Sprachnörgeleien 2339

Zugrunde liegender Roman: Hubert Haensel - Ein halber Mensch

S.5: „ Der Alarm heulte durch die TRAJAN.......Obwohl das Flaggschiff....durch den Raum fiel, hatte genau das irgendwann geschehen müssen....’Nach wie vor besteht keine akute Bedrohung.’ Der Kommandant wandte sich über Interkom an die Besatzung.“
Warum also hatte genau das geschehen müssen? Und was überhaupt? Dass der Alarm heulte? Das musste geschehen, weil man so traditionell Kapitel in einem Perry-Heft beginnt. Ob das nun Sinn macht oder nicht ist egal.

S.8: „Das kühle Metall zwischen den Fingern brachte mich vollends zur Besinnung, aber da war es schon zu spät, den Fehler zu bereuen. Ein warnendes Zischen ausstoßend, zuckte mir der Schlangenschädel entgegen, zugleich riss ich die Hände hoch und schlug die Arme des Mor’Daer auseinander, drehte mich halb zur Seite und hebelte den Gegner über mich hinweg.“
Grandiose Kampftechnik. Es wird zwar nicht klar, warum der Mor’Daer die Arme zusammen hält und warum das unseren Roi stört, wenn es denn überhaupt so ist, noch erfährt man, was er zur Abwehr des entgegenzuckenden Schlangenschädels unternimmt. Aber dafür hebelt er den Kerl mit einer Hand aus, denn die andere hält schließlich die Waffe und kann deshalb nicht mit zugreifen.

S.11: „der hautnahe Anblick“
Müsste es nicht korrekterweise ‚pupillennah’ oder ‚retinanah’ heißen? Ein ‚hautnaher Anblick’ jedenfalls ist etwas irritierend.

S.23: „Schließlich drehte mich auf die Seite“
Und da ist er wieder, der große Unbekannte, der ansonsten im ganzen Heft gar nicht mehr vorkommt.

S.32: „die Anweisung hat uns von höchster Instanz ereilt.“
Macht das Verb deutlich, was der Sprecher von dieser Instanz hält oder ist es ein sprachlicher Ausrutscher?

S.43: „Treppen führten zu mehreren auskragenden Galerien hinauf, hinter ihnen warteten mehrere Schotten auf mich.“
Um ihn zu überfallen – oder doch nur auf ein Dudelsackständchen? Ich weiß, ich bin schon vor Jahren darauf hingewiesen worden, dass meine Kritik an den ‚Schotten’ nicht berechtigt ist, da das ein zulässiger Plural von Schott ist. Aber er ist auch missverständlich. Es gibt außer der Gewohnheit keinen Grund, nicht den Plural ‚die Schotte’ zu verwenden, der zumindest eindeutig wäre.

S.45: „ ‚Hast du nichts zu tun, Missgeburt?’“
Diese Bemerkung überzeugt nicht, wirkt zumindest schräg. Es geht in der Bark massenhaft um Produktionsausschuss, sei es aus den Ziehtanks oder aus Operationsexperimenten. Dass die Mor’Daer dafür abwertende Bezeichnungen haben ist logisch. Aber die dürften sich anders anhören.

Metadaten

Diese Nörgelei wurde verfasst von Kritikaster

Die aktuelle Version wurde am 29. Juni 2006in die Datenbank eingepflegt

Diese Nörgelei wurde 4559 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com