Sprachnörgeleien 2386

Zugrunde liegender Roman: Michael Marcus Thurner - Die Diskrete Domäne

S.6: „Unwillkürlich musste ich lächeln – und freute mich im selben Augenblick, dass ich die Gabe dazu besaß.“
S.22: „Ich setzte ein vertrauenerweckendes Lächeln auf und hoffte, dass die Kleinwüchsigen meine Physiognomie ebenso deuten konnten wie ehedem die Lemurer.“
S.40: „Ich zog die Mundfalten hoch. Es war ungewöhnt und fühlte sich seltsam an. Doch die Telomon behaupteten, dass Lächeln gesund sei und die Distanz zwischen mir und ihren Artgenossen rascher verringern würde.“
Habe ich da was nicht mitgekriegt? Ist er schwer schizophren oder hat einen Programmierungsfehler?

S.15: „Lass das Finger gefälligst dort, wo sie hingehören, Lemaha!“
Da Alexim im Übrigen eigentlich fehlerfrei spricht, müssen wir schließen, dass ihn sexuelle Anmache ganz schön verwirrt?

S.27: „ ‚Als Händler besitzen sie die Freiheit, mit ihren Kamhalox umherzuziehen, um die Diskrete Domäne kennenzulernen. Mir hingegen bleibt dieser Weg versperrt.‘“
S.42: „Während ringsum gefeiert wurde, Synge und Taudy...eine kesse Sohle hinlegten und Dendio Bauchel eine zünftige Ansprache gegen den Verfall der Sitten hinlegte“
Es bleibt unklar, warum er sich beschwert, nicht reisen zu können, wenn er dann plötzlich Bankette auf fremden Planeten feiern kann.

S.39: „Morris und Alexim erwarteten mich am Durchgang, unmittelbar neben dem Dormoid. Das Gerät war mittlerweile im Boden eingesunken. Es verschwand allmählich von der Oberfläche Dynh Abhwelts. Es hatte seine Schuldigkeit getan.“
Leuchtet mir nicht so ohne weiteres ein. Der Androide legt größten Wert auf Erhalt und Nutzung der alten lemurischen Technik, lässt ein offensichtlich teures und effizientes Gerät aber beiläufig verrotten wie ein gebrauchtes Papiertaschentuch Was macht ihn denn so sicher, dass er es nicht noch einmal benötigt?.

S.56: „ ‚Ich muss den Zapfer und die Speicherbänke rückbauen, um den Betrieb der Anlage zu gewährleisten.‘“
S.57: „ ‚Der Transmitter wird wohl bald aktiviert werden. Die Folgen wären unabsehbar, wenn ich die hiesigen Anlagen nicht so rasch wie möglich in den ursprünglichen Zustand rückversetzen würde.‘“
S.58: „ ‚Durch die Verstärkung der Zapfstrahlung dauert es doch keinen Monat mehr, oder?‘....‘Es sind noch....‘ ....Ein Energiefeld manifestierte sich zwischen den Sonnen des Gulver-Duos. Das typische Aufrissbild einer Transmitterzone entstand. Es besaß einen Durchmesser von mehr als acht Lichtsekunden..“
Also erst kündigt er an, dass der Zapfstrahl abgeschaltet werden muss, damit der Transmitter funktionieren kann, dann verstärkt er den Strahl und gleichzeitig funktioniert der Transmitter ohne Probleme. Was denn nun?

Metadaten

Diese Nörgelei wurde verfasst von Kritikaster

Die aktuelle Version wurde am 20. Mai 2007in die Datenbank eingepflegt

Diese Nörgelei wurde 3724 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com