Sprachnörgeleien 2380

Zugrunde liegender Roman: Horst Hoffmann - Es kam aus der Sonne

S.12: „Auch wenn die Mächtigen ‚schliefen‘,....erwartete er sich von ihnen etwas. Und wenn es nur ein Blick auf diese fremdartigen Unsterblichen war. Er konnte nicht genau sagen, was er sich von ihnen erhoffte. Eine Erwartung, einen Thrill, einen kaum zu beschreibenden Reiz“
Er erwartete sich von den Mächtigen einen Blick auf sie? Und erhoffte eine Erwartung? Also ehrlich gesagt ist mir das zu philosophisch im allerschlechtesten Sinne.

S.22: „Sie ließen allerdings keinen Aufschluss auf die Dauer des Aufenthalts...zu.“
Aufschluss kann es eigentlich nur ‚über‘ etwas geben oder auch nicht, Rückschlüsse wären dagegen auch ‚auf‘ die Dauer zulässig.

S.23: „Er legte eine ganz kurze Pause.“
So kurz, dass es nicht mal für einen ganzen Satz reichte.

S.32: „Perry Rhodan, Gucky und Aquinas standen unmittelbar vor dem schweigenden ‚Objekt‘ zwischen ihm und der Plattform. Beide trugen schwere Kampfanzüge.“Einen trug Perry Rhodan und einen Gucky Aquinas.

S.33: „Nach kurzer Beratung hatte Perry Rhodan zugestimmt – sogar gegen den Rat seiner Offiziere.“
Nennt man das wirklich eine Beratung? Ich sage euch, was ich tue und nun seid ruhig?

S.33: „Gucky und er hatten ihre Kampfanzüge angelegt und Aquinas mit einem Gleiter über die gewaltige Montageplattform des PONTON-Tenders geleitet......Aquinas hatte schon während ihres Ganges bestätigt...“
Höchstens während ‚seines‘ Ganges, denn sonst lief ja keiner.

S.40: „ Er bewegte sich unaufhaltsam auf den Paratron zu, der die JAK ANTERNO umhüllte....nun flog es auf den TERRANOVA-Schirm zu. Es bremste nicht ab, es riskierte die Kollision......‘Den Paratronschirm abschalten!‘, schrie er.“
Was definitiv viel zu spät wäre, wenn er tatsächlich bereits auf den TERRANOVA-Schirm zufliegen würde.

S.43: „Mit immer noch irrwitziger Beschleunigung passte sich der Ermittler an die Bewegung der SEOSAMH an, bis er schließlich an der Wandung des Konglomerats zum Stillstand kam.“
Also irgendwie versagt meine Fantasie bei der Vorstellung dieses Manövers und gleichzeitiger ‚irrwitziger Beschleunigung‘. Was soll denn dann die SEOSAMH für ein Tempo haben – und warum?

S.51: „Die Hitze schlug immer höher“
Bei Flammen ist die Bewegung des Schlagens ja durchaus vorstellbar aber warum und wie schlägt denn hier die Hitze?

S.51: „Nach seinen Begriffen flammten die Wände“
Und was taten sie dann nach den Begriffen des durchschnittlichen deutsch sprechenden Lesers unserer Tage?

S.54: „Der riesige Block löste sich von seinem Untergrund und hob sich in die Höhe, als sei er ein leichtes Gefäß. Blondall sah mit geöffneten Augen zu.“
Also erstmal bin ich natürlich dankbar, dass er die Augen aufgemacht hat, sonst hätte ich als Leser ja auch nichts gesehen. Aber dann habe ich die Probe aufs Exempel gemacht, einen Zahnputzbecher als leichtestes verfügbares Gefäß auf den Küchentisch gestellt und zugesehen, wie es sich in die Höhe hob, damit ich einen Eindruck davon bekam, was der Block da gemacht hat. Also ich weiß nicht, ich habe eher den Eindruck bekommen, dass auch leichte Gefäße nicht die Neigung haben, sich in die Höhe zu heben.

S.57: „dass sich die drei Schiffsteile zunehmend mit unfassbaren Werten aufheizten. Der Prozess beschleunigte sich.“
Und wie nennt man die Werte dann? ‚Ehemals unfassbar‘?

S.59: „Mit grimmigem Blick starrte er auf den Dunklen Ermittler, der vor ihm in einer vergrößerten Hologramm-Darstellung schwebte.“
Vergrößert wem gegenüber? Der Originaldarstellung?

Und wenn wir schon mal dabei sind noch ein Blick auf die

LKS: „Die Handlung kann aber verständlicherweise nicht regelmäßig an jeden Schauplatz zurückkehren. Da bräuchten wir sonst tausend Bände bis wir fertig sind.“
Das ist eine Logik zum purzeln. Ich kann mir doch nicht regelmäßig morgens und abends die Zähne putzen, da bräuchte ich sonst hundert Tage bis ich fertig bin. Ja, mehr ist zu dem Thema auch wirklich nicht zu sagen.

Metadaten

Diese Nörgelei wurde verfasst von Kritikaster

Die aktuelle Version wurde am 06. April 2007in die Datenbank eingepflegt

Diese Nörgelei wurde 4733 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com