Sprachnörgeleien 2346

Zugrunde liegender Roman: Christian Montillon - Chyndors Weg

S.11: „als einsame Silhouette, die zaghaft auf die energische junge Frau zu warten schien.“
Ein schöner Gegensatz. Aber eine schräge Wortwahl. Denn Warten ist eine zu wenig aktive Handlung, als dass sie ‚zaghaft‘ ausgeführt werden könnte.

S.17: „Für den Fall, dass der Nukleus eine Lösung findet, wird er nicht nur der Hilfe einer einzigen OREON-Kapsel bedürfen.....Wenn es überhaupt eine Lösung gibt, braucht Terra den kompletten Geheimbund hinter sich.“
Was für ein Quatsch. ‚Ich habe keinen Plan, aber der geht nur, wenn alle mitmachen.‘ Und mit dieser Form der nicht vorhandenen Logik wird dann die gesamte Handlung des nächsten Romans begründet

S.19: „gerade einmal 9071 Lichtjahre; ein Katzensprung von einer guten halben Stunde Flugzeit bei vollem Überlichtfaktor.“ S.29: „stehen uns weit über anderthalb Millionen Lichtjahre bevor.....Selbst mit maximalem Überlichtfaktor eine Reise von mehr als vier Tagen“ S.29: „ist knapp 40.000 Lichtjahre entfernt. Wir können in zweieinhalb Stunden dort sein.“
Wer zum Teufel hat die FORSCHER vor diesem Heft dermaßen ‚frisiert‘. Da kommen normale OREON-Kapseln mit ihren 40 Mio ÜL aber nicht mit.

S.20: „Kantiran wappnete sich auf einen Kampf“
Ist jetzt meine Vermutung richtig, dass es wahlweise heißen sollte ‚bereitete sich auf einen Kampf vor‘ oder ‚wappnete sich für einen Kampf‘ und dass beim Überarbeiten eine Mischung beider Floskeln übersehen wurde oder gibt es eventuell regional wirklich die abgedruckte Formulierung ?

S.27: „ ‚Die Dinge wiederholen sich.‘ Kantiran erhob sich und strich die braune Lederjacke glatt. ‚Wieder eine Negasphäre, wieder tritt mit dem Nukleus eine höhere Wesenheit an, um eine Retroversion durchzuführen – wenn wir auch nicht die geringste Ahnung haben, was das bedeutet. Und wieder spielen Cynos eine Rolle. Irgendetwas geht hier vor!‘“
So kennen wir ihn, so lieben wir ihn. Unseren Kanti. Immer wieder für eine überraschende Schlussfolgerung gut. Zu einem solchen Schlusssatz passt sogar knittriges Leder.

S.40: „Kantiran bemerkte, dass Alaska Saedelaere die Zentrale betrat. Damit waren alle Passagiere der FORSCHER versammelt.“
Ich habe leichte Zweifel, ob Alaska bei seiner Befehlsgewalt vom Schiff als ‚Passagier‘ betrachtet wird.

S.48: „dass Cosmuel an der Grundeinrichtung bislang nichts verändert hatte, außer der Tatsache, dass auf dem grünen dreibeinigen Ziertischchen neben dem schmalen Bett eine Vase stand“
Da ich im ganzen übrigen Roman keine nennenswerten Spuren von Ironie oder Sarkasmus wahrgenommen habe, bin ich über dieses Tischchen glatt gestolpert.

S.50: „empfand plötzlich erbärmliche Angst...weil Cosmuel sich in tödliche Gefahr zu begeben beabsichtigte.“ S.51: „Kantiran beobachtete mit zunehmendem Unbehagen, wie die beiden in die Zone der Dunkelheit eindrangen.“
‚Zunehmendes Unbehagen‘ als Steigerung von ‚erbärmlicher Angst‘ ist zumindest etwas ungewöhnlich.

S.52: „Alaska verließ sich nur äußerst ungern auf Technik, die er nicht verstand.“
Den Satz musste ich zweimal lesen, bevor ich glaubte, was da stand - und brüllend loslachte.

S.57: „übertönte sogar das scheinbar unendlich laute Rauschen seines Blutes.“
‚Unendlich‘ zur Betonung einer Lautstärke ist an sich schon keine glückliche Wortwahl. Wenn dieses ‚Unendliche‘ dann aber noch getoppt wird, entlarvt es sich endgültig als unendlich falsch gewählt.

S.6 „Chyndors schmale, gespaltene Zunge huschte“ S.14: „die zwar auf der Zunge prickelte“ S.30: „die höchst sensiblen Geruchsrezeptoren auf seiner Zunge“ S.33 „Chyndors Zunge“ S.37: „biss sich auf die Zunge“ S.45: „Mas Bathe züngelte.“ S.51: „die gespaltene Zunge des Heesorters“ S.57: „die Zunge pochte und schmerzte“ S.62: „Die Zunge hing wie ein ausgedörrter Zellklumpen“
Es geht hier um eine allgemeine und vier verschiedenen Personen zugehörige Zungen. Nach meiner Schätzung dürfte das der bisherige Rekord in Zungenbetrachtung für einen PR-Roman sein.

Ach und Glückwunsch an das Korrektorat für diesen Roman. Sehr saubere Arbeit.

Metadaten

Diese Nörgelei wurde verfasst von Kritikaster

Die aktuelle Version wurde am 10. August 2006in die Datenbank eingepflegt

Diese Nörgelei wurde 4124 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com