Sprachnörgeleien 2395

Zugrunde liegender Roman: Arndt Ellmer - Die Gen-Sammler

S.5: „Morian Kinnairds Hand...war ausgesetreckt“
S.12: „glich die Geschwindigkeit jener der anderen Schiffen an“
S.14: „Nachfolger des legendänren Kaith Odonnue“
S.14: „strotzte...nur so vom Leben“
S.21: „Wir töten nicht, wie verwunden nicht“
S.21: „war beinahe schon legendär. Ein Wunder waren sie indes nicht“
Nein, diesmal ganz bestimmt keine Zwei für den Korrektor

S.12: „Wenige Lichtminuten entfernt dümpelten Tausende lemurischer Kugelschiffe.“
Nein, dieses Verb widerspricht meinem Sprachempfinden allzusehr. Um ‚dümpeln‘ zu können, würden die Schiffe Wasser unter dem Rumpf benötigen und das sehe ich da im All weit und breit nicht.

S.13: „Durch die Zerstörung von Zeut hatten sich die Bahnen der inneren Planeten ein Stück nach außen verschoben.“
Ja nu‘, na klar. Als die Gravitation von Zeut sie nicht mehr nach außen zog sagten sich die Planeten ‚Was ist denn da los, gehen wir doch mal nachsehen.‘

S.14: „Rüstungsbetriebe, die im Zehnminutentakt Waffen und Schiffsteile ausstießen“
Abwechselnd? Oder alle 10 Minuten je ein Teil? Und was beobachtet Morian da konkret? Alle 10 Minuten fliegt wieder eine Pistole aus dem Schornstein?

S.15: „abwärts in eine Schlucht sank, die ihm Ortungsschutz bot, vor allem aber unliebsame Kollisionen verhinderte.“
So ganz vermeiden kann man diese Raumschiffskollisionen nun mal nicht, aber es sind doch immer wieder ‚unliebsame‘ Ereignisse. Und dann der ewige Ärger mit den Versicherungen.

S.16: „Die Lemurer waren das einzige festgestellte Volk in diesem Spiralarm mit Anakonen-Genen.“
Wer und wann hat denn die anderen Völker daraufhin untersucht?

S.21: „In dieser Zeit hatte die Lernfunktion seines Programms zahllose Updates erfahren.“
Na prima, dann kann er jetzt ja viel besser lernen.

S.25: „ ‚Wo ist sie?‘ ‚An einem Ort, der absoluter Geheimhaltung unterliegt.‘ ...‘Der Inkub besitzt noch immer keine Informationen über den Aufenthalt deiner Gefährtin‘“
Was nun? Kennt er den Ort nicht oder darf er nichts drüber sagen?

S.26: „Was sie immer hier unten schuf“
War bestimmt etwas anderes als was sie immer da oben schuf.

S.27: „ ‚Darin liegt die tödliche Gefahr für die Spektralen Inselstaaten....Wir können nicht jedes Schiff durchsuchen, das in die Spektralen Inselstaaten einfliegt.‘“
Was nicht? Es können nur Schiffe einfliegen, für die sie besondere Schleusen schalten. Wenn man unter solchen Bedingungen nicht kontrollieren kann, wann denn dann? Nun den Schluss zu ziehen, man brauche eine Hyperweiche, die alle Schiffe automatisch einschleust und dann sei das Problem der Kontrolle gelöst, ist schlichtweg Schwachfug.

S.29: „Morian fasste in diesem Augenblick den Entschluss, sich nicht mit ein paar Floskeln abspeisen zu lassen, sondern der Wahrheit auf den Grund zu gehen....‘Wir rühren da an ein Geheimnis, von dem wir besser die Finger lassen sollten‘, sagte sie....Morian seufzte ‚Es ist wohl wirklich das Beste, wenn wir es auf sich beruhen lassen.‘“
E
ine treffende Charakterisierung des Sphero. Aber ob der Ausdruck ‚einen Entschluss fassen‘ in diesem Zusammenhang wirklich angebracht ist?

S.32: „Großkalibriges war verboten und wurde bei Zuwiderhandlung von den Spektral-Inkubs sofort geahndet.“
Ich sehe die Säulenroboter schon vor mir, diesmal mit erhobenem Finger und energischem ‚Du,du,du!‘

S.32: „Um ausreichend Genmaterial für eine Therapie zu erhalten, benötigen wir einen Pool im dreistelligen Millionenbereich.“
Sicher, es geht da um ein kompliziertes Unterfangen, aber von was für einer Therapie ist da die Rede? Und ist das etwas anderes als die Nachzüchtungen, die später mit einem sehr viel kleineren Pool möglich sind?

S.38: „Die Lemurer hatten immer geschwiegen, aber in ihrem Blick hatten sie ohne Ausnahme diesen Ausdruck von kaum bezähmbarer Gier gehabt.“
Ja klar, deshalb hat man sie immer für friedliche Freunde gehalten. Die gucken nun mal immer und ohne Ausnahme so.

S.50: „ ‚Die Valianer sind inzwischen ausgestorben‘, sagte er so laut, dass Erilyn es zwei Räume weiter hören konnte. ‚Es leben nur noch 9000 Sphero‘“
S.52: „Und nach dem Tod der letzten Sphero war es noch schlimmer geworden. Die Chronologie entnahm er dem Spektral-Inkub des Turms. Die Ani-Sferzon hatten sich, vermutlich gegen den Widerstand der Androiden und der Valianer, alles angeeignet, was die Sphero hinterlassen hatten“
Gegen den Widerstand der schon lange vorher ausgestorbenen Valianer? Na ja, wenn man geistergläubig ist.

Metadaten

Diese Nörgelei wurde verfasst von Kritikaster

Die aktuelle Version wurde am 15. July 2007in die Datenbank eingepflegt

Diese Nörgelei wurde 4563 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com