann auch nirgendwo in der Zentrale.

S.62: „Varanitr und Le Anyante sind in schlechtem Zustand“
Dann müssten sie wohl mal wieder gewartet werden. Gegebenenfalls auch renoviert.

S.65: „Die Verwalter nahmen ihre Generalin im Empfang“
Gut, dass die Serie absolut unverdächtig ist, öffentlichen Gruppensex zu propagieren.

S.66: „Das Landefeld erstreckte sich am Westrand der Stadt Oaghon, über mehr als fünfzig Kilometer in jeder Richtung.“
Wirklich in jeder? Arme Stadt.

S.92: „Die JULES VERNE wird galaxisweit per Streckbrief gesucht!“
Und wenn der vollstreckt ist, ist sie so lang wie die SOL?

Der Vollständigkeit halber noch Hinweise Anderer zur gesamten Veröffentlichung:

Auf den Druckfehler  des Titelbilds „Negaspähre“ hat der Verlag selbst in seiner Entschuldigung aufmerksam gemacht.

Hawaklar machte zuerst auf den Bezugsfehler im Vorspann aufmerksam „Diese Negasphäre entsteht in der Galaxis Hangay – einem Ort, an dem gewöhnliche Lebewesen nicht existieren können“

Wepe wies darauf hin, dass die Bebilderung im Innenteil zur Zusammensetzung der JV nicht der Beschreibung im Roman entspricht, da auf dem Bild die JV2 mit dem Bug andockt.

Eigentlich nehme ich zu den Dingen außerhalb des Romantextes nicht Stellung, aber weil ich mich so gefreut habe – und natürlich damit ich das letzte Wort habe – weise ich doch mal auf die Kontaktanzeige auf Seite 45 hin. Wer wäre geeigneter zu antworten als der Einsamer der Zeit, wenn hier eine „einsame die“ annonciert? (Kopf einzieh und schnell weg)

Metadaten

Diese Nörgelei wurde verfasst von Kritikaster

Die aktuelle Version wurde am 19. August 2007in die Datenbank eingepflegt

Diese Nörgelei wurde 5391 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com